Puerto Rico



Alles zum Ort "Puerto Rico"


  • Razzien im Raum Frankfurt

    Di., 11.08.2020

    Schlag gegen mutmaßliche Geldwäscher und Steuerhinterzieher

    Im Steuerbetrugsfall wird bislang gegen sechs deutsche Beschuldigte ermittelt, die mit Hilfe einer Bank in Puerto Rico so genannte Offshore-Gesellschaften gegründet haben sollen (Symbol).

    Datenleaks zu internationalen Finanzströmen haben zu Ermittlungen gegen vorläufig sieben Beschuldigte in Deutschland geführt. Nun gab es bundesweit Durchsuchungen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Fr., 17.04.2020

    DBB sagt Basketball-Supercup und Länderspiel ab

    Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB).

    Hamburg (dpa) - Wegen des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August im Zuge der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Basketball Bund den Supercup in Hamburg und das Länderspiel gegen Puerto Rico in Bremen abgesagt.

  • Mit kritischem Blick

    Di., 14.01.2020

    Die USA als Kolonialmacht: «Das heimliche Imperium»

    Auf Puerto Rico, Guam, Amerikanisch-Samoa und einigen kleineren Inselarchipelen leben insgesamt vier Millionen US-Bürger - ohne entsprechendes Wahlrecht. Ein Historiker untersucht die amerikanische Kolonialgeschichte.

  • Küstengebiete evakuiert

    Di., 07.01.2020

    Schwere Erdbeben erschüttern Karibikinsel Puerto Rico

    Ein Junge klettert durch das beschädigte Haus seiner Tante, das nach einem Erdbeben teilweise eingestürzt ist.

    Immer wieder bebt in dem US-Außengebiet die Erde. Der Strom fällt aus, Mauern stürzen ein. Die Karibikinsel hat noch immer mit den Schäden des schweren Hurrikans «Maria» aus dem Jahr 2017 zu kämpfen.

  • Kriminalität

    Do., 31.10.2019

    Puerto Rico: Kokain im Wert von 43 Millionen Euro entdeckt

    Ponce (dpa) - US-Zöllner haben in einem Boot vor Puerto Rico fast 2000 Kilogramm Kokain gefunden. Die Drogen hätten einen geschätzten Wert von 47,5 Millionen US-Dollar (rund 42,7 Millionen Euro), teilte die US-amerikanische Zoll- und Grenzpolizei mit. Das Motorboot war demnach rund 75 Seemeilen südlich des karibischen US-Außengebiets entdeckt und vor der Stadt Guayama abgefangen worden. An Bord waren zwei Männer und 80 nicht näher beschriebene Ballen, die Kokain-Blöcke enthielten. Die Männer, die nach eigenen Angaben aus der Dominikanischen Republik stammen, wurden festgenommen.

  • Trump warnt Bevölkerung

    Do., 29.08.2019

    Florida rüstet sich für erstarkenden Hurrikan «Dorian»

    Menschen decken sich in einem Supermarkt in Florida vorsorglich mit Lebensmitteln ein.

    Hurrikan «Dorian» gewinnt über dem Meer an Stärke. Puerto Rico kam glimpflich davon. Aber die Südostküste der USA muss sich am Wochenende wohl auf einen wuchtigen Sturm gefasst machen.

  • Streit per Twitter

    Do., 29.08.2019

    Marc Anthony wehrt sich gegen Trumps Kritik an Puerto Rico

    US-Sänger Marc Anthony hat für Donald Trump klare Worte übrig.

    Immer wieder bringt der US-Präsident per Twitter Prominente gegen sich auf. Diesmal ist es Latin-Ikone Marc Anthony.

  • Notstand wegen «Dorian»

    Mi., 28.08.2019

    Tropensturm steuert auf Puerto Rico und Florida zu

    Ein Mann befestigt in San Juan sein Dach vor der erwarteten Ankunft des Tropensturms «Dorian».

    Es ist wieder die Jahreszeit der Hurrikans in Amerika: Puerto Rico und die Südwestküste der USA rüsten sich für einen heranziehenden Sturm, der sich bald zu einem Hurrikan auswachsen könnte. Puerto Rico hat schmerzliche Erfahrungen mit Unwettern dieser Art.

  • Notstand verhängt

    Mi., 28.08.2019

    Urlaubsinsel Puerto Rico bereitet sich auf Tropensturm vor

    Männer auf Puerto Rico verbarrikadieren die Fenster eines Ladens. Sie bereiten sich damit auf das Eintreffen des Tropensturms «Dorian» vor.

    Auf die Karibikinsel Puerto Rico kommt ein Tropensturm zu. Die US-Klimabehörde rechnet damit, dass er vor seiner Ankunft noch mehr Stärke gewinnt und sich zu einem Hurrikan entwickelt. Daher wurde nun der Notstand verhängt.

  • Wetter

    Mi., 28.08.2019

    Tropensturm «Dorian» naht - Notstand über Puerto Rico verhängt

    San Juan (dpa) - Angesichts des nahenden Tropensturms «Dorian» hat die US-Regierung den Notstand über sein Außengebiet Puerto Rico verhängt. Damit erhält die Insel Zugang zu Bundeshilfen und Fördermitteln in dem Fall, dass das Unwetter erhebliche Schaden anrichtet. «Dorian» könnte laut Prognosen der US-Klimabehörde NOAA heute auf die Karibik-Insel treffen oder knapp an ihr und anderen Inseln der Großen Antillen vorbei nordwestlich Richtung Florida ziehen. Die bei Kreuzfahrttouristen beliebte Insel ist während der Hurrikan-Saison oft Stürmen ausgesetzt.