Neukölln



Alles zum Ort "Neukölln"


  • Erschossen in Neukölln

    Fr., 06.03.2020

    War es ein rechtsextremer Täter? Doku über Mord an Burak B.

    Denkmal für den ermordeten Burak B: Der junge Mann wurde auf einer Straße in Berlin-Neukölln erschossen.

    Der Mörder kam wie aus dem Nichts. Er ging auf eine Gruppe von jungen Männern in Berlin-Neukölln zu, feuerte mehrere Schüsse ab und verschwand wieder im Dunkeln. Es gab keine Spuren und kein Motiv. Seit 2012 rätseln Polizei und Angehörige über diese Tat.

  • Jahreswechsel

    Di., 31.12.2019

    Böller an der Autobahn - Schreckschusspistolen in Neukölln

    Berlin (dpa) - Wenige Stunden vor dem Jahreswechsel haben Unbekannte an der Autobahn 100 in Berlin mit Böllern geworfen. Auch im übrigen Stadtgebiet kam es zu etlichen Einsätze wegen Feuerwerkskörpern. In Neukölln etwa schossen junge Männer schwere Böller mit einer Steinschleuder quer über die befahrene Sonnenallee. Andere Männer feuerten mit Schreckschusspistolen in die Luft. Ein Polizeisprecher sprach gegen 21.30 Uhr von einem vergleichsweise normalen Einsatz-Aufkommen für einen Silvesterabend in der Hauptstadt.

  • Namedropping

    So., 22.09.2019

    Thees Uhlmann über Berlin, St. Pauli und den Rest

    Guiter Platz: Thees Uhlmann in der Astra Stube in Neukölln.

    Thees Uhlmann legt nach längerer Pause ein neues Album vor. «Junkies und Scientologen» wimmelt nur so vor bekannten Namen. Im Interview sagt der Singer-Songwriter, was ihn zum Comeback motiviert hat.

  • Verkehr

    Mi., 07.08.2019

    Fahrsicherheitstrainings für E-Scooter geplant

    Zwei Personen fahren gemeinsam auf einem E-Tretroller.

    Unfälle, Regelverstöße, rücksichtsloses Parken: Die neuen E-Tretroller sorgen seit Wochen für Gesprächsstoff. Am Mittwoch kommen Verkehrssenatorin, Polizeipräsidentin, mehrere Bezirksbürgermeister und Verleiher zusammen. Mit welchem Ergebnis?

  • TV-Tipp

    Di., 16.07.2019

    Mein Haus, mein Kiez, mein Clan - Wem gehört Neukölln?

    Martin Hikel ist seit 2018 Bezirksbürgermeister in Neukölln.

    Er war Mathe-Lehrer, jetzt ist er Bezirksbürgermeister in Neukölln. In dem Berliner Kiez fährt die Polizei oft Einsätze gegen Clan-Kriminalität - für Martin Hikel ist Dabeisein Teil seines Polit-Jobs.

  • Lesung in Flüchtlingsunterkunft

    Fr., 15.03.2019

    Erfahrungen eines Juden in Neukölln

    Autor und Publizist Armin Langer las aus seinem Buch „Ein Jude in Neukölln“ in der Flüchtlingseinrichtung Von-Esmarch-Straße

    Anlässlich der Wochen gegen den Rassismus – seit über 20 Jahren finden sie regelmäßig um den 21.März statt – wurde in der Flüchtlingsunterkunft Von-Esmarch-Straße eine Ausstellung der Illustratorin und interkulturellen Psychologin Soufeina Hamed gezeigt. Zudem fand mit guter Resonanz eine Lesung in den Verwaltungsräumen statt.

  • Kriminalität

    Di., 22.01.2019

    Polizist bei Kontrolle angefahren: Gesuchter gefasst

    Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

    Berlin/Düsseldorf (dpa/bb) - Ein polizeibekannter Krimineller, der vor rund einem Monat einen Polizisten in Berlin-Neukölln angefahren haben soll, ist gefasst. Der 22-Jährige sei am Montagmittag in Düsseldorf festgenommen worden, teilte die Berliner Polizei am Dienstag mit. Anlass war ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf in einem anderen Fall: Der Berliner wurde wegen Raub- und Gewalttaten an seiner Ex-Freundin gesucht, wie die dortige Polizei bekanntgab. Zur Festnahme kam es dank eines Zeugenhinweises. Noch am Dienstag sollte der Beschuldigte einem Haftrichter vorgeführt werden.

  • TV-Tipp

    Do., 11.10.2018

    4 Blocks (Staffel 2)

    Der Schauspieler Kida Khodr Ramadan (r) küsst küsst bei der Premiere der zweiten «4 Blocks»-Staffel den Rapper und Schauspieler Veysel Gelin (l).

    Eigentlich will Toni seine Ruhe haben. Und Schluss machen mit Gewalt und Drogengeschäften. Aber es kommt ganz anders, es wird noch schlimmer. Bei «4 Blocks» fließt das Blut wieder nicht zu knapp.

  • Immer mehr Gewalt in Berlin

    Mi., 05.09.2018

    Schießereien wie im Kino: Kämpfe zwischen arabischen Clans

    Einsatzkräfte vor einem Kiosk in Neukölln: Die Berliner Polizei ist erneut gegen kriminelle arabische Großfamilien vorgegangen.

    Drogenhandel, Schutzgelderpressung, Diebstahl und Raub, - das sind gängige Einkommensarten für die organisierte Kriminalität. Schießereien untereinander werfen kein Geld ab - trotzdem knallt es derzeit häufig im Milieu der Berliner Clans.

  • Protest gegen hohe Mieten

    Mo., 21.05.2018

    Häuser in Berlin besetzt: Polizei greift durch

    Aktivisten stehen vor einem Haus an der Reichenberger Straße, welches kurzzeitig besetzt wurde.

    Es war eine Aktion mit Ankündigung: Dutzende Menschen sind in der Hauptstadt in mehrere leerstehende Häuser eingedrungen. Doch nur in einem Fall griff die Polizei am Ende tatsächlich durch.