Remondi



Alles zum Ort "Remondi"


  • Brand bei Recyclingunternehmen in Achmer

    Mo., 23.04.2018

    Starke Rauchentwicklung bei Remondis

    Wegen eines Brandes  mit starker Rauchentwicklung sind am Montagmorgen im Bramscher Ortsteil Achmer die Feuerwehren alarmiert worden.

    Über dem Gelände der Firma Remondis in Achmer ist am Montagmorgen starker Rauch aufgestiegen. In der Anlage des Recyclingunternehmen war ein Feuer ausgebrochen.

  • Gelbe Säcke

    Di., 14.03.2017

    Neubaugebiete bereiten Probleme

    An mancher Straßenecke türmen sich die gelben Säcke bereits – anderswo werden sie pünktlich und zuverlässig abgeholt.

    Es bleibt dabei: Remondis kommt an einigen Stellen mit der Abfuhr der gelben Säcke nicht hinterher. Die Kritik der Münsteraner lässt nicht nach.

  • Kommentar zur Abholung der gelben Säcke

    Sa., 11.03.2017

    Sparzwang statt Qualität

    Kommentar zur Abholung der gelben Säcke : Sparzwang statt Qualität

    Das Problem bei der Abholung der gelben Säcke liegt nicht nur bei Remondis. Auftraggeber ist das Duale System Deutschland („Grüner Punkt“), das für die Entsorgung von Verpackungsabfällen zuständig ist. 

  • Remondis

    Sa., 11.03.2017

    Die Abholung der gelben Säcke läuft einfach noch nicht rund

    An einigen Stellen türmen sich die gelben Säcke in der Stadt. Das sorgt bei Anwohnern für jede Menge Ärger.

    Seit Anfang des Jahres ist Remondis für die Abholung der gelben Säcke zuständig. An vielen Stellen gibt es noch immer Probleme – oft klappt die Abfuhr aber auch tadellos. Erklärungen für Ausfälle oder vergessene Straßen sind schwer zu finden.

  • Noch immer Pannen

    Fr., 03.03.2017

    Gelbe Säcke bleiben weiterhin liegen

    Gelbe Säcke sollen an den Straßenrand gelegt werden.

    Die Pannen-Serie bei Remondis reißt nicht ab. Noch immer bleiben gelbe Säcke liegen. Doch die Zahl der Beschwerden nimmt ab, betont das Unternehmen.

  • Gelbe Säcke bleiben liegen

    Fr., 24.02.2017

    Fünf bis acht Beschwerden pro Woche bei Remondis

    Diese gelben Säcke sind an der Eckenerstraße liegen geblieben.

    Die Kritik an gelben Säcken, die an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet nicht abgeholt werden, reißt nicht ab. Wie der Münsteraner Ulrich Coppel aus dem Schlachthof-Viertel berichtet, wurde in dieser Woche die Eckenerstraße bei der Abfuhr vergessen.

  • Bei Remondis gelten andere Regeln

    Fr., 13.01.2017

    Gelbe Säcke bis 7 Uhr an die Straße

    Gelber Sack. 

    Die Diskussion über die Abfuhr der gelben Säcke reißt nicht ab. Zum 1. Januar hat die Firma Remondis die Abfuhr übernommen, was an verschiedenen Stellen zu Klagen geführt hat, die Säcke seien nicht abgeholt worden.

  • Wertstoff-Entsorgung ab Januar

    Mi., 07.12.2016

    7,8 Millionen Gelbe Säcke werden verteilt

    Die Gelben Säcke werden ab Januar nicht mehr von den städtischen Abfallwirtschaftsbetrieben abgeholt.

    Ab Januar übernimmt der private Entsorger Remondis für zunächst drei Jahre die Abfuhr der Gelben Säcke in Münster. Die Haushalte werden im Januar mit jeweils 30 Säcken versorgt, neue Ausgabestellen für die Säcke stehen ebenfalls zur Verfügung.

  • Feuerwehr-Einsatz bei Remondis

    Di., 26.07.2016

    Brand in Recyclinghalle unter Kontrolle

    Feuerwehr-Einsatz bei Remondis : Brand in Recyclinghalle unter Kontrolle

    Am frühen Dienstagmorgen hat es in einer Recyclinghalle zwischen Coesfeld und Holtwick gebrannt. Nach etwa zweieinhalb Stunden war das Feuer unter Kontrolle. Die Brandursache ist noch unklar.

  • Rat entscheidet über Abfallkonzept

    Di., 27.01.2015

    Müllsortierung im Doppelpack?

    Stefan Schäfer (l.) und Frank Abbenhaus von der Firma Remondis sollen die Sortieranlage, die sie in Coerde betreiben, zum 1. Juni an die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster übergeben. Das sieht ein Ratspapier der Stadtverwaltung vor. Die Ratsparteien sind noch nicht überzeugt.

    Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster möchten gern die Müllsortieranlage in Coerde übernehmen, die Firma Remondis möchte sie gern weiter betreiben. Münster Kommunalpolitiker machen jetzt den Vorschlag eines Gemeinschaftsunternehmens. Entschieden wird im Februar.