Schöppingener Straße



Alles zum Ort "Schöppingener Straße"


  • Ehemaliger Kulturbeauftragter Engelbert Glock erinnert an den Falkenhof

    Mi., 24.04.2019

    Fünf Burgmannshöfe noch erhalten

    An der Schöppinger Straße inmitten der Horstmarer Altstadt liegt der denkmalgeschützte Falkenhof. Sein rosé Anstrich ist allerdings nicht historisch. Vielmehr liegt dieser an der Farbvorliebe seiner Bewohnerin Petra Wehmeyer.

    „Es sind fünf und nicht nur vier Burgmannshöfe, die noch erhalten sind“, betont Engelbert Glock. Den ehemaligen Kulturbeauftragten der Stadt Horstmar ärgert es, dass oft nur vom Münsterhof, Borchorster Hof, Sendenhof und Merveldter Hof die Rede sei. Vergessen würde oft der Falkenhof, der an der Schöppinger Straße mitten in der Alstadt liegt. Über ihn hat der Historienfreund gemeinsam mit Petra Wehmeyer, die das Haus bewohnt, ein Buch geschrieben.

  • Einladung

    Mo., 04.03.2019

    Dritte Schallplatten- und CD-Börse

    Die Welt der Scheiben können die Besucher am kommenden Sonntag in Horstmar erkunden.

    Achtung Musikfans! Am kommenden Sonntag (10. März) wird die Welt in Horstmar wieder zur Scheibe, und zwar gepresst in silber oder schwarz: alles dreht sich um Schallplatten und Audio-CDs. Der Stadtmarketingverein „Horstmar­Erleben“ lädt zur dritten Schallplatten- und CD-Börse ein. Sie findet von 10 bis 16 Uhr im Saal der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, Schöppinger Straße 16, statt.

  • Bebauungsplan aufgestellt

    Mo., 30.07.2018

    Fünf neue Bauplätze an der Schöppinger Straße

    Auf diesem Acker plant die Gemeinde Heek ein neues Baugebiet. Entlang der Schöppinger Straße sollen fünf Bauplätze ausgewiesen werden.

    In Nienborg soll ein neues Baugebiet mit fünf Bauplätzen an der Schöppinger Straße entstehen. Derzeit wird die Fläche noch landwirtschaftlich genutzt.

  • Nienborg

    So., 06.05.2018

    Radler prallt auf Transporter

    Am Sonntagmorgen war ein 34-jähriger Mann gegen 3.30 Uhr mit einem Kleintransporter auf der Schöppinger Straße unterwegs, um dort Zeitungen zu deponieren. Während er mit Ausladetätigkeiten beschäftigt war, hörte er plötzlich einen dumpfen Knall und sah dann einen Radfahrer davonfahren. An dem Transporter entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu diesem Unfall machen können. Meldungen nimmt das Verkehrskommissariat Ahaus unter02561 9260 entgegen.

  • Zweite Auflage

    Do., 25.01.2018

    Die Welt der Scheiben

    Am 11. März (Sonntag) kann in der  ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, Schöppinger Straße 16, von 10 bis 17 Uhr gehandelt werden.

    lZur zweiten Schallplatten- und CD-Börse lädt der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ am 11. März (Sonntag) von 10 bis 17 Uhr in den Saal der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, Schöppinger Straße 16, ein. Dabei dreht sich Alles um Schallplatten und Audio-CDs.

  • Bitte um Hilfe

    Sa., 07.10.2017

    Wer kennt die Frau in der Mitte?

    „Wer kennt die Frau in der Mitte?“, lautet die Frage von Anna-Maria Vossenberg von der Initiative Stolpersteine. Die Unbekannte befindet sich in Begleitung von Martha Löwenstein (l.) und Else Löwenstein (r.).

    Auf der Suche nach Informationen ist die Initiative Stolpersteine. So würde deren Sprecherin Anna-Maria Vossenberg gerne etwas über die Familie Löwenstein wissen, die an der heutigen Schöppinger Straße einen Altwarenhandel unterhielt.

  • Ahauser Schützen im Wettstreit

    Mo., 11.09.2017

    Wer holt sich den Pokal der Bürgermeisterin?

    Bürgermeisterin Karola Voß hat die alte Tradition übernommen und für die Schützen einen Pokal ausgelobt. Um den Wetteifern auch Teilnehmer aus Alstätte.

    Seit 56 Jahren wetteifern die Schießgruppen der Ahauser Schützenvereine um den Bürgermeister-Pokal. Jetzt wird zum zweiten Mal um den Pokal der Bürgermeisterin geschossen.

  • Goldhochzeit im Hause Minker

    Di., 06.06.2017

    Erste Begegnung im Tanzkursus

    Bürgermeister Robert Wenking (l.) gratulierte dem Goldhochzeitspaar Peter und Traudel Minker im Namen der Stadt und des Rates.  

    Seit 50 Jahren sind Traudel und Peter Minker verheiratet. Zu diesem Ehejubiläum gratulierte Bürgermeister Robert Wenking im Namen der Stadt und des Rates. Mitgebracht hatte er einen großen Blumenstrauß, einen Einkaufsgutschein „für jedes Jahr einen Euro“ und einen Auszug aus dem Heiratsbuch der Stadt mit dem Eintrag der standesamtlichen Trauung vor nunmehr genau 50 Jahren.

  • Wetterkarten mal ganz anders

    Mo., 05.12.2016

    Bilder mit Botschaft

    Eröffnung am Sonntag: Jos Brölmann erläutert einem interessierten Publikum seine Wetterkarten.

    Seine Bilder strahlen etwas Fröhliches aus, selbst wenn der Themenhintergrund eher nachdenklich macht. Der niederländische Künstler Jos Brölmann präsentiert ein weiteres Mal im Kunstraum 4 seine Werke. Diesmal ist die Ausstellung „Wetter und Nosybirds – ein Blickwinkel“ übertitelt.

  • Nikolausempfang

    Do., 01.12.2016

    Glocken läuten für Nikolaus

    Den Nikolaus empfangen die Nienborger am Dienstag (3. Dezember).

    „Nikolaus komm in unser Haus“ heißt es am Samstag (3. Dezember) in Nienborg. Vor allem die Mädchen und Jungen können den Besuch des heiligen Mannes kaum noch erwarten. Aber auch bei den älteren Nienborgern ist der Bischof von Myra ein gern gesehener Gast.