Osmanisches Reich



Alles zum Ort "Osmanisches Reich"


  • Besuch aus Armenien

    Di., 16.05.2017

    „Wir brauchen Gedenkorte“

    Freundliche Gespräche (v.l.): Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, MdB Karl Schiewerling, Botschafter Ashot Smbatyan, CDU-Kreisvorsitzender Marc Henrichmann und Dr. Jochen Reidegeld, der stellvertretende Generalvikar des Bistums Münster.

    MdB Karl Schiewerling hat Besuch bekommen: Der armenische Botschafter Ashot Smbatyan war in Nottuln zu Gast. Schiewerling setzt sich für das Land ein.

  • Konflikte

    Fr., 02.09.2016

    Die Verfolgung der Armenier im Osmanischen Reich

    Eine Frau und ein Kind trauern in Armenien über der Leiche eines kleinen Jungen, der bei Massakern an Armeniern getötet wurde (Archivfoto von 1915).

    Berlin (dpa) - Mit der Festnahme von Politikern, Priestern und Intellektuellen in Istanbul hat vor 101 Jahren die systematische Verfolgung der Armenier im Ersten Weltkrieg begonnen.

  • Nato

    Sa., 09.07.2016

    Erstes Treffen zwischen Merkel und Erdogan nach Armenier-Resolution

    Warschau (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Rande des Nato-Gipfels zu einem Gespräch mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zusammengekommen. Das letzte bilaterale Treffen der beiden fand vor sechs Wochen in Istanbul statt. Seitdem haben sich die deutsch-türkischen Beziehungen durch die Armenier-Resolution des Bundestags weiter verschlechtert. Das Parlament hatte das Vorgehen des damaligen Osmanischen Reiches gegen die Armenier vor mehr als hundert Jahren als Völkermord bezeichnet. Seitdem gibt es Spannungen zwischen beiden Ländern.

  • Geschichte

    Do., 02.06.2016

    Türkei ruft Botschafter nach Völkermord-Resolution zurück

    Der Bundestag hat die umstrittene Armenier-Resolution fast einstimmig beschlossen.

    Der Bundestag lässt sich von lauten Warnungen aus Ankara nicht beeindrucken: Mit überwältigender Mehrheit nennt er die Verfolgung der Armenier einen Völkermord. Diplomatischer Ärger folgt prompt.

  • Nachrichtenüberblick

    Do., 02.06.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Koalitionsausschuss: Ökostromreform durch, Erbschaftsteuer vertagt

  • Bundestag

    Do., 02.06.2016

    Bundestag entscheidet über Armenien-Resolution

    Berlin (dpa) - Der Bundestag will heute eine fraktionsübergreifende Resolution beschließen, die die Verbrechen an den Armeniern durch das Osmanische Reich als Völkermord einstuft. Eine Mehrheit gilt als sicher. Die Türkei als Rechtsnachfolger des Osmanischen Reiches hat für diesen Fall mit Gegenmaßnahmen gedroht. Sie hat die Gräueltaten zwar bedauert, bestreitet aber, dass es sich um einen Völkermord gehandelt habe. Bei den Massakern an den Armeniern 1915 starben Schätzungen zufolge zwischen 800 000 und 1,5 Millionen Angehörige der christlichen Minderheit im Osmanischen Reich.

  • Literatur

    Mi., 06.05.2015

    Istanbul-Märchen: Von Architektur bis Zauberei

    Literatur : Istanbul-Märchen: Von Architektur bis Zauberei

    Ein armer junger Ausreißer und sein kluger Elefant, Pracht und Macht, Herrscher und Morde, ein Meister und eine Prinzessin, dazu rätselhafte Ereignisse - das sind Bausteine für einen Istanbul-Roman.

  • Freizeit

    Do., 23.04.2015

    Für Nase und Augen - Die Pracht des Flieders im Garten

    Der Duft-Flieder 'Palibin' (Syringa meyeri) ist etwas für kleine Gärten: Er wächst langsam und zierlich heran.

    Oma roch nach Flieder. Und die Pflanze gehörte selbstverständlich in den Bauerngarten. Aber ist er nicht zu altbacken für die Gegenwart? Nein, viele Hobbygärtner entdecken das Gewächs jetzt sogar wieder für ihr Grundstück. Es blüht und duftet auch einfach herrlich.

  • Geschichte

    Do., 23.04.2015

    Gauck spricht im Berliner Dom zu Völkermord an Armeniern

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck nimmt heute an einem ökumenischen Gottesdienst im Berliner Dom zum Gedenken an die Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren teil. Die christlichen Kirchen bezeichnen die Gräueltaten des damaligen Osmanischen Reiches ausdrücklich als «Völkermord». Es wird erwartet, dass auch der Bundespräsident diese Bewertung übernimmt. Die Türkei lehnt die Einstufung als Völkermord strikt ab. Am morgigen Freitag befasst sich auch der Bundestag mit dem Thema.

  • Film

    Do., 16.10.2014

    Fatih Akin: Ich will den Opfern ihre Würde lassen

    Fatih Akin bei der Premiere von «The Cut» in Venedig. Foto: Ettore Ferrari

    Berlin (dpa) - Mit «The Cut» beendet Fatih Akin seine Trilogie um Liebe, Tod und Teufel. Der Film thematisiert das Schicksal der Armenier während des Osmanischen Reiches vor knapp 100 Jahren.