Remagen



Alles zum Ort "Remagen"


  • Kriminalität

    So., 17.11.2019

    Massenschlägerei nach Neonazi-Demo: Polizei sichtet Videos

    Polizisten am Gleis im Hauptbahnhof in Bonn.

    Nach einer Neonazi-Demo in Remagen prügeln sich rechte und linke Gruppen im Bonner Hauptbahnhof. Rund 100 Menschen gehen gewaltsam aufeinander los. Nun sollen Videoaufnahmen zeigen, von wem die Aggressionen ausgingen.

  • Ausstellung

    Fr., 24.08.2018

    Monet und Mangas: «Japanfieber» im Arp Museum

    Claude Monet, Die Felspyramiden von Port-Coton, 1886.

    Japanische Holzschnitte oder Gemälde von Hokusai lösten im ausgehenden 19. Jahrhundert eine Welle der Begeisterung für die japanische Kunst aus. Diese ist bis heute nicht verebbt.

  • Ausstellung

    Fr., 16.02.2018

    Farbenrausch: Gotthard Graubner im Arp-Museum

    Triptychon von Gotthard Graubner: « zoomI-III» von 1998/99.

    Viele Bilder strahlen mit der Farbe: Das Arp-Museum zeigt Arbeiten des Malers Gotthard Graubner. Der 2013 gestorbene Künstler war immer wieder an dem Ort über dem Rhein - etwa um den Dalai Lama zu treffen.

  • Ausstellungen

    Fr., 16.02.2018

    «Mit den Bildern atmen»: Ausstellung im Arp-Museum

    Das Arp-Museum in Remagen.

    Remagen (dpa/lrs) - Das Arp-Museum in Remagen widmet dem vor fünf Jahren gestorbenen Maler Gotthard Graubner (1930-2013) eine große Ausstellung. Die Schau «Mit den Bildern atmen» zeigt rund 50 Arbeiten des Künstlers, der als einer der wichtigsten Vertreter abstrakter Malerei der Gegenwartskunst gilt. Seine Bilder wirken durch ihre intensive Farbe: Durch viele Farbschichten ist die Oberfläche nur auf den ersten Blick einfarbig. Graubner selbst nannte seine Arbeiten «Farbraumkörper».

  • Norbert Gatzen feiert heute seinen 90. Geburtstag

    Mi., 08.02.2017

    Deutschland per Rad kennengelernt

    Norbert Gatzen feiert heute seinen 90. Geburtstag.

    Sein Beruf war für ihn gleichzeitig Berufung. Das steht für den ehemaligen Schulleiter der Realschule St. Martin, Norbert Gatzen, fest, wenn er an seinem heutigen 90. Geburtstag zurückblickt.

  • Solo für O.N.C.E.L.

    So., 13.11.2016

    US-Schauspieler Robert Vaughn gestorben

    Robert Vaughn 1982 bei Dreharbeiten in Las Vegas.

    Mit 83 Jahren ist US-Schauspieler Robert Vaughn gestorben. Die Rolle des Geheimagenten Napoleon Solo machte ihn zum Star.

  • Film

    Fr., 11.11.2016

    Schauspieler Robert Vaughn mit 83 Jahren gestorben

    Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Schauspieler Robert Vaughn, der in Filmen wie «Bullitt» und «Die Brücke von Remagen» mitspielte, ist tot. Wie sein Manager den Branchenblättern «Variety» und «Hollywood Reporter» mitteilte, starb Vaughn an Leukämie. Er wurde 83 Jahre alt. Der gebürtige New Yorker spielte in vielen Kino-Klassikern mit, bekannt machte ihn aber seine Rolle als Napoleon Solo in der Fernsehserie «Solo für O.N.C.L.E.». Die Agenten-Serie war in den 60er Jahren in den USA ein großer TV-Hit.

  • Radsport

    Sa., 11.06.2016

    Rudi Altig im Alter von 79 Jahren an Krebs gestorben

    Rudi Altig ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

    Einer der erfolgreichsten deutschen Radprofis der Geschichte ist tot. Weltmeister, Klassiker-Siege, Etappenerfolge, Gelbes Trikot - der gebürtige Mannheimer gehörte zu den Stars seiner Zeit. Am Samstag erlag er seinem Krebsleiden.

  • Radsport

    Sa., 11.06.2016

    Ex-Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig im Alter von 79 Jahren gestorben

    Berlin (dpa) - Der frühere deutsche Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig ist im Alter von 79 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens gestorben. Der Bund Deutscher Radfahrer bestätigte auf dpa-Anfrage eine entsprechende Meldung der «Bild» und der «Sport Bild». Demnach verstarb Altig in einem Hospiz in Remagen. Der gebürtige Mannheimer litt bereits seit längerer Zeit unter der Krankheit. Altig gewann 1966 auf dem Nürburgring als bislang letzter deutscher Radsportler den WM-Titel auf der Straße. Er gehörte zu den erfolgreichsten deutschen Fahrern überhaupt.

  • Ernährung

    Fr., 12.12.2014

    Luxus auf dem Teller: Edeltrüffeln zu Weihnachten

    Die schwarze Winteredeltrüffel Tuber melanosporum ist auch als Périgord-Trüffel bekannt. Sie gibt es auch in Albinoform (unten). Foto: Edition Fackelträger, Köln/Thomas Ruhl

    Meerbusch (dpa/tmn) - Bei Spitzenköchen dürfen Trüffeln nicht fehlen. Zu Weihnachten haben ihre edelsten Vertreter Saison. Wer seinen Gästen diesen Luxus servieren will, sollte das Rezept einfach halten. Hohe Kochkunst ist nicht nötig - aber ein zuverlässiger Lieferant.