Neuwied



Alles zum Ort "Neuwied"


  • Vom Wohnzimmer aus regiert

    Di., 21.05.2019

    Deutschlands ältester Bürgermeister geht mit 94 in Ruhestand

    «Ich hatte 14 Wahlen, immer mit Gegenkandidaten, genau habe ich das gar nicht gezählt», sagt der 94-jährige Christdemokrat.

    Von seinem Wohnzimmer aus hat er seine Gemeinde regiert, 56 Jahre lang. Josef Rüddel, Bürgermeister von Windhagen im rheinland-pfälzischen Kreis Neuwied, ist eine Institution. Nun endet seine Ära.

  • Dackelmuseum

    Mi., 03.04.2019

    Riesiger Karnevals-Dackel reist vom Rhein nach Passau

    Der Pappmaché-Dackel bekommt eine neue Heimat.

    Das Dackelmuseum in Passau bekommt eine neue Attraktion. Und die ist ganz schön groß.

  • Bahn

    Fr., 14.12.2018

    Bahnstrecke nach Zugunfall wieder frei

    Eine geschliffene Schiene ist im Gleisbett zu sehen.

    Neuwied (dpa) - Nach einem Zugunfall in der Nähe von Neuwied sind die Schienen seit Freitag wieder befahrbar. Das bestätigte eine Sprecherin der Hessischen Landesbahn. Der Schienenersatzverkehr sei aufgehoben.

  • Kriminalität

    Do., 06.12.2018

    Mädchen beigesetzt: See wird möglicherweise abgepumpt

    Der gewaltsame Tod einer 17-Jährigen löst bundesweit Entsetzen aus. Ihr Begräbnis verläuft still. Hunderte nehmen Abschied. Die Polizei prüft eine ungewöhnliche Fahndung.

  • Sanft zur Stoffkapuze

    Di., 17.07.2018

    Cabriodächer richtig pflegen

    Sanftes Säubern: Auf scharfe Reiniger verzichten Cabriofahrer bei der Pflege ihres Stoffverdeckes besser.

    Lack kann bei mangelnder Pflege mit der Zeit verwittern. Und was ist mit dem Stoff von Cabriodächern? Der kann dann undicht werden oder reißen. Doch so weit muss es bei etwas Zuwendung nicht kommen. Und selbst arg strapazierte Stoffkapuzen lassen sich retten.

  • Kurzer Ausflug

    Do., 07.06.2018

    Elefant bricht aus Zirkus aus und spaziert durch die Stadt

    Der Straßenverkehr war nach Polizeiangaben nicht gefährdet, verletzt wurde niemand.

    [Mit Videos] Was für ein Zirkus! Ein Elefant im rheinland-pfälzischen Neuwied tauscht die Monotonie seines Geheges gegen die aufregende Freiheit der Stadt. Videos zeigen ihn auf seinem unbekümmerten Ausflug - und leichtsinnige Passanten im Schlepptau.

  • Tiere

    Do., 07.06.2018

    Zirkuselefant spaziert durch Neuwied

    Neuwied (dpa) - Ein ausgebüxter Elefant hat eine Stadt in Rheinland-Pfalz auf Trab gehalten. Das Tier war aus einem Zirkus entlaufen und spazierte rund einen Kilometer durch Neuwied, wie ein Polizeisprecher sagte. Auf Twitter kursierten Videos mehrerer Nutzer, die den Elefanten namens Kenia bei seinem Spaziergang gefilmt hatten. Ein Zirkusmitarbeiter konnte Kenia mühelos wieder einfangen. Verletzt wurde niemand und nach Polizeiangaben war auch der Straßenverkehr nicht gefährdet.

  • Kriminalität

    Di., 06.03.2018

    «Reichsbürger» nach Verfolgungsjagd auf Autobahn gefasst

    Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.

    Neuwied/Köln (dpa) - Nach einer Verfolgungsjagd über die Autobahn 3 hat die Polizei in Köln einen sogenannten Reichsbürger gefasst. Beamte der rheinland-pfälzischen Polizei hatten am Dienstag zunächst versucht, den 65-Jährigen wegen eines Haftbefehls an seinem Wohnort im Kreis Neuwied festzunehmen, wie die Polizei in Köln mitteilte. Der Mann floh aber mit seinem Auto auf die A3 Richtung Köln und ignorierte Anweisungen der herbeigeeilten Autobahnpolizei.

  • Spezialeinsatzkommando

    Fr., 12.01.2018

    Razzia in Neuwied und anderen Orten: vier Festnahmen

    Spezialeinsatzkommando: Razzia in Neuwied und anderen Orten: vier Festnahmen

    Neuwied (dpa) - Bei einer Razzia haben Polizisten in Neuwied (Rheinland-Pfalz) einen mutmaßlichen Beteiligten an einem Überfall auf eine Koblenzer Shisha-Bar festgenommen.

  • Unfälle

    Fr., 22.12.2017

    Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3 - Auto brennt

    Neuwied (dpa) - Ein Autofahrer ist bei einem Unfall in Rheinland-Pfalz getötet worden. Das Auto geriet auf der Autobahn 3 nahe Neuwied ins Schleudern, prallte in die Mittelleitplanke und wurde von der Wucht des Aufpralls quer über die Fahrbahn geschleudert, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen und ging in Flammen auf. Die Feuerwehr konnte den Fahrer nur noch tot aus dem Wrack bergen. Die A3 wurde während der Aufräumarbeiten in Richtung Köln gesperrt.