Schöningen



Alles zum Ort "Schöningen"


  • «Unschlagbarer Fundplatz»

    Mi., 20.05.2020

    Schöningen zeigt Waldelefanten-Skelett

    Nicholas Conard (r), Professor an der Universität Tübingen, und Ivo Verheijen, Doktorand an der Universität Tübingen, zeigen im Forschungsmuseum Schöningen Teile eines Skeletts eines eurasischen Waldelefanten.

    Wenig Besucher und finanzielle Verluste - mit dem Paläon stand in Schöningen lange Zeit ein Sorgenkind der niedersächsischen Museumslandschaft. Das sieht nach dem Neustart anders aus.

  • 300.000 Jahre alte Stöcke

    Di., 21.04.2020

    Forscher: Eiszeitmenschen waren geschickte Jäger

    Ein 300.000 Jahre alter Wurfstock ist 2016 in Niedersachsen gefunden worden.

    Seit als einem Vierteljahrhundert graben Archäologen in einer niedersächsischen Grube Stöcke aus. Die Holzfunde erzählen eine Geschichte: von jagenden Eiszeitmenschen, erlegten Pferden und unseren Urahnen, die geschickt waren und zielsicher.

  • Waffe im Praxistest

    Do., 31.01.2019

    Frühmensch konnte auf Distanz töten

    Die Nachbildung eines älteren Neandertalers steht im Neanderthal-Museum in Mettmann (Nordrhein-Westfalen).

    Am Bild vom tumben Neandertaler hat schon so manche Studie genagt. Nun kommt eine weitere hinzu: Beim Herstellen von Speeren erwies sich unsere ausgestorbene Verwandtschaft wohl als überraschend findig.

  • Buntes

    Do., 06.09.2018

    Elfjähriger fährt mit Mutters Auto Süßes kaufen

    Schöningen (dpa) - Um sich etwas Süßes zu kaufen, ist ein Elfjähriger mit dem Auto seiner Mutter Richtung Supermarkt ins niedersächsische Schöningen gestartet. Nach einer zehn Kilometer langen unfallfreien Fahrt stoppte eine von einem anderen Autofahrer alarmierte Streife den Jungen. Dabei beendete der Junge seine Überlandfahrt gekonnt, er parkte den Wagen sicher am Straßenrand. Die Polizisten brachten den Ausflügler zurück zu seiner völlig überraschten Mutter im angrenzenden Landkreis Börde. Die Fahrkenntnisse hatte der Elfjährige beim Treckerfahren erworben.

  • Archäologie

    Fr., 13.01.2017

    Schöningen soll noch mehr Rätsel der Altsteinzeit lüften

    Die Schöninger Speere gelten als die ältesten vollständig erhaltenen Holzwaffen der Menschheit.

    Wie waren die Umweltverhältnisse vor 300 000 Jahren in Mitteleuropa? Weitere Grabungen in Niedersachsen sollen Hinterlassenschaften von Steinzeitmenschen ans Tageslicht bringen.

  • Wendekinder beschäftigen sich in Biografieworkshops mit Herkunft und Zukunft

    Do., 06.11.2014

    Die Erinnerung kommt unangemeldet

    Wo kommen wir her, wo wollen wir hin? Das fragen sich die Teilnehmer der Biografietreffen von Juliane und Johannes Dietrich. Unter ihrer Moderation erinnern sie sich bewusst an ihr Leben in der DDR sowie ihre Umbruchserfahrungen und versuchen daraus Schlüsse für die Zukunft abzuleiten.

    25 Jahre nach dem Mauerfall sind die Wendekinder von damals herangewachsen. Zwischen 1975 und 1985 geboren wurden sie doppelt sozialisiert: zunächst in der sozialistischen Gesellschaftsordnung der DDR, ab 1989 im wiedervereinigten Deutschland. Umso mehr stellen sie sich die Frage nach ihren Wurzeln. In Biografieworkshops des Netzwerkes „Dritte Generation Ost“ gehen sie in Potsdam gemeinsam auf Spurensuche.

  • Wissenschaft

    Di., 01.04.2014

    Zähne und Knochen von Säbelzahnkatze aus der Eiszeit entdeckt

    Zähne von einer Säbelzahnkatze aus der Eiszeit werden im Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere. Foto: Holger Hollemann

    Schöningen (dpa) - Die ältesten vollständigen Jagdwaffen der Menschheit wurden im niedersächsischen Schöningen entdeckt. Nun sind Forscher am selben Ort auf die Reste eines 300 000 Jahre alten Raubtieres gestoßen - es konnte seine Opfer mit einem Schlag erledigen.

  • Archäologie

    Mo., 24.06.2013

    Futuristischer Museumsneubau für Schöninger Speere

    Das Forschungs- und Erlebniszentrum Paläon in Schöningen. Foto: Peter Steffen

    Schöningen (dpa) - Die ältesten erhaltenen Jagdwaffen der Menschheit werden knapp 20 Jahre nach ihrer Entdeckung in einem futuristischen Museumsneubau ausgestellt. In der Kleinstadt in Schöningen im niedersächsischen Kreis Helmstedt sollen die weltberühmten Schöninger Speere ein dauerhaftes Zuhause finden. Das 15 Millionen Euro teure Erlebnis- und Forschungszentrum Paläon wurde am Montag offiziell eröffnet.

  • Tourismus

    Fr., 07.06.2013

    Steinzeit oder Mittelalter: Ausflüge in die Vergangenheit

    Osnabrück (dpa/tmn) - «Entdecke den Urmensch in dir!» Oder lieber den Ritter und Wikinger? Urlauber können beides - bei einer Ausstellung in Niedersachsen und einem Fest in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Ausflugstipps in Deutschland sind hier zusammengefasst: