Rumänien



Alles zum Ort "Rumänien"


  • Weltcup in Rasnov

    Sa., 22.02.2020

    Skispringer Geiger Zweiter - Kraft siegt

    Karl Geiger verfehlte den zweiten Weltcup-Sieg innerhalb von 24 Stunden nur knapp.

    Beim ersten Skisprung-Weltcup in Rumänien überhaupt wehen hauptsächlich deutsche Flaggen bei den Siegerehrungen. Karl Geiger zeigt sich in absoluter Topform. Und auch ein Youngster darf endlich aufs Podest.

  • Vorschau

    Sa., 22.02.2020

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Die deutschen Biathleten hoffen mit ihren Staffeln in Antholz auf weitere WM-Medaillen.

    Die deutschen Biathleten hoffen mit ihren Staffeln in Antholz auf weitere WM-Medaillen. In Altenberg sind die deutschen Bob-Frauen bei ihrer WM auf Edelmetall-Kurs. In Rumänien geht es für die Skispringer weiter, in der Schweiz gibt es die nächste Weltcup-Abfahrt für die Damen.

  • Vorschau

    Fr., 21.02.2020

    Das bringt der Wintersport am Freitag

    Die Bob-WM in Altenberg beginnt mit den Frauen im Zweierbob: Team Mariama Jamanka hat gute Aussichten.

    Die Biathleten pausieren vor ihrem WM-Finale. In Altenberg beginnen die Weltmeisterschaften im Bob und Skeleton. In Rumänien geht es für die Skispringer, in der Schweiz für die Abfahrerinnen um Weltcup-Punkte. Und deutsche Meister-Titel werden auch vergeben.

  • Migration

    Mo., 17.02.2020

    Bulgarien: 15 Migranten im Kühllaster gestoppt

    Sofia (dpa) - Die bulgarische Polizei hat 15 Migranten in einem Kühllaster an einem Grenzübergang zu Rumänien an der Donau gefasst. Festgenommen wurden auch die beiden griechischen Fahrer, teilte das Innenministerium in Sofia mit. Sechs Migranten stammen ersten Informationen zufolge aus Syrien, fünf aus dem Irak und vier aus Afghanistan. Der aus Griechenland kommende Kühllaster wollte über die Donaubrücke beim bulgarischen Widin nach Rumänien und dann weiter nach Ungarn fahren.

  • Dokumentation

    Mo., 10.02.2020

    «The Royal Train»: Rumänische Prinzessin ohne Königreich

    Prinzessin Margareta von Rumänien (r) wird von der Menge umjubelt.

    Der Regisseur Johannes Holzhausen hat eine Dokumentation über die rumänische Königsfamilie gedreht. Im Mittelpunkt steht die älteste Tochter von König Michael I.

  • Dokumentation

    Mo., 10.02.2020

    «Royal Train»: Rumänische Prinzessin ohne Königreich

    Prinzessin Margareta von Rumänien (r) und ihr Ehemann Prinz Radu (l) reisen im Zug.

    Als König Michael I. von Rumänien 2017 starb, wäre seine älteste Tochter Margareta seine Thronfolgerin geworden - hätte die Geschichte da der Familie nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt startet ein Film über die Prinzessin ohne Königreich.

  • Nach Kauf im Internet

    Do., 23.01.2020

    Immer mehr Hunde werden zu Problemfällen

    Tierheim-Leiterin Anna Falkenhorst (l) und Inge Wanken, erste Vorsitzende des Trierer Tierschutzvereins, kümmern sich um Hund Spocky. Nach sechs Wochen Training ist das Tier wieder vermittelbar.

    In deutschen Tierheimen sitzen immer mehr schwer vermittelbare Hunde. Viele Besitzer haben sie im Internet gekauft - und kommen dann nicht mehr klar. Tierschützer raten daher: Finger weg von Online-Hunden!

  • EM in Budapest

    Mi., 22.01.2020

    Deutsche Wasserballer hoffen weiter auf Olympia

    Hat mit Deutschlands Wasserballern weiter die Chance auf Olympia.

    Die deutschen Wasserballer bleiben nach dem Sieg gegen Rumänien im Rennen um die Olympia-Startplätze. Jetzt soll ein weiter Erfolg gegen Georgien her. Eine Entscheidung fällt aber erst im Februar.

  • Rumänienhilfe: „Deftiges Winteressen“ für guten Zweck

    Mi., 08.01.2020

    Schwere Zeiten für alte Menschen in Bargauani

    Dieses Foto zeigt die Wohnsituation vieler alter Menschen in Ostrumänien: Neben dem mit Holz befeuerten Ofen zum Heizen und Kochen steht ein ärmliches Bett.

    Leber- und Wurstebrot, gebackenen Apfelscheiben, Pfannkuchen und Eiserkuchen: Zu einem „deftigen Winteressen“ am 19. Januar (Sonntag) lädt die Rumänienhilfe St. Urban ins Ottmarsbocholter Pfarrheim ein. Mit dem Erlös sollen notleidende Menschen in Ostrumänien unterstützt werden.

  • Sternsinger-Aktion in Holthausen und der Beerlage endet mit einem tollen Ergebnis

    Di., 07.01.2020

    „Teamarbeit allererster Güte“

    Die Sternsinger aus Holthausen und der Beerlage haben rund 3600 Euro gesammelt. Dafür dankte Pfarrer Andreas Ullrich (hinten l.) den Mädchen und Jungen.

    Sehr erfolgreich verlief auch die Sternsinger-Aktion in Holthausen und der Beerlage. Dort sammelten die Heiligen Drei Könige nicht nur 3600 Euro für Kinder und Hilfsprojekte für den Frieden im Libanon, sondern auch haltbare Lebensmittel und gut erhaltene Kleidung für hilfsbedürftige Menschen in Rumänien. „Teamarbeit allererster Güte“ leisteten dabei alle Beteiligten, die die Aktion unterstützten.