Ottenstein



Alles zum Ort "Ottenstein"


  • Goldpaar Doris und Heinrich Fischer engagiert sich auf vielfältige Weise

    So., 21.07.2019

    „Auf gleicher Wellenlänge“

    Das Goldpaar Doris und Heinrich Fischer im Kreise ihrer Kinder und Enkelkinder sowie Gerrit Thiemann (r.) von der Gemeinde Laer vor der Schöppinger Kirche.

    Als Lehrer in der damaligen Volksschule (Ahaus-)Ottenstein lernten sie sich kennen, mittlerweile sind sie 50 Jahre verheiratet: Doris und Heinrich Fischer. Beide engagieren sich für die Gemeinschaft, etwa als Chor-Gründer oder für den Verein „Aktion Kinder Münster“.

  • Nach nur drei Jahren

    So., 14.07.2019

    Pfarrer Jürgens verlässt überraschend Heilig Kreuz

    Stefan Jürgens verlässt die Kreuzgemeinde.

    Nach nur drei Jahren verlässt Pfarrer Stefan Jürgens überraschend die Gemeinde Heilig Kreuz. Er wechselt als leitender Pfarrer nach Ahaus und Altstätte. Der Schritt erfolge auf eigenen Wunsch, betont der Geistliche.

  • Stefan Jürgens wird leitender Pfarrer in Ahaus und Alstätte-Ottenstein

    So., 14.07.2019

    „Mein Beruf ist der schönste der Welt“

    Stefan Jürgens wird leitender Pfarrer der Pfarreien St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus und St. Mariä Himmelfahrt in Alstätte-Ottenstein.

    Als Kaplan war Stefan Jürgens schon mal in der Pfarrei in Ahaus tätig. Jetzt kehrt er als leitender Pfarrer zurück. In Alstätte wird er am Vorabend zum ersten Advent eingeführt. Mit Stefan Jürgens starten die beiden Pfarreien in Ahaus und Alstätte-Ottenstein ein Pilotprojekt im Bistum Münster.

  • Amtsgericht

    Do., 20.06.2019

    Teilfreispruch nach gegensätzlichen Aussagen

    Unterschiedliche Aussagen des Angeklagten und der fünf Zeugen führten zur Entlastung des 22-jährigen, nicht vorbestraften Angeklagten aus Ottenstein: Er war wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung angeklagt, das Verfahren wurde aber gegen die Auflage, 500 Euro an die Landeskasse zu zahlen und die Kosten des Verfahrens zu tragen, eingestellt.

  • Fußball: Kreisliga A1

    So., 26.05.2019

    Fortuna gewinnt das Duell um Platz vier

    Auch wenn Vorwärts Epe 2 gegen FC Ottenstein 1:5 verlor und nur Hendrik Huesmann (rechts) für Grün-Weiß traf – Trainer Ahmet Durmaz war mit Rang fünf mehr als zufrieden.

    In der Kreisliga A1 sind am 30. und damit letzten Spieltag der Saison 2018/19 die letzten Entscheidungen gefallen. Eintracht Stadtlohn bleibt nach einem 3:3 gegen den SV Heek Vorletzter, der VfB Alstätte in Südlohn in der Rückrunde ungeschlagen, und Fortuna Gronau schnappt sich Rang vier, weil Vorwärts Epe 2 mit 1:5 dem FC Ottenstein unterlegen ist.

  • Grillevent im Freibad

    Sa., 18.05.2019

    Seelsorger legen Schürzen um

    Viel Arbeit, aber auch jede Menge Spaß hatten die Grillteams im vergangenen Jahr im Alstätter Freibad. Am 15. Juni kredenzen die Frauen und Männer wieder Ungewöhnliches vom Grill.

    Diesen Job von Karola Voß hätten wohl viele gerne: Die Bürgermeisterin sitzt beim Alstätter Grill-event am 15. Juni (Samstag) in der Jury und bewertet die Gerichte der elf teilnehmenden Teams. Zusammen mit drei weiteren Jurymitgliedern.

  • Fußball: Kreisliga A1

    Fr., 19.04.2019

    Mission Possible? SG spielt Ostermontag

    Gronaus Kapitän Dani Dirksen hat mit seiner Elf nur ein Ziel: Am Ostermontag will SG nur noch Vorletzter sein.

    Im Kampf um den Klassenerhalt haben zwei Abstiegskandidaten ihre bisher vollen 25 Spiele absolviert. Eintracht Ahaus 2 kommt auf 22, Eintracht Stadtlohn auf 24 Punkte. Zwei weitere gefährdete Teams sind am Ostermontag in der Kreisliga A1 um 15 Uhr im Einsatz. Unter anderem die SG Gronau.

  • Pfarreirat hat Belange zweier Gemeinden im Blick

    Mo., 15.04.2019

    Traditionen schwinden langsam

    Der Pfarreirat der Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt: (v.l.) Pfarrer Matthias Wiemeler, Markus Musholt, Sandra Olbring, Brigitte Nacke, Melanie Tenhagen (beratendes Mitglied ohne Stimmrecht), Benedikt Rake, Rita Gesenhues, Ingrid Grotholt, Markus Skaloud, Silke Lösing, Ulla Schönebeck, Matthias Dornbusch und Georg Garming (Vertreter Kirchenvorstand). Es fehlt Anne-Kathrin Vogel.

    Mit einer riesigen Aufgabe vor der Brust war der neue Pfarreirat der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt im Dezember 2013 gestartet. Die spirituellen und weltlichen Belange der beiden Gemeindeteile Alstätte und Ottenstein mussten unter einen Hut gebracht werden – und zwar so, dass sich niemand benachteiligt fühlt.

  • Fußball: Kreisliga A1

    Do., 11.04.2019

    SG sendet ein Lebenszeichen

    David May-Johann hielt seinen Kasten beim FC Ottenstein sauber. Die SG Gronau holte beim 3:0 drei ganz wichtige Punkte.

    „Auch wenn es beim Spitzenreiter war – nach dem 0:6 in Alstätte mussten wir einfach eine Reaktion zeigen. Das haben die Jungs getan.“ Carsten Minich durfte dieses Mal hochzufrieden sein. Denn die SG Gronau hat im Abstiegskampf der Kreisliga A1 ein Lebenszeichen von sich gegeben.

  • Seelsorgeteam erinnert sich noch an Unstimmigkeiten

    Do., 11.04.2019

    Auch nach Fusion für Gläubige da

    Die Pforten der Kirche stehen Gläubigen jederzeit offen: Vicarius Cooperator Johannes Volmer, Pastoralreferent Benedikt Rake und Pfarrer Matthias Wiemeler an der Alstätter Kirche.

    Die beiden Kirchen St. Georg und St. Mariä Himmelfahrt stehen immer noch auf festen Fundamenten. Das ist die gute Nachricht nach knapp sechs Jahren gemeinsamer Gemeindearbeit. Ein Zwischenergebnis, auf das Pfarrer Matthias Wiemeler, sein Kollege Johannes Volmer und Pastoralreferent Benedikt Rake stolz sein dürfen.