Santiago



Alles zum Ort "Santiago"


  • Sektenführer Paul Schäfer: Ein Teufel in der „Kolonie der Würde“

    Fr., 24.04.2020

    Opfer werden erstmals entschädigt

    Sektenführer Paul Schäfer (M.) mit Kindern - eine Aufnahme aus der TV-Dokumentation „Colonia Dignidad - Aus dem Innern einer deutschen Sekte“. Vor zehn Jahren starb Schäfer im Gefängnis.

    In der Colonia Dignidad am Fuße der chilenischen Anden herrschte der deutsche Jugendpfleger Paul Schäfer mit eiserner Hand über seine Anhänger. Er zerriss Familien, missbrauchte Kindern, ließ Regimegegner foltern. Vor zehn Jahren starb er – seine Opfer leiden noch immer.

  • Tierschützer erfreut

    So., 12.04.2020

    Wildtiere erobern in Corona-Zeiten die Städte

    Ein Puma springt an einer Straße in Santiago de Chile über eine Mauer.

    Wegen Corona sind die Straßen in vielen Ländern seit Wochen leer ... und werden von Wildtieren «erobert». Tierschützer freuen sich. Im Kampf gegen das Aussterben könnte das Virus offenbar einigen Arten helfen.

  • Motorsport-Talent

    So., 19.01.2020

    «Reif und abgezockt»: Günther jüngster Formel-E-Sieger

    Maximilian Günther hat einen ersten Sieg in der Formel E perfekt gemacht.

    Santiago de Chile (dpa) - Als jüngster Sieger der Formel-E-Geschichte konnte sich Rennfahrer Maximilian Günther vor Schulterklopfern kaum retten.

  • Unruhen

    Mi., 06.11.2019

    Reisende in Chile müssen weiter vorsichtig sein

    Massenproteste in Chile: Wegen anhaltender Unruhen wird Chile-Reisenden nahe gelegt öffentliche Plätze und Menschenansammlungen zu meiden.

    Chile kommt nicht zur Ruhe, die Proteste gegen die Regierung halten an. Was das Auswärtige Amt Reisenden rät.

  • Nach Millionenproetst

    So., 27.10.2019

    Chiles Präsident tauscht sein komplettes Kabinett aus

    Bei einer Protestaktion gegen die Regierung hat eine junge Frau in Santiago ihr Fahrrad mit der chilenischen Flagge ausgestattet.

    Gut eine Million Menschen waren am Freitag in Chiles Hauptstadt auf die Straße gegangen. Präsident Piñera will nun, dass all seine Minister zurücktreten. Ein Ende der massiven Proteste bringt das aber nicht.

  • Unruhen

    Sa., 26.10.2019

    Millionen-Kundgebung in Chile für soziale Reformen

    Santiago de Chile (dpa) - Über eine Million Menschen haben auf einer Kundgebung in Santiago de Chile tiefgreifende soziale Reformen gefordert. Die Demonstranten repräsentierten die Wut und Empörung, die sich in Chile über Jahre angesammelt habe, sagte die Bürgermeisterin von Santiago, Karla Rubilar, dem Sender TV Chile. Die vor einer Woche begonnene Protestwelle sei zu einer «Kraft des Wandels» geworden. Die Protestwelle hatte sich an der Erhöhung der Preise für U-Bahn-Tickets in Santiago vor einer Woche um umgerechnet vier Euro-Cent entzündet.

  • Präsident: «Sind im Krieg»

    Mo., 21.10.2019

    Elf Tote bei Protesten und Plünderungen in Chile

    Ein Demonstrant wirft bei Protesten in Santiago de Chile eine Tränengasgranate zurück auf Polizisten.

    Eine Oase im unruhigen Lateinamerika - so beschrieb Chiles Präsident Piñera noch vor kurzem sein Land. Nach Protesten und Plünderungen spricht er jetzt von einem «Krieg». Höhere Preise für die U-Bahn sind der Funken, der lang aufgestauten Frust entzündet hat.

  • Pilgern als Weg zu sich selbst

    Fr., 19.04.2019

    Georg Jacobs trotzt vielen Widrigkeiten auf dem Jakobsweg

    Im Zeichen der Muschel: Georg Jacobs folgte dem Jakobsweg jenseits der Hauptpilgersaison.

    Georg Jacobs auf dem Jakobsweg: Als Pilgerer war der Bösenseller außerhalb der Hauptsaison unterwegs, was zu den Widrigkeiten beigetragen hat, denen er bei einsamen Fußmärschen trotzte.

  • Bronzemuscheln aus Santiago am Überwasserkirchplatz

    Mo., 07.05.2018

    Für Menschen auf Friedenspfaden

    Ein schönes Symbol: Rita Maria Meyer testet eine der drei frisch verlegten Bronzemuscheln auf dem Jakobs-Pilgerweg am Überwasserkirchplatz.

    Als Zeichen der Völkerverständigung und als Geschenk an die Stadt Münster hat der Freundeskreis der münsterischen Jakobsweg-Pilger für drei Bronzemuscheln auf dem Gehweg vor der Überwasserkirche gesorgt.

  • Heikle Mission in Chile

    Di., 16.01.2018

    Papst bittet um Verzeihung für Missbrauch

    Papst Franziskus wird in Santiago de Chile von Präsidentin Michelle Bachelet empfangen.

    In Südamerika will der Pontifex Vertreter indigener Völker, Migranten, Diktaturopfer und Heimkinder treffen. Ein Heimspiel ist die Visite in der einstigen Bastion des Katholizismus keineswegs. Vor allem in Chile ist das Vertrauen in die Kirche tief erschüttert.