Qamishli



Alles zum Ort "Qamishli"


  • Erster Schultag

    Do., 31.08.2017

    Nibras kennt schon die Buchstaben

    Die kleine Nibras Dawoud (r.) kommt am heutigen Donnerstag in die Schule. Fahrradfahren, wichtig in Münster, kann sie schon. Das Mädchen aus Syrien lebt mit Vater Jawan, Schwester Sorsan, Mutter Avin Suleiman und dem Brüderchen Ivan in der Flüchtlingsunterkunft am Hafkhorst. Onkel Kawa (l.) hat schon eine eigene Wohnung in Münster.

    Am Donnerstag gehen 2474 Kinder in Münster zum ersten Mal in die Schule. darunter ist auch Nibras (7) aus Syrien. Sie lebt erst seit Ende Juni in Deutschland.

  • Syrien-Flüchtling

    Sa., 04.03.2017

    Richtung Frieden und Freiheit - Mammo Hussein lebt in Reckenfeld

    Mammo Hussein (29) lebt seit rund eineinhalb Jahren in Reckenfeld und träumt davon, bald seine Frau nach Deutschland nachholen zu können. Er wünscht sich ein selbstbestimmtes Leben in Frieden.

    Der Ingenieur Mammo Hussein ist auf abenteuerlichen Wegen aus Syrien geflohen – und tut jetzt alles für ein friedliches Familienleben in Deutschland.

  • Ausstellung im Lukas-Krankenhaus

    Di., 06.09.2016

    Blaue Angst und bunte Grenzen

    Flucht und Vertreibung sind für Männer und Frauen wie die Vertreibung aus dem Paradies, glaubt Givara Hesso. Der Maler und Musiker aus Syrien zeigt „Bunte Grenzen“.

    Givara Hesso hat das kleine Mädchen in seiner spielerischen Unschuld in kräftigen Farben gemalt. „Bunte Grenzen“ heißt die Wanderausstellung mit 13 Gemälden des syrischen Künstlers, die noch bis zum 20. September in der Caféteria im Lukas-Krankenhaus zu sehen sind.