Remscheid



Alles zum Ort "Remscheid"


  • Unfälle

    Di., 30.06.2020

    Vom eigenen Auto überrollt: 77-Jähriger gestorben

    Ein Rettungswagen mit angeschaltetem Blaulicht und Signalhorn.

    Remscheid (dpa/lnw) - Acht Tage, nachdem ein 77-Jähriger in Remscheid an einer abschüssigen Straße von seinem eigenen Auto überrollt wurde, ist er im Krankenhaus verstorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, erlag der Mann in der Nacht zuvor seinen schweren Verletzungen.

  • Kriminalität

    Mo., 29.06.2020

    Missbrauchsverdacht im Remscheid: Spürhund wird fündig

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Remscheid (dpa/lnw) - Im Remscheider Missbrauchsfall ist Datenspürhund «Odin» fündig geworden. Ein 32-jähriger Remscheider steht im Verdacht, einen inzwischen 13-jährigen Jungen mehrfach sexuell schwer missbraucht zu haben. Am Donnerstag war der Mann festgenommen und seine Wohnung durchsucht worden.

  • Kriminalität

    Fr., 26.06.2020

    Festnahme: Remscheider soll Jungen schwer missbraucht haben

    Ein Mann trägt Handschellen.

    Remscheid (dpa/lnw) - Ein 32-jähriger Remscheider steht im Verdacht, einen inzwischen 13-jährigen Jungen mehrfach sexuell schwer missbraucht zu haben. Am Donnerstag sei der Mann festgenommen worden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Wuppertal. Er habe das Kind eines befreundeten Ehepaares vermutlich über einen längeren Zeitraum missbraucht. Die Eltern seien aus allen Wolken gefallen, als sie von dem Verdacht erfuhren. Im Mai habe die Zentralstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) der Staatsanwaltschaft Wuppertal einen Hinweis gegeben, wonach der Beschuldigte Kinderpornografie bei Instagram hochgeladen haben dürfte. Die Zentralstelle sei wiederum über das Bundeskriminalamt von US-amerikanischen Behörden informiert worden, an die sich das zu Facebook gehörende Unternehmen gewandt hatte.

  • Verkehr

    Mo., 22.06.2020

    Senior an abschüssiger Straße vom eigenen Auto überrollt

    Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen.

    Remscheid (dpa/lnw) - Ein 77-Jähriger ist in Remscheid an einer abschüssigen Straße von seinem eigenen Auto überrollt worden. Der Sohn des Mannes habe den 77-Jährigen schwer verletzt unter dem Auto gefunden, teilte die Polizei am Montag mit. Wieso der Wagen bei dem Unfall am Vortag los rollte, war zunächst unklar. «Vermutlich hat der Mann versucht, das wegrollende Auto aufzuhalten, das ist das Naheliegendste», sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Polizei ermittelt.

  • Energie

    Di., 19.05.2020

    Vaillant weitet Geschäft dank großer Produkt-Nachfrage aus

    Blick auf das Logo des Klimatechnikherstellers Vaillant.

    Remscheid (dpa) - Die unverändert große Nachfrage nach elektrischen Wärmepumpen und Gas-Brennwerttechnik hat dem Heiztechnikhersteller Vaillant im vergangenen Jahr erneut ein kräftiges Wachstum beschert. Das Familienunternehmen aus Remscheid steigerte seinen Umsatz 2019 um 5 Prozent auf über 2,6 Milliarden Euro, wie Vaillant-Chef Norbert Schiedeck am Dienstag mitteilte. Zum Ergebnis machte das Unternehmen keine Angaben.

  • Sportkegeln: NRW-Liga

    Mo., 17.02.2020

    Sieg gegen Remscheid – SpG Ostbevern-Gütersloh schafft den Klassenerhalt

    Jetzt ist es amtlich: Markus Mechsner und seine Teamkollegen haben den Klassenerhalt in der NRW-Liga sicher.

    Mit 2:1 gewann die Spielgemeinschaft Ostbevern-Gütersloh gegen den RSV Samo Remscheid. Damit ist der Klassenerhalt in der NRW-Liga endgültig perfekt. Die dritte Mannschaft ging in Nottuln leer aus, darf aber trotzdem eine weitere Saison in der Oberliga planen.

  • Verkehr

    Mi., 08.01.2020

    Auto fährt in Leitplanke: A1 zeitweise gesperrt

    Remscheid (dpa/lnw) - Nach einem Autounfall ist die A1 bei Remscheid in Richtung Köln am Mittwochmorgen zeitweise gesperrt worden. Ein Wagen sei vermutlich wegen eines internistischen Notfalls in die Leitplanke gefahren, sagte eine Sprecherin der Kölner Polizei. Wegen Bergungsarbeiten wurde die Strecke am Morgen gesperrt, später wurde zunächst eine Fahrspur wieder freigegeben. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Auch auf der Ausweichstrecke über die A46 in Richtung Düsseldorf staute sich der Verkehr am Morgen.

  • Brände

    So., 05.01.2020

    Zahlreiche Tiere sterben bei Brand in Zoohandlung

    Feuerwehrleute löschen den Brand einer Zoohandlung in Remscheid.

    Remscheid (dpa) - Bei einem Brand in einer Zoohandlung im nordrhein-westfälischen Remscheid sind zahlreiche Tiere ums Leben gekommen. Eine «größere Anzahl» Kleintiere wie Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Mäuse und Ratten sowie Vögel starben durch eine Rauchvergiftung, wie ein Sprecher der Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag sagte. Wie viele Tiere bei dem Feuer am Samstagabend verendeten, konnte er zunächst nicht sagen. Auch die Brandursache war am Morgen noch unklar.

  • Brände

    So., 05.01.2020

    Viele Kleintiere sterben bei Brand in Zoohandlung

    Remscheid (dpa) - Bei einem Brand in einer Zoohandlung im nordrhein-westfälischen Remscheid sind zahlreiche Tiere ums Leben gekommen. «Ganz wenige haben überlebt», sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Vielerlei Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel seien den Flammen zum Opfer gefallen. Wie viele Tiere verendeten, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. In einem Facebook-Post teilte die Stadt Remscheid am späten Abend mit, «mit großem Entsetzen» von dem Brand erfahren zu haben.

  • Brände

    Sa., 07.12.2019

    Linienbus brennt aus: Ein Anwohner leicht verletzt

    Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug.

    Remscheid (dpa/lnw) - In Remscheid im Bergischen Land ist am Samstagmorgen ein Linienbus ausgebrannt. Andere Verkehrsteilnehmer hätten den Fahrer zuvor darauf hingewiesen, dass Rauch aus dem Heck seines Busses aufstieg, teilte die Polizei mit. Der 44-jährige Busfahrer habe daraufhin angehalten und sei mit drei Fahrgästen ausgestiegen, die zu dem Zeitpunkt mitfuhren. Kurz darauf habe der ganze Bus bereits in Flammen gestanden. Das Feuer sei am Vormittag vollständig gelöscht worden, sagte ein Polizeisprecher.