Nienborg



Alles zum Ort "Nienborg"


  • Instrumententag des Musikvereins Nienborg

    Di., 18.09.2018

    Wenn gleich die ersten Töne passen

    Tipps zum Spielen eines Waldhorns gab Achim Pradel (l.) den Kindern, die das Instrument ausprobieren wollten.

    Um den musikalischen Nachwuchs braucht sich der Musikverein Nienborg wohl keine Sorgen zu machen. Viele Besucher informierten sich beim Instrumententag des Jugendorchesters am vergangenen Samstag in der Aula der Bischof-Martin-Grundschule.

  • 2. Heeker Lachnacht

    Mo., 17.09.2018

    Für jeden Humor etwas dabei

    Zu fünft stehen die Comedians am 15. November auf der Bühne in der Landesmusikakademie und gestalten gemeinsam die Heeker Lachnacht.

    Ein Mix aus Kabarett und Comedy verspricht die zweite Heeker Lachnacht am 15. November (Donnerstag) im Konzertsaal der Landesmusikakademie. Dabei stehen fünf Comedians auf der Bühne, die Moderation übernimmt Ole Lehmann.

  • Fußball | Kreisliga B1 Ahaus/Coesfeld: SC Südlohn 2 - RW Nienborg

    So., 16.09.2018

    Elfmeter kostet RWN einen Punkt

    Josef Hemker (li.) verursachte in der Schlussminute den Strafstoß.

    „Das war einfach ärgerlich“, sagte RW Nienborgs Spielertrainer Rick Reekers nach der Niederlage im B-Liga-Spiel beim SC Südlohn 2. Denn den verdienten Punkt verloren die Gäste durch einen Strafstoß in der Schlussminute. Zunächst hatte RWN geführt.

  • WN-Interview

    Sa., 15.09.2018

    Heike Wermer blickt auf ihr erstes Jahr als Landtagsabgeordnete

    Im Plenum am Rednerpult zu stehen ist für Heike Wermer mittlerweile keine Seltenheit mehr. Ganz gelegt habe sich die Nervosität trotzdem noch nicht, erzählt die Nienborgerin.

    Kurz nach der Sommerpause lässt Heike Wermer im Interview ihr erstes Jahr im Düsseldorfer Landtag Revue passieren. Die 30-Jährige spricht über die rechten Demos in Chemnitz, über die Sorgen der Menschen in ihrem Wahlkreis und über die Zeit nach Ende der Legislaturperiode 2022.

  • Fußball | Kreisliga B1: Vorgezogener Spieltag

    Fr., 14.09.2018

    Erst Glück, dann Pech für RW Nienborg beim FC Epe 2

    Eine enge Angelegenheit war das Duell zwischen dem FC Epe 2 und RW Nienborg nicht nur bei diesem packenden Zweikampf

    Der aus der Rückrunde vorgezogene Spieltag der Kreisliga B1 Ahaus/Coesfeld hat RW Nienborg einen Teilerfolg beschert. Beim FC Epe 2 hatten die Gäste zunächst Glück – dann aber Pech. Ungeschlagen blieben die übrigen heimischen B-Ligisten.

  • Auf der Callenbeck

    Mi., 12.09.2018

    Sonnenblumen für den guten Zweck

    Auf der Callenbeck: Sonnenblumen für den guten Zweck

    Sonnenblumen zum Selberpflücken gibt es seit kurzem auf einem Feld in der Bauerschaft Callenbeck, direkt an der Kreuzung der Straßen Eppenkamp und Metelener Damm. Ausgesät haben die Blumen die Nienborger Familie Hüsing.

  • Nienborg

    Mi., 12.09.2018

    Junge Musiker besuchten das Musical „Tarzan“

    Nienborg: Junge Musiker besuchten das Musical „Tarzan“

    Der Besuch des Musicals „Tarzan“ stand jetzt für die Musiker des Jugendorchesters Nienborg (JON) auf dem Programm. Mit 23 jungen Musikern machten sich die Jugendwarte Kerstin Schulten und Karin Viermann sowie Dirigentin Heike Wolbeck auf den Weg nach Oberhausen.

  • Serie „Lebenswertes Landleben“

    Di., 11.09.2018

    Erwachsene erzählen von ihrem Alltag zwischen Arbeit und Tradition

    Heutzutage „ernten“ die Landwirte nicht nur Getreide, sondern auch Windenergie. Über ihre gut funktionierende Nachbarschaft freuen sich (l.) Lia Haget und Walburga Holtkamp, die sich auch mal gegenseitig aushelfen, wenn das Ei für den Kuchenteig fehlt.Derweil wohnen Hubert und Angelika Leveling auf dem Bauerhof und setzen dabei auf die Ferkelproduktion.

    Das Spazieren in der freien Natur, die dörfliche Gemeinschaft, das Nebeneinander von Tradition und Moderne – das und vieles mehr machen das Leben auf dem Land zum Erlebnis für Klein und Groß. Davon berichten die Jung-Landwirte Christian Lenting und Johannes Tillmann, die auf dem elterlichen Hof und in einigen Vereinen aktiv sind.

  • Führung durch Ausgrabung

    Mo., 10.09.2018

    Ein Gang durch Nienborgs Eisenzeit

    Viele nutzen am Sonntag die Chance, um sich selbst ein Bild von der eisenzeitlichen Siedlung an der Ausgrabungsstätte in Nienborg zu machen. Die Besucher wurden nicht müde, den Archäologen und Ausgrabungsleiter Ingo Pfeffer mit Fragen zu löchern.

    Zum Tag des offenen Denkmals gab es die Chance, die Ausgrabungsstätte an der Eper Straße neben der Firma CCC zu besichtigen. Und so kamen zahlreiche Bürger, die sich selbst ein Bild von der eisenzeitlichen Siedlung an dieser Stelle machen wollten – und sie erfuhren einiges über Nienborgs Vergangenheit.

  • Deutsche und italienische Soroptimisten verlinken sich

    Mo., 10.09.2018

    Treffen in floralem Ambiente

    Auf das deutsch-italienische Treffen erhoben die Frauen im Garten von Elisabeth Schwietering (l.) ihre Gläser. Vorneweg Vizepräsidentin Anne Reinke (4.v.l.).

    „Molto bello“ – „sehr schön“, schwärmten die Italienerinnen beim Anblick des Schwietering’schen Landgartens in Nienborg. In dem mit viel Liebe zum Detail gestaltete floralen Ambiente starteten die Soroptimistinnen des deutschen Münsterland-West- sowie des italienischen Salo-Alto Garda Bresciano-Clubs am Wochenende ihr dreitägiges Beisammensein, das seinen Höhepunkt mit der „Verlinkung“ am späten Samstagnachmittag im Ahauser Schloss nahm.