Panmunjom



Alles zum Ort "Panmunjom"


  • Analyse

    Mo., 01.07.2019

    Trump in Nordkorea: Schritte für die Geschichtsbücher

    US-Präsident Donald Trump beim Überschreiten der innerkoreanischen Grenze.

    US-Präsident Donald Trump betritt nordkoreanischen Boden, schüttelt Machthaber Kim die Hand und parliert mit ihm: Das spontan bekanntgegebene Treffen hat eine enorme Symbolkraft. Doch Kritiker bezweifeln, dass den großen Bildern auch Taten folgen.

  • Treffen mit Kim Jong Un

    So., 30.06.2019

    Trump betritt als erster US-Präsident den Boden Nordkoreas

    Der US-Präsident und Nordkoreas Machthaber bei ihrem Spontantreffen in Panmunjom.

    Donald Trump schreibt Geschichte: Bei einem Treffen an der innerkoreanischen Grenze reicht er Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nicht nur die Hand, sondern geht noch einen Schritt weiter.

  • International

    So., 30.06.2019

    Trump betritt als erster US-Präsident den Boden Nordkoreas

    Panmunjom (dpa) - Nach jahrzehntelanger Feindschaft beider Länder hat Donald Trump als erster Präsident der USA im Amt nordkoreanischen Boden betreten. Er traf zudem im Grenzort Panmunjom auf südkoreanischer Seite Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zu einem Gespräch. In die nach einem gescheiterten Gipfel in Vietnam festgefahrenen Gespräche kommt damit wieder neuer Schwung. Trump vereinbarte mit Kim, Arbeitsgruppen zur atomaren Abrüstung in der Region zu bilden. Außerdem kündigte Trump an, Kim nach Washington ins Weiße Haus einzuladen.

  • Hintergrund

    So., 30.06.2019

    Panmunjom: «Furchterregender Ort» und «Symbol des Friedens»

    Ein nordkoreanischer Soldat in der demilitarisierten Zone in Panmunjom.

    Panmunjom (dpa) - Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton nannte Panmunjom den «furchterregendsten Ort der Erde». Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker sprach vom «letzten Bollwerk des Kalten Kriegs».

  • International

    So., 30.06.2019

    Trump und Kim kommen zu historischem Treffen zusammen

    Panmunjom (dpa) - Als erster amtierender US-Präsident hat Donald Trump nordkoreanischen Boden betreten. An der innerkoreanischen Grenze vollzog er einen historischen Handschlag mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Bei dem Treffen am Grenzort Panmunjom sagte Trump, er wolle Kim nun auch ins Weiße Haus nach Washington einladen. Kim sagte, er hätte nicht erwartet, Trump jemals an der innerkoreanischen Grenze zu treffen. Trump betonte mehrmals sein gutes persönliches Verhältnis zu Kim. Beide waren sich bereits zweimal bei Gipfeltreffen in Singapur und Hanoi begegnet.

  • Konflikte

    So., 30.06.2019

    Trump will Kim ins Weiße Haus einladen

    Panmunjom (dpa) - US-Präsident Donald Trump will den nordkoreanischen Präsidenten Kim Jong Un nach Washington einladen. Er wolle ihn «jetzt gleich ins Weiße Haus einladen», sagte Trump am Sonntag bei seinem Besuch an der innerkoreanischen Grenze in Panmunjom.

  • Konflikte

    So., 30.06.2019

    Trump überschreitet Grenzlinie zu Nordkorea

    Panmunjom (dpa) - Donald Trump hat am Sonntag als erster amtierender US-Präsident den Boden des kommunistischen Nordkoreas betreten. Im Ort Panmunjom an der innerkoreanischen Grenze überschritt er die Demarkationslinie.

  • Erster Besuch seit elf Jahren

    Di., 18.09.2018

    Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

    Kim Jong Un (l) und Moon Jae In umarmen sich.

    Umarmungen, jubelnde Massen, viel freundschaftliche Symbolik und ein früherer deutscher Bundesliga-Star. Erstmals seit elf Jahren besucht ein südkoreanischer Präsident wieder Pjöngjang. Kann Moon im Atomstreit zwischen den Kontrahenten USA und Nordkorea vermitteln?

  • Treffen mit Kim Jong Un

    Di., 18.09.2018

    Moons heikle Mission in Pjöngjang

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un begrüßte den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In wie einen alten Freund.

    Südkoreas Präsident hat klare Ziele für sein Treffen mit Nordkoreas Machthaber: Eine Friedenslösung und die atomare Abrüstung. Kann er zwischen Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump vermitteln?

  • Satellitenfotos als Beleg

    Di., 31.07.2018

    Nordkorea baut offenkundig neue Interkontinentalraketen

    Raketenstart in Nordkorea: Die Mittelstreckenrakete Hwasong-10 steigt auf.

    Nordkorea unternimmt derzeit erste Schritte zum Rückbau eines wichtigen Raketenstartplatzes. Doch die Raketenproduktion selber ist davon nicht betroffen. Berichte weisen auf den Bau neuer Interkontinentalraketen hin.