Peru



Alles zum Ort "Peru"


  • Coronavirus verhindert Ausreise

    Do., 26.03.2020

    19-jährige Münsteranerin ist in Peru gestrandet

    Coronavirus verhindert Ausreise: 19-jährige Münsteranerin ist in Peru gestrandet

    Die Reise durch Südamerika, über mehrere Monate von Ecuador bis nach Chile endete für die 19-jährige Paula Dewert ganz plötzlich mitten in einer peruanischen Kleinstadt. Sie wurde dort von der Ausgangssperre überrascht und weiß nicht, wann sie nach Deutschland zurück fliegen kann.

  • Corona-Pandemie: Eindrücke aus Peru

    So., 22.03.2020

    Militär kontrolliert die Ausgangssperre

    Corona-Pandemie: Eindrücke aus Peru: Militär kontrolliert die Ausgangssperre

    Seit August vergangenen Jahres leistet der Nottulner Lukas Sydow einen Freiwilligendienst in Peru. Auch dort ist die Corona-Pandemie ein großes Thema. Es gibt unter anderem eine strenge Ausgangssperre.

  • Nachhaltig einkaufen

    Mi., 12.02.2020

    Plastik einen Korb geben

    Margret Möllmann, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes, kauft gerne in „Hannas kleinem Laden“ in Füchtorf ein. An der Kasse steht Maria-Theresia Höllmann, eine der fünf Schwestern, die das Unternehmen gemeinsam führen.

    Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Gerade bei Lebensmitteln ist es oft möglich, beim Kauf darauf zu achten, dass möglichst kein Plastik verwendet wird.

  • Personen

    Di., 04.02.2020

    Atemnot: Perus Ex-Präsident Fujimori im Krankenhaus

    Lima (dpa) - Perus inhaftierter Ex-Präsident Alberto Fujimori ist wegen Atemnot in ein Krankenhaus gebracht worden. Das teilte sein Arzt und früherer Gesundheitsminister Alejandro Aguinaga bei Twitter mit. Der 81-Jährige sei zunächst im Gefängnis mit Sauerstoff behandelt worden. Fujimori sei sehr schwach gewesen und habe blaue Lippen gehabt. In einer Klinik in Lima, der Hauptstadt des südamerikanischen Landes, soll den Angaben nach seine Lunge untersucht werden. Der Ex-Präsident sitzt eine 25-jährige Haftstrafe wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen ab.

  • Pfarrkirche St. Martinus

    Mo., 03.02.2020

    Musik für ein Herzensprojekt

    Der Jugendchor St. Martinus, dirigiert von Kantor Heiner Block und am Klavier von Woori Han begleitet, ließ passend zum Datum mit zwei Liedern die Weihnachtszeit ausklingen.

    Für die Zuhörer war das Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Martinus ein großer Genuss. Dafür sorgten nicht nur die Jugendlichen des Jugendchores St. Martinus, sondern auch erfahrene Instrumentalisten.

  • Benefizkonzert in St. Martinus

    Fr., 31.01.2020

    „Zukunft möglich machen“

    Die Pfarrkirche St. Martinus ist Ort des Benefizkonzerts für Jugendliche in Peru.

    In Kürze fliegt Pfarrer Franz Anstett wieder nach Peru. Zum Jugendprojekt „Zukunft möglich machen“. Mit dem Benefizkonzert am 2. Februar (Sonntag) werden für das Projekt Spenden gesammelt.

  • Prozesse

    Mi., 29.01.2020

    Klage zum Klimawandel: OLG Hamm prüft Ortstermin in Peru

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia.

    Hamm (dpa/lnw) - Im Fall einer Klimaklage eines peruanischen Bauerns gegen das Energieunternehmen RWE prüft das Oberlandesgericht Hamm noch, ob ein Ortstermin für die Beweisaufnahme in Peru möglich ist. «Die Gespräche laufen noch», erklärte OLG-Sprecher Martin Brandt am Mittwoch im Rahmen der Jahrespressekonferenz. So müssten mit dem Staat Peru Gespräche geführt werden. Das OLG hatte im November 2017 entschieden, in dem Fall in die Beweisaufnahme einzusteigen. Der Bergbauer Saúl Luciano Lliuya verlangt von RWE, 0,47 Prozent der Kosten für Schutzmaßnahmen für sein Haus und sein Dorf zu übernehmen. Der Kläger wirft dem deutschen Unternehmen vor, durch die produzierten CO2-Emissionen zum Teil mitverantwortlich für den Klimawandel zu sein. Lliuya ist der Auffassung, dass durch die Folgen ein Gletscher in den Anden schmilzt und das Schmelzwasser sein Haus und das Dorf bedroht.

  • Erneute Untersuchungshaft

    Mi., 29.01.2020

    Justiz ordnet Inhaftierung von Perus Oppositionschefin an

    Keiko Fujimori, Oppositionschefin in Peru, wird von der Polizei eskortiert. Ein Gericht in Lima hat ihre erneute Inhaftierung angeordnet.

    Gegen Keiko Fujimori wird wegen Korruption ermittelt. Ein Richter schickt sie in lange Untersuchungshaft. Zuvor hatten sie die Wähler bei der Parlamentswahl abgestraft.

  • Wahlen

    So., 26.01.2020

    Peru wählt neues Parlament

    Lima (dpa) - In Peru wird heute ein neues Parlament gewählt. Staatschef Martín Vizcarra hatte es Ende September aufgelöst und Neuwahlen ausgerufen, nachdem eine Vertrauensfrage gescheitert war. Die Opposition um Keiko Fujimori wehrte sich vor allem gegen die von Vizcarra geförderte stärkere Korruptionsbekämpfung. Fujimoris Partei «Fuerza Popular» setzte die Regierung des parteilosen Vizcarra mit ihrer Mehrheit im Parlament ständig unter Druck. In Peru herrscht ein weit verbreitetes Misstrauen gegen Politiker und Parteien.

  • Ascheberger Gruppe zieht nach 30 Jahren Bilanz

    Fr., 17.01.2020

    85 060 Euro für die Eine Welt

    Auf eine Spendensumme von 85 060 Euro, die in 30 Jahren durch vielfältige Aktionen zusammen kamen, stieß am Dienstagabend die Eine-Welt-gruppe im Pfarrhaus an.

    85 060 Euro! Auf diese Zahl stießen am Dienstagabend die Mitglieder der Eine-Welt-Gruppe Ascheberg im Pfarrhaus an.