Namibia



Alles zum Ort "Namibia"


  • Himmelfahrts-Gottesdienst an der LWL-Kapelle

    Fr., 24.05.2019

    Singende Gäste aus Namibia

    Beim Open-Air-Gottesdienst an der LWL-Kapelle wird am Donnerstag, 30. Mai, auch der Chor Thlokomela aus Namibia (kleines Foto) dabei sein.

    Steht der Himmelfahrts-Feiertag an, laden evangelische und katholische Kirchengemeinde seit Jahren zusammen mit der „Offensive“ zum ökumenischen Gottesdienst ein. Der findet unter freiem Himmel an der LWL-Kapelle statt.

  • Rückgabe vereinbart

    Fr., 17.05.2019

    Cape-Cross-Säule: «Markantes Zeichen» oder «Ablenkung»?

    Andreas B.D. Guibeb, Botschafter der Republik Namibia, vor der Säule von Cape Cross, 1,1 Tonnen schwer.

    Ein wichtiges Symbol des deutschen Kolonialismus geht zurück nach Namibia. Doch in Museen stapeln sich weiter Objekte zweifelhafter Herkunft. Experten geht die Restitution deutlich zu langsam.

  • „Thlokomela“ kommt wieder nach Lengerich

    Mi., 15.05.2019

    Musik und Tanz aus Namibia

    Fünf Auftritte absolvieren die jungen Frau und Männer von „Thlokomela“ von Ende Mai bis Anfang Juni in Lengerich

    Für viele Lengericher dürften sie keine Unbekannten sein, die Mitglieder der Gruppe „Thlokomela“ aus Namibia. Sie kommen nun erneut in die Stadt und absolvieren mit Musik und Tanz mehrere Auftritte.

  • Konzert bereitet auf Namibia-Reise vor

    Mi., 27.03.2019

    „Musik kennt keine Grenzen“

    Das Blechbläserensemble des Kirchenkreises und der Posaunenchor Lienen treten gemeinsam auf.

    Am Samstag, 30. März , ab 19 Uhr findet ein besonderes Blechbläserkonzert in der evangelischen Kirche Lienen statt. Zu Gast ist das Blechbläserensemble des Kirchenkreises Tecklenburg unter Leitung von Ursula-Maria Busch.

  • Schüler aus Münster gestalten Workshops in Namibia

    Fr., 08.03.2019

    Bildungsarbeit hautnah

    Super fanden die Schüler und Lehrer der beiden münsterischen Unesco-Schulen Schillergymnasium und Primusschule ihre dreiwöchige Workshop-Arbeit in Windhoek in Namibia.

    Schüler des Schillergymnasiums, der Friedensschule und Vertreter des Theaters Cactus und des Vereins „skate aid“ haben in Namibia in zwei Schulen Workshops veranstaltet und spannende Erfahrungen gemacht.

  • «Historischer Moment»

    Do., 28.02.2019

    Baden-Württemberg gibt Kulturgüter an Namibia zurück

    Namibias Staatschef Hage Geingob bei der Übergabe der zu Kolonialzeiten geraubten Kulturgüter.

    Die Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte hat noch einen weiten Weg vor sich. Einen Schritt hat nun Baden-Württemberg in Namibia getan. Doch nicht alle in dem afrikanischen Land sind über die Umstände glücklich.

  • Westbeverner Verein „Waisenkinder in Namibia“

    Do., 07.02.2019

    Reise in eine andere Welt

    Hans-Jürgen Pfützner (v.l.), Richard Kavetamunisa, Georg Hundertmark und Hubert Kleuser trafen sich in Vadrup.

    Der Westbeverner Verein „Waisenkinder in Namibia“ hilft seit Jahren in dem afrikanischen Staat. Jetzt bekamen sie Besuch aus Afrika.

  • Kolpingsfamilie und Heimatverein laden zu Diavortrag ein

    Di., 05.02.2019

    80 Interessenten „reisen“ nach Namibia

    Martin Weiß und Hubert Wobbe begrüßten Armin Klaverkamp und 80 Gäste zum Vortrag über Namibia.

    Zu einem interessanten und gleichsam unterhaltsamen Vortrag über eine Reise nach Namibia hatten der Heimatverein Ascheberg und die Kolpingsfamilie eingeladen.

  • Diashow für Heimatfreunde und Kolpingsfamilie

    Fr., 25.01.2019

    Armin Klaverkamp berichtet über eine Reise durch Namibia

    Land und Landschaft, Tiere und Menschen aus Namibia sind im Vortrag von Armin Klaverkamp zu sehen.

    Der Heimatverein und die Kolpingsfamilie Ascheberg gestalten gemeinsam am 4. Februar (Montag) um 17 Uhr einen Bildervortrag im Pfarrheim Ascheberg mit dem Thema: „Namibia unbekannte Schönheit im Süden Afrikas“.

  • Im Naturschutzgebiet KAZA

    Di., 15.01.2019

    Afrikas Süden zwischen Löwenjagd und Massentourismus

    Unentdeckter Naturschatz am Sambesi: die Sioma Falls.

    KAZA ist das größte grenzüberschreitende Naturschutzgebiet der Erde. Es erstreckt sich über fünf Länder und umfasst einzigartige Safari-Hotspots im südlichen Afrika. Doch während manche hier für Löwenleben kämpfen, wollen andere nichts lieber als die Jagd zurück.