Rheinland



Alles zum Ort "Rheinland"


  • Wetter

    Sa., 12.10.2019

    Warmes Wochenende in NRW: Sonntag bis zu 25 Grad erwartet

    Die herbstliche Sonne geht hinter den Blüten von Sonnenblumen unter.

    Essen (dpa/lnw) - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich auf ein warmes Wochenende freuen. Bereits am Samstag klettern die Temperaturen im Rheinland bis auf 22 Grad, wie eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen am Mittag sagte. Das Wetter sei allerdings zweigeteilt. Während im Süden des Landes mit hohen Sonnenanteilen zu rechnen sei, sorge eine dichte Wolkendecke im Münsterland für kühlere 16 Grad. Im Norden sei zudem leichter Sprühregen bei frischem Wind möglich. Gegen Abend kommt es nach Angaben der DWD-Meteorologin in der Eifel und im Siegerland aber ebenfalls zu vereinzelten Regenschauern.

  • Nebel im Herbst

    Mo., 07.10.2019

    Bei schlechter Sicht nicht an Rückleuchten orientieren

    Bei einer Sichtweite von unter 50 Meter raten Experten, nicht schneller als 50 km/h zu fahren.

    Nebelbänke und Nieselregen haben im Herbst Saison. Bei schlechter Sicht reagiert mancher Autofahrer vorschnell. Was sind typische Fehler im Nebel - und wie verhält man sich richtig?

  • Schäden vermeiden

    Mo., 30.09.2019

    Viele Öltanks müssen regelmäßig geprüft werden

    Der TÜV empfiehlt grundsätzlich eine regelmäßige Kontrolle von Öltanks.

    Hat der Heizöltank ein Leck, haftet der Besitzer für die Schäden. Ist er voller Schlamm, kann das teuer werden. Welche Regeln bei Kellertanks und Erdtanks zu beachten sind.

  • Lehrreich

    Do., 19.09.2019

    Manege frei für die Zirkusschule

    Miriam Lenz ist verbeamtete Lehrerin und hat ihr Klassenzimmer immer dabei. Denn sie arbeitet für „Schule für Circuskinder (SfC) in NRW“ der Evangelischen Kirche im Rheinland.

    Miriam Lenz unterrichtet Kinder und Jugendliche, die mit ihren Eltern viel unterwegs sind. Sie ist Lehrerin an der „Schule für Circuskinder (SfC) in NRW“ der Evangelischen Kirche im Rheinland.

  • Sicherheit im Straßenverkehr

    Mi., 18.09.2019

    Worauf muss man beim Kindersitzkauf fürs Fahrrad beachten?

    Nicht jeder Anhänger lässt sich an jedes Fahrrad montieren. Was passt und wie es funktioniert, steht in der Betriebsanleitung.

    Soll der Nachwuchs auf dem Fahrrad mitfahren, sind dafür geeignete Kindersitze oder entsprechende Anhänger nötig. Was beim Kauf zu beachten ist.

  • Kirche

    Sa., 07.09.2019

    Evangelische Kirche im Rheinland verstärkt Finanzausgleich

    Bonn (dpa/lnw) - Die Evangelische Kirche im Rheinland verstärkt ihren Finanzausgleich zwischen armen und reichen Kirchengemeinden. Das hat die Landessynode der Kirche am Samstag in Bonn beschlossen. «Es wird gerechter», sagte Kirchensprecher Jens Peter Iven.

  • Kopfhörer im Straßenverkehr

    Fr., 06.09.2019

    Warum auch leise Töne im Ohr gefährlich sind

    Auch leise Musik lenkt ab - deshalb sollten Radfahrer keine Kopfhörer tragen.

    Mit Musik im Ohr möchten manche Radfahrer und Fußgänger dem Trubel auf der Straße entfliehen. Genau das ist jedoch das Problem: Die Ablenkung kann im Ernstfall sogar den Versicherungsschutz schmälern.

  • Agrar

    Mo., 02.09.2019

    Apfelernte im Rheinland fällt schlechter aus

    Agrar: Apfelernte im Rheinland fällt schlechter aus

    Im Rheinland werden wieder Äpfel geerntet. Dieses Jahr rechnen die Bauern mit etwas weniger Äpfeln als 2018. Die Landwirte hoffen auf einen guten Preis.

  • Agrar

    Mi., 21.08.2019

    Getreideernte besser ausgefallen: Regionale Unterschiede

    Die Getreideernte in Nordrhein-Westfalen ist auch in diesem Jahr unterdurchschnittlich ausgefallen.

    Juni und Juli waren wieder sehr trocken in Nordrhein-Westfalen. Die Bauern konnten trotzdem mehr Getreide ernten als im vergangenen Jahr. Im mehrjährigen Vergleich sieht es aber anders aus.

  • Demonstrationen

    Do., 15.08.2019

    Klimacamp am Tagebau Garzweiler: Auch Blockaden geplant

    Umweltaktivisten laufen im Juni in den Tagebau Garzweiler, nachdem sie die Polizeisperre durchbrochen haben.

    Noch im Juni hatten Tausende Klimaaktivisten den Betrieb im Rheinischen Tagebaurevier gestört. Jetzt treffen sich Braunkohlegegner zum Klimacamp. Blockaden sind angekündigt - aber weniger massiv, wie die Polizei meint.