Passau



Alles zum Ort "Passau"


  • Award Verleihung

    Di., 15.10.2019

    Ai Weiwei mag Deutschland und will dennoch weg

    Ai Weiwei bei der Preisverleihung in Passau.

    In Passau erhielt Ai Weiwei den «Menschen in Europa»-Kunst-Award. Bei der Verleihung sprach der chinesische Künstler auch über seine Beweggründe, nach England zu ziehen.

  • Neue Biographie

    Do., 26.09.2019

    Ottfried Fischer: Schreiben gegen den Parodiensumpf

    Ottfried Fischer lässt sein Leben Revue passieren.

    Zwischen Kirche und Woodstock, zwischen Wirtshaus und Friedhof: Schauspieler Ottfried Fischer schreibt über das Leben auf die Land, seine 68er-Jugend und die Rückkehr nach Passau. Ein heiter-melancholisches Lebenspuzzle.

  • Ermittlungsergebnisse

    Mo., 12.08.2019

    Passauer Armbrust-Fall: Opfer mit K.-o.-Tropfen betäubt

    Ermittlungsergebnisse: Passauer Armbrust-Fall: Opfer mit K.-o.-Tropfen betäubt

    Drei Monate ist die sonderbare Armbrust-Tat von Passau her - die Polizei hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. Dieser zeigt, dass die fünf Toten in Bayern und Niedersachsen Teil einer bizarren Gruppe waren.

  • Kriminalität

    Mo., 01.07.2019

    Polizei beschlagnahmt Gold im Wert von rund 225 000 Euro

    Passau (dpy) - Die Polizei hat Gold im Wert von 225 000 Euro auf der Autobahn 3 bei Passau beschlagnahmt. Die Beamten fanden während der Durchsuchung des Autos eines 41-Jährigen 5,6 Kilogramm des Edelmetalls - mehrere Münzen und einen Barren, versteckt unter der Rückbank, wie die Polizei mitteilte. Nachdem der Mann während seiner Ausreise keine Angaben zur Herkunft des Goldes machen konnte, wurde es konfisziert. Woher das Edelmetall stammt, soll die Kriminalpolizei klären, wie ein Sprecher sagte.

  • Beweismittel sichergestellt

    Do., 16.05.2019

    Armbrust-Fall: Ermittler durchsuchen Haus eines der Opfer

    Die drei Leichen sind am Samstag gefunden worden.

    Fünf Leichen und drei Armbrüste - ein mysteriöser Kriminalfall beschäftigt Niedersachsen, Bayern und Rheinland-Pfalz. Die Ermittler durchsuchen das Haus des Mannes, der in Passau starb.

  • Motiv weiter unklar

    Mi., 15.05.2019

    Ermittlungen im Armbrust-Fall dauern an

    Ein Absperrband der Polizei vor einem Haus in Wittingen. Hier wurden zwei der Leichen gefunden.

    Fünf Menschen sterben in Bayern und in Niedersachsen. Ermittler versuchen, im Passauer Armbrust-Fall die Frage nach dem Warum zu klären.

  • Staatsanwaltschaft

    Di., 14.05.2019

    Armbrust-Fall dürfte Tötung auf Verlangen gewesen sein

    Bestatter schieben eines der Wittinger Todesopger in einen Leichenwagen.

    Fünf Leichen und drei Armbrüste, eine einsame Pension und eine Wohnung - das sind die Eckdaten eines mysteriösen Kriminalfalles, der sich über drei Bundesländer erstreckt. Welche Zusammenhänge gibt es?

  • Hintergrund

    Di., 14.05.2019

    Armbrust-Fall mit fünf Toten: Was wir wissen - und was nicht

    Spurensicherung im niedersächsischen Wittingen, wo ebenfalls zwei Leichen entdeckt worden waren.

    Es ist ein Kriminalfall mit vielen Wendungen: Fünf Tote, drei Armbrüste, viele Gerüchte und jede Menge offener Fragen.

  • Kriminologe sieht Inszenierung

    Di., 14.05.2019

    Fünf Leichen und ein Mittelalterladen: Der Armbrust-Fall

    Diesen Mittelalterladen im Westerwald betrieb der 53-Jährige, der tot in einer Pension in Passau gefunden wurde.

    In einer Passauer Pension werden drei Tote mit Armbrustpfeilen gefunden. Was hat sich dort abgespielt? Die Ermittler haben eine Vermutung. Doch da sind noch zwei andere Leichen. Und eine Spur führt in den Westerwald.

  • Kriminalität

    Di., 14.05.2019

    Staatsanwaltschaft geht im Armbrust-Fall von Tötung auf Verlangen aus

    Passau (dpa) - Im Fall der drei in Passau mit Armbrustpfeilen getöteten Menschen geht die Staatsanwaltschaft von Tötung auf Verlangen beziehungsweise Suizid aus. Es gebe weiterhin keine Hinweise darauf, dass eine vierte Person an dem Geschehen beteiligt gewesen sein könnte, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Passau. Bei keiner der drei Leichen gebe es Kampf- oder Abwehrspuren. Zudem seien in dem Pensionszimmer zwei Testamente gefunden worden, die von den beiden im Bett liegenden Personen stammten.