Paris



Alles zum Ort "Paris"


  • Nach Inhaftierung

    Do., 24.01.2019

    Ghosn-Affäre: Renault-Verwaltungsrat berät über Führung

    Der frühere Verwaltungsratschef des Renault-Partners Nissan, Carlos Ghosn, bleibt weiter in Untersuchungshaft.

    Boulogne-Billancourt (dpa) - Gut zwei Monate nach der Inhaftierung von Automanager Carlos Ghosn in Japan kommt der Verwaltungsrat von Renault am Donnerstag zusammen, um über die Führung der Gruppe zu beraten.

  • Erklärung des Anwalts

    Mi., 23.01.2019

    Chris Brown kann nach Festnahme Frankreich verlassen

    Erklärung des Anwalts: Chris Brown kann nach Festnahme Frankreich verlassen

    Chris Brown ist in Paris wegen des Verdachts der Vergewaltigung festgenommen worden. Jetzt ist der US-Sänger wieder auf freiem Fuß und hat sich auf Instagram zu dem Vorfall geäußert.

  • Leute

    Di., 22.01.2019

    Vergewaltigungsvorwurf: Sänger Chris Brown festgenommen

    Paris (dpa) - Der US-Sänger Chris Brown ist in Paris unter dem Verdacht der Vergewaltigung festgenommen worden. Das bestätigten Justizkreise der dpa. Ihm werden außerdem Drogendelikte zur Last gelegt. Wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Ermittler berichtete, wurde der 29-Jährige wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Demnach beschuldigt eine 25-Jährige den Sänger, einen Freund und einen Leibwächter, sie vor einer Woche in einem Luxushotel sexuell missbraucht zu haben. Brown war bereits 2009 verurteilt worden, weil er seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, angegriffen hatte.

  • In Japan inhaftiert

    Di., 22.01.2019

    Gericht lehnt erneut Freilassung von Automanager Ghosn ab

    Carlos Ghosn war am 19. November in Tokio wegen Verstoßes gegen japanische Börsenauflagen festgenommen worden.

    Seit mehr als zwei Monaten sitzt Carlos Ghosn in Untersuchungshaft. Und das kann noch Monate weitergehen. In Paris laufen Vorbereitungen für einen Führungswechsel bei Renault.

  • Haute Couture

    Di., 22.01.2019

    Wo ist Karl Lagerfeld? - Sorge um den Chanel-Star

    Die Modedesignerin Virginie Viard (l) und ein Model in Paris.

    Ein Lagerfeld-Auftritt gehört zur Chanel-Show wie der Eiffelturm zu Paris. Doch wo ist der Modezar dieses Jahr?

  • Vertrag von Aachen

    Di., 22.01.2019

    Merkel und Macron beschwören Einheit Europas

    Emmanuel Macron und Angela Merkel haben den Vertrag unterzeichnet.

    Ein Signal gegen Nationalisten und Populisten: Merkel und Macron schlagen ein neues Kapitel der deutsch-französischen Beziehungen auf. Besonders wichtig ist die Verteidigungspolitik. Kritikern geht der Vertrag von Aachen aber nicht weit genug.

  • Leute

    Di., 22.01.2019

    Vergewaltigungsvorwurf: Sänger Chris Brown in Gewahrsam

    Paris (dpa) - Der US-Sänger Chris Brown ist in Paris unter dem Verdacht der Vergewaltigung festgenommen worden. Am Mittag war der 29-Jährige noch in Gewahrsam, wie Justizkreise der dpa bestätigten. Brown werden außerdem Drogendelikte zur Last gelegt. Nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP beschuldigt aktuell eine 25-Jährige den Sänger, einen seiner Freunde und einen Leibwächter, sie in der Nacht vom 15. auf den 16. Januar in einem Luxushotel sexuell missbraucht zu haben. Sie habe vorher einen Teil des Abends mit dem Sänger und anderen Frauen in einem Club verbracht.

  • US-Sänger

    Di., 22.01.2019

    Chris Brown in Paris in Gewahrsam genommen

    Chris Brown 2018 auf der Modenschau in Mailand.

    Chris Brown hatte bereits mehrfach Ärger mit der Justiz.

  • Die Prioritäten

    Di., 22.01.2019

    Deutsch-französische Agenda

    Bundeskanzlerin Angela Merkel, spricht vor der Unterzeichnungszeremonie des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags.

    Aachen (dpa) - Berlin und Paris haben sich auf eine Liste von 15 gemeinsamen Vorhaben geeinigt, die vom Deutsch-Französischen Ministerrat überprüft werden und den «Startschuss zur Umsetzung des Aachener Vertrags» geben sollen.

  • Gourmetführer Michelin

    Di., 22.01.2019

    Neue Restaurants in Frankreich erhalten drei Sterne

    Große Freude: Der aus Argentinien stammende Starkoch Mauro Colagreco (r) und Küchenchef Laurent Petit aus der Alpenregion Savoyen erhielten jeweils drei Sterne.

    Ein frischer Wind bei Michelin? Der Gastronomieführer zeichnet neue Küchenstars aus, doch bekannte Häuser wie die «Auberge de l'Ill» im Elsass haben das Nachsehen. Und ein «Küchenrebell» bekommt wieder Sterne.