Schöppinger Berg



Alles zum Ort "Schöppinger Berg"


  • Naturschutzgebiet Buchenwald

    Fr., 16.08.2019

    Antonius Berning: „Von Monokultur herunterkommen“

    Das Naturschutzgebiet Buchenwald am Schöppinger Berg besteht, wie der Name es suggeriert, aus Buchen. Gerade diese Monokultur ist in Folge des Klimawandels ein Problem, sagt Naturschutzbeauftragter Antonius Berning. Eine Vermischung der Baumarten würden den Wald gegenüber extremen Wetterverhältnissen robuster machen.

    Die Verantwortlichen können sich eigentlich schon einen neuen Namen für das Naturschutzgebiet Buchenwald am Schöppinger Berg überlegen. Denn: Der Buchenwald wird sein Gesicht im Laufe der nächsten Jahrzehnte verändern. Da ist sich der Schöppinger Naturschutzbeauftragte Antonius Berning sicher.

  • Jeder darf mithören

    Sa., 22.06.2019

    Funkamateure auf dem Schöppinger Berg

    Jeder darf mithören: Funkamateure auf dem Schöppinger Berg

    Oben auf dem Schöppinger Berg kennt das Münsterland keine Grenzen. Der Blick wird zwar vom Horizont begrenzt, die Gespräche der Funkamateure reichen aber oft noch darüber hinaus.

  • Cordula Niehoff und Steve Figur gewinnen Stadtmeister-Titel

    Mo., 03.06.2019

    Die Fußballer haben das Nachsehen

    Diese Gruppe führt die Schöppingerin Cordula Niehoff (669) an. Der dritte Platz über 10 km bedeutete für sie den Stadtmeister-Titel.

    Nuri Sahin und Shinji Kagawa im Trikot des BVB standen in der ersten Reihe, daneben Alexander im Dress des FC Schalke 04 und auch das spanische Nationaltrikot war zu sehen. Allerdings ging es nicht um Fußball: Die jungen Fußballfans im Alter von bis zu fünf Jahren warteten auf den Startschuss zum Bambinilauf über 350 m beim Volkslauf „Rund um den Schöppinger Berg“.

  • Laufen: Volkslauf ASC Schöppingen

    Mi., 29.05.2019

    Volkslauf „Rund um den Schöppinger Berg“

     

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am Samstag steigt die 24. Auflage des Volkslaufes „Rund um den Schöppinger Berg“. Die Veranstaltung bietet ein umfassendes Angebot für Groß und Klein.

  • Neue Bänke laden zum Verweilen an der Antoniuskapelle ein

    Fr., 24.05.2019

    Helfer haben ganze Arbeit geleistet

    Nach der Sitzprobe neben dem neuen Tisch und Bänke-Ensemble (v.l.): Dieter Jürgens (VOBA Ochtrup-Laer), Prädikant Alexander Becker, Pfarrdechant Johannes Büll, Heinz Schütte, Heinz Deiters, Bernhard Schulze Ising (alle von der Antoniusbruderschaft), Werner Artmann (Kreissparkasse Steinfurt) und Martin Ruck (ebenfalls von der Bruderschaft).

    Von den Schäden an der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg, die durch den Unfall eines Lkw-Fahrers am 3. Januar 2018 entstanden sind, ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Dafür haben auch die zahlreichen Helfer der gleichnamigen Bruderschaft gesorgt. Ihnen und allen, die finanziell am Wiederaufbau mitgewirkt haben“, dankte Pfarrdechant Büll während eines freudigen Termins vor Ort. Dabei wurden eine Sitzgruppe und ein Tisch aus Metall übergeben.

  • Weg im schlechten Zustand

    Mi., 27.03.2019

    Holprige Strecke für Radfahrer auf der Aa-Vechte-Route

    Der Wirtschaftsweg vom Kleinen Schutzengel hin zur Bergkapelle und weiter bis zur Kolpinghütte ist in einem sehr schlechten Zustand. Dabei ist der Weg Teil der Aa-Vechte-Route.

    Der Wirtschaftsweg von der Kolpinghütte vorbei an der Bergkapelle ist ein wichtiges Einfallstor vom Schöppinger Berg ins Dorf. Doch für Radfahrer entfaltet er keine einladende Wirkung: Manche bezeichnen ihn gar als „Zumutung“.

  • Jubiläum in 2020

    Mi., 13.03.2019

    Ein Fest des Glaubens für alle

    Freuen sich mit der gesamten Bruderschaft auf das Jubiläum (v.l.): Heinz-Hermann Lülf, Christoph Berkenbrock, Ulrich Heidemann, Dechant Büll, Bernward Miesing, Erster Vorsitzender Heinz Schütte und der Zweiter Vorsitzende Martin Ruck.

    Im nächsten Jahr feiert die Antonius-Bruderschaft das 250-jährige Bestehen ihrer Kapelle auf dem Schöppinger Berg. Anlässlich dieses Jubiläums soll es ein „Fest des Glaubens“ für alle geben. Das wurde während der Jahreshauptversammlung deutlich, zu der sich die Mitglieder unter der Regie von Heinz Schütte im Bochorster Hof versammelt hatten. Dabei blickten sie mit ihrem Präses Pfarrdechant Johannes Büll auch auf ein bewegtes Jahr zurück.

  • Am Schöppinger Berg

    So., 24.02.2019

    Anzeigenblätter angezündet und Gartenhütte in Brand gesetzt

    Die Feuerwehr rückte am Samstag aus, um gegen 12 Uhr ein Feuer in einer Grillhütte im Bereich des Buchenwaldes am Schöppinger Berg zu löschen. Dort hat es in der Vergangenheit bereits mehrfach gebrannt.

  • Nach Unfall mit Lastwagen

    Fr., 04.01.2019

    Antonius-Kapelle wiedereröffnet: „Es grenzt schon an ein Wunder“

    Ein Geschenk hat Bürgermeister Wenking (r.) mitgebracht. Darüber freuen sich Heinz Schütte, Diakon Ralf Laumann und Pfarrdechant Johannes Büll (v.l.). Während der Messfeier segnen die Seelsorger nicht nur den Antoniusaltar, sondern das gesamte Gebäude.

    Mit einer Messfeier ist die Antonius-Kapelle auf dem Schöppinger Berg wiedereröffnet worden. Dabei segnete Pfarrdechant Johannes Büll gemeinsam mit seinen Amtsbrüdern Pater Dhaman Kumar Karanam und Diakon Ralf Laumann nicht nur den restaurierten Altar, sondern das gesamte kleine Gotteshaus.

  • Wiedereröffnung

    Fr., 28.12.2018

    Neuer Glanz für Antoniuskapelle

    Sie freuen sich, dass die Antoniuskapelle nach der Sanierung und Restaurierung wieder in neuem Glanz erstrahlt (v.l.): Zweiter Vorsitzender der Antoniusbruderschaft, Martin Ruck, Pfarrdechant Johannes Büll und Vorsitzender Heinz Schütte.

    Im neuen Glanz erstrahlt die Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg nach einer um fangreichen Sanierung und Restaurierung. Die Arbeiten waren erforderlich geworden, weil am frühen Morgen des 3. Januars ein 43-jähriger Lkw-Fahrer in die Seitenwand des kleinen Gotteshauses gekracht war und dieses fast zum Einsturz gebracht hatte. Am Jahrestag des Unglücks wird die Kapelle feierlich wiedereröffnet.