Paris



Alles zum Ort "Paris"


  • Internet

    Mo., 21.10.2019

    Studie: Paris überholt Gründer-Hochburg Berlin

    Frankfurt/Main (dpa) - Paris hat laut einer Studie Berlin als Gründer-Metropole überholt. Im ersten Halbjahr 2019 warben Start-ups aus der französischen Hauptstadt rund 2,2 Milliarden Euro von Investoren ein. Damit zogen sie an Wachstumsfirmen aus Berlin vorbei, die 2,0 Milliarden Euro einsammelten, wie eine aktuelle Analyse der Beratungsgesellschaft EY zeigt. Bei der Zahl der Finanzierungsrunden hatte Paris mit 230 die Nase noch deutlicher vor Berlin. Unangefochten an der Europas Spitze blieb aber London.

  • Beratungsgesellschaft EY

    Mo., 21.10.2019

    Studie: Paris überholt Gründer-Hochburg Berlin

    Im ersten Halbjahr warben Start-ups aus Paris 2,2 Milliarden Euro von Investoren ein - und damit 0,2 Milliarden mehr als Berlin.

    Berlin gilt weltweit als angesagte Stadt für Start-ups. Nun aber hat die Konkurrenz aus Frankreich die hippe deutsche Hauptstadt überrundet. Es bleibt aber noch Hoffnung für das Jahresende.

  • European Tour

    So., 20.10.2019

    Golfer Kaymer Fünfter bei Open de France - Colsaerts siegt

    Der deutsche Golfprofi Martin Kaymer schafft seine beste Saison-Platzierung mit Platz fünf.

    Paris (dpa) - Golfprofi Martin Kaymer hat seine bisher beste Saison-Platzierung auf der European Tour erreicht.

  • Ligue 1

    Fr., 18.10.2019

    Frankreich: Paris gewinnt und baut Tabellenführung aus

    PSG-Trainer Thomas Tuchel (r) spricht mit seinem Spieler Thomas Meunier an der Seitenlinie.

    Nizza (dpa) - Der französische Serienmeister Paris Saint-Germain hat die Tabellenführung in der Ligue 1 vorerst ausgebaut. Das Team des deutschen Fußball-Trainers Thomas Tuchel gewann zum Auftakt des 10. Spieltages mit 4:1 (2:0) beim OGC Nizza um den früheren Bundesliga-Profi Dante.

  • Knapp 200 Galerien

    Do., 17.10.2019

    Kunstmesse FIAC: Brexit lenkt das Interesse auf Paris

    Wilhelm Sasnal, Angela Merkel, blau, 2017.

    Die Pariser Kunstmesse startet vor dem Hintergrund eines dynamischen Kunstmarkts. Auch erste Auswirkungen des Brexit-Chaos sind sichtbar: Galerist David Zwirner eröffnet eine Niederlassung in Paris. Er soll nicht der einzige bleiben.

  • Formel 1

    Do., 17.10.2019

    Plan für Qualifikationsrennen 2020 gescheitert

    Der Vorschlag von Formel-1-Vorstandsmitglied Ross Brawn bekam nicht das notwendige einstimmige Votum.

    Paris (dpa) - Der Plan für drei Qualifikationsrennen im kommenden Jahr in der Formel 1 ist Medienberichten zufolge gescheitert.

  • Miniserie

    Mi., 16.10.2019

    Brand von Notre Dame wird als TV-Drama verfilmt

    Der Brand in der Kathedrale Notre-Dame, erschütterte die Welt.

    Vor sechs Monaten brannte die Kathedrale im Herzen von Paris. Jetzt wird das Unglück zum Stoff für eine Miniserie.

  • EM-Qualifikation

    Di., 15.10.2019

    Hitler-Gruß und Militär-Salut - «Schreckliche Nacht»

    Eine Schande für den Fußball: Bulgarische Fans beim Spiel gegen England.

    Der Fußball geriet in Sofia und Paris in den Hintergrund. Während in Bulgarien rassistische Ausschreitungen auf den Rängen den Abend dominierten, zeigten türkische Nationalspieler in Frankreich wieder Militärgrüße. UEFA und FIFA zeigen deutliche Reatkionen.

  • Verletzung der Achillessehne

    Di., 15.10.2019

    Neymar fällt für Paris Saint-Germain aus

    Hat sich bei einem Länderspiel gegen Nigeria verletzt: Brasiliens Superstar Neymar.

    Paris (dpa) - Brasiliens Fußballstar Neymar muss nach seiner Verletzung an der Achillessehne mindestens vier Wochen pausieren, teilte seine Verein Paris Saint-Germain nach einer MRT-Untersuchung mit.

  • Fußball

    Di., 15.10.2019

    Hitler-Gruß und Militär-Salut in EM-Quali

    Paris (dpa) - Hitler-Grüße in Sofia, Militär-Salut in Paris: Rassistische Eklats durch bulgarische Fans und die erneute politische Provokation türkischer Nationalspieler haben den Spieltag der EM-Qualifikation überschattet und für Fassungslosigkeit und Sorge in Fußball-Europa gesorgt. Nachdem die 0:6-Partie der Bulgaren gegen England wegen rassistischer Fan-Ausschreitungen unterbrochen worden war, stellten sich die Türken beim 1:1 in Frankreich an die Seitenauslinie und salutierten ihren Soldaten-Landsleuten mit der Hand an der Stirn. Nun ist die UEFA gefragt.