Neumünster



Alles zum Ort "Neumünster"


  • Gartenmenü ohne viel Bohei

    Mi., 13.05.2020

    Grillen mal ganz stressfrei

    Ohne sie geht es nicht: Die Grillzange gehört zu den wichtigsten Utensilien.

    Es muss nicht immer das große Barbecue sein. Mit der richtigen Vorbereitung und der passenden Ausstattung ist Grillen alltagstauglich. So können alle die Outdoor-Mahlzeit entspannt genießen.

  • Zoos in Not

    Mi., 15.04.2020

    Wegen Corona: Tierpark erarbeitet Notschlachtungspläne

    Eisbär Vitus, Deutschland größter Eisbär und Vater vom Berlins Eisbären Knut.

    «Kein Geld mehr, Futter zu kaufen»: Falls weiterherin Einnahmen ausbleiben, will das Tierpark Neumünster in Schleswig-Holstein als letztes Mittel zu drastischen Maßnahmen greifen.

  • Reiten: Dressur-Weltcup in Neumünster

    So., 16.02.2020

    Langehanenberg rückt an Werndl heran

    Helen Langehanenberg wurde mit Damsey in den Holstenhalle Dritte und rückt damit in der Gesamtwertung des Dressur-Weltcups bis auf einen Punkt an Benjamin Werndl heran.

    Neumünster zählt zu den Lieblingsturnieren von Helen Langehanenberg. Und dass sich die Dressurreiterin des RV St. Georg Münster in den Holstenhallen wohlfühlt, zeigte sie am Sonntag einmal mehr in der Weltcup-Kür, in der ihr Hengst Damsey alles andere als ein altes Eisen war.

  • Pferdesport

    So., 16.02.2020

    Springreiter Nisse Lüneburg gewinnt Riders Tour

    Nisse Lüneburg springt auf dem Pferd Luca Toni über ein Hindernis.

    Neumünster (dpa) - Springreiter Nisse Lüneburg hat die Rider Tour gewonnen. 

  • Pferdesport

    So., 16.02.2020

    Von Bredow-Werndl bei Dressur-Weltcup vor Werth

    Isabell Werth verpasste mit Emilio knapp den Sieg.

    Neumünster (dpa) - Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat ihren vierten Sieg in der Weltcup-Saison verpasst. Die 50-Jährige aus Rheinberg musste sich in Neumünster in der Kür Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen geschlagen geben.

  • Reiten: Dressur

    Do., 13.02.2020

    Endspurt zum Weltcup-Finale führt Langehanenberg nach Neumünster

    Start in Neumünster: Helen Langehanenberg mit Damsey

    Dressur-Reiterin Helen Langehanenberg möchte sich mit Damsey noch für das Weltcup-Finale qualifizieren. Beim Turnier in Neumünster versucht die 37-Jährige an diesem Wochenende zu punkten – auch wenn der Weg zum Ziel beschwerlich wird.

  • Kriminalität

    Mo., 09.12.2019

    Nach gewaltsamem Tod der Mutter Sohn in Forensik eingewiesen

    Der Schriftzug "Das Amtsgericht" ist in Neumünster zu sehen.

    Lünen/Neumünster (dpa/lnw) - Im Fall der erstochenen Mutter im westfälischen Lünen wird ihr tatverdächtiger Sohn vorläufig in einer Klinik für psychisch Kranke in Schleswig-Holstein untergebracht. Der zuständige Amtsrichter in Neumünster habe auf ihren Antrag wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags einen Unterbringungsbeschluss für den 21-Jährigen erlassen, teilte die Staatsanwaltschaft Dortmund am Montag mit. Er sei einer Forensik-Einrichtung zugeführt worden.

  • Kriminalität

    Fr., 06.12.2019

    Mutter stirbt nach Messerstichen: Sohn festgenommen

    Lünen/Neumünster (dpa/lnw) - Nach einem Anruf des Sohnes haben Einsatzkräfte dessen Mutter verblutet in ihrer Wohnung im westfälischen Lünen gefunden. Der 21-Jährige habe sich bei der Polizei im fast 400 Kilometer entfernten Neumünster (Schleswig-Holstein) telefonisch gemeldet und angegeben, dass er seine Mutter getötet habe, sagte der zuständige Dortmunder Staatsanwalt Felix Giesenregen am Freitag.

  • Cannabis verschreiben lassen

    Mo., 13.05.2019

    Drogenanbau im Dienste der Medizin

    Arbeiter stehen im Rohbau einer Halle. Hier soll künftig, verborgen hinter 24 Zentimeter dicken Stahlbetonwänden, medizinisches Cannabis angebaut werden.

    Seit 2017 können Patienten sich Cannabis zu medizinischen Zwecken regulär beim Arzt verschreiben lassen können. Von 2020 an will eine Firma das Mittel im Auftrag des Bundes mitten in Schleswig-Holstein anbauen - hinter dicken Mauern.

  • Relegation in Riga

    Sa., 20.04.2019

    Barthel lässt deutsche Tennis-Damen jubeln

    Mona Barthel im Spiel gegen Jelena Ostapenko.

    Das hätte sich Mona Barthel zu Beginn dieser Tennis-Woche wohl selbst kaum träumen lassen. Erst rückt die Neumünsteranerin für Angelique Kerber ins deutsche Fed-Cup-Team, nun holt sie im Relegationsspiel in Lettland sogar den Punkt zum vorzeitigen Klassenverbleib.