Rhein



Alles zum Ort "Rhein"


  • Neue-Deutsche-Welle-Star

    So., 12.07.2020

    «Ich will Spaß»-Sänger heiratet live im Fernsehen

    Markus Mörl, Neue-Deutsche-Welle-Star, und seine Freundin Yvonne König, ebenfalls Schlagersängerin.

    Sänger Markus Mörl hat seine Partnerin geheiratet. Das Paar gab sich auf einem Schiff auf dem Rhein im hessischen Rüdesheim das Jawort.

  • Rheinschutzkommission wird 70

    Sa., 11.07.2020

    Wieder mehr Wanderfische im Rhein

    Das Mittelrheintal mit Blick auf St. Goarshausen.

    Der Rhein war einst ein dreckiger, teils stinkender Fluss. In einer Kommission taten sich damals mehrere Staaten zusammen, um das zu ändern. Jetzt gibt es ein Jubiläum - und neue Herausforderungen. Eines der Ziele: Bis 2027 soll der Lachs wieder bis Basel gelangen.

  • Umwelt

    Sa., 11.07.2020

    Wieder mehr Wanderfische: Rheinschutzkommission wird 70

    Blick auf den Rhein im Bereich des Loreleyfelsens.

    Der Rhein ist einst ein dreckiger und teils stinkender Fluss gewesen. In einer Kommission tun sich mehrere Staaten zusammen, um ihm zu helfen. Jetzt gibt es ein Jubiläum - und neue Herausforderungen. Eines der Ziele: Bis 2027 soll der Lachs wieder bis Basel gelangen.

  • Neues aus der Reisewelt

    Mi., 08.07.2020

    Von Usedom bis Dänemark: Neues für Insel- und Flussurlauber

    Wird eine Anlaufstelle für regionale Produkte: Die neue «Inselmühle» auf Usedom.

    Regionale Leckereien auf Usedom, eine Radroute in Dänemark und ein Schiff für Rhein und Mosel: Drei Neuigkeiten für Urlauber.

  • Notfälle

    So., 05.07.2020

    Rettungsdienst DLRG befürchtet Zunahme tödlicher Badeunfälle

    Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft in Nordrhein-Westfalen befürchtet eine Zunahme der Badetoten in diesem Jahr.

    Mal eben kurz ins Schwimmbad - in diesem Sommer geht das nicht wegen der Corona-Regeln. Umso mehr Menschen könnten auf frei zugängliche, unbewachte Gewässer ausweichen, befürchtet der Rettungsdienst DLRG. Und die seien gefährlich - besonders für ungeübte Schwimmer.

  • Stift Tilbeck: Inklusiver Reiseführer erschienen

    Sa., 04.07.2020

    Köln ohne Barrieren erleben

    Stolz präsentieren Christoph Möllering und Simon Gerdes den Reiseführer über Köln, an dem sie mitgearbeitet haben.

    An einem inklusiven Reiseführer über die Stadt Köln haben Christoph Möllering und Simon Gerdes, die im Stift Tilbeck arbeiten, mitgewirkt. Gemeinsam hat eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung für das Buch die Stadt am Rhein unter die Lupe genommen.

  • Notfälle

    Di., 30.06.2020

    Badeunfall: Mann aus Emmerich tot am Rhein gefunden

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Emmerich (dpa/lnw) - Ein Wanderer hat bei der niederländischen Ortschaft Spijk im Rhein die Leiche eines 21-Jährigen aus Emmerich entdeckt. Das berichtete die Polizei Kleve am Dienstag. Der junge Mann sei am Freitagabend in den Fluss gegangen, zuvor habe er sich mit mehreren Bekannten am Ufer aufgehalten. Diese riefen die Rettungskräfte, als sie den 21-Jährigen nicht mehr sahen. Andere Zeugen hätten ihn noch schwimmend gesehen. Eine Suche von Feuerwehr und Wasserschutzpolizei inklusive Hubschrauber blieb erfolglos. Am Montag habe dann der Wanderer die Leiche im Uferbereich gefunden. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus, es gebe keine Hinweise auf ein schuldhaftes Verhalten Dritter.

  • Polizei ermittelt

    So., 28.06.2020

    Mutter und Sohn ertrinken im Rhein

    Rettungskräfte stehen am Ufer des Rheins bei Trebur.

    Ein fünfjähriger Junge geht beim Baden im Rhein unter. Auch die Mutter stirbt bei dem Versuch, ihn zu retten. Die DLRG ruft dazu auf, nicht im Rhein schwimmen zu gehen.

  • Tanz

    Do., 25.06.2020

    Digitales Adieu für Ballettchef Martin Schläpfer

    Martin Schläpfer, Künstlerischer Direktor und Chefchoreograph.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Weil die Abschiedsvorstellungen des Ballettchefs Martin Schläpfer von der Deutschen Oper am Rhein coronavirus-bedingt ausfallen, sagen Ensemble und Wegbegleiter online Adieu. Der Film «b.ye Martin» sei bis zum 31. August über die Startseite der Oper abrufbar, teilte das Haus am Donnerstag mit. In dem Video kommt unter anderem der 60-Jährige selbst zu Wort, aber auch Wegbegleiter wie die niederländische Choreographen-Größe Hans van Manen (87), der in jedem der elf Programme Schläpfers mit Arbeiten vertreten war.

  • Notfälle

    Di., 16.06.2020

    Mann mit Gummi-Flamingo auf dem Rhein: Rettungseinsatz

    Bonn (dpa/lnw) - Ein 29-Jähriger hat mit einem aufblasbaren Gummi-Flamingo den Rhein in Bonn überquert und so einen Rettungseinsatz ausgelöst. Die Feuerwehr-Leitstelle sei am Montagabend von einem Passanten informiert worden, dass eine Person schlaff auf dem Flamingo liege und auf Ansprache nicht reagiere, berichtete ein Feuerwehrsprecher am Dienstagmorgen. Da solch eine Situation eine «Riesen-Gefahr» darstellen könne, alarmierte die Leitstelle ein Großaufgebot - mit rund 45 Rettern, einem Hubschrauber und mehreren Booten.