Schaffhausen



Alles zum Ort "Schaffhausen"


  • Volleyball: 2. Bundesliga Nord Frauen

    Sa., 25.04.2020

    Wiebke Silge im Interview: Wieder Lust auf mehr

    Wiebke Silge – hier mit Trainer Dominik Münch vor den Fans – hatte in den vergangenen drei Jahren beim BSV Ostbevern häufig Grund zum Feiern.

    2017 war Wiebke Silge zum BSV Ostbevern zurückgekehrt. In diesem Sommer verlässt die Mittelblockerin den Volleyball-Zweitligisten wieder. Die 56-fache Nationalspielerin zieht es zum Schweizer Erstligisten VC Kanti Schaffhausen. Im Interview spricht die 23-Jährige über ihre Pause vom Profi-Volleyball und ihren neuen Verein.

  • Volleyball: Wechsel nach Schaffhausen

    Fr., 17.04.2020

    Wiebke Silge zieht in die Schweiz

    Wiebke Silge

    Ihr Abschied vom Drittligisten BSV Ostbevern stand schon seit einiger Zeit fest, allein das Ziel hatte Wiebke Silge noch nicht verraten. Dies holte die ehemalige Mittelblockerin des Bundesligisten USC Münster nun nach, die 23-Jährige zieht es in die Schweiz, wo sie in der kommenden Saison vor den Traditionsclub VC Kanti Schaffhausen auflaufen wird.

  • Kriminalität

    Mi., 11.09.2019

    Kettensägenangreifer von Schaffhausen muss in Psychiatrie

    Schaffhausen (dpa) - Gut zwei Jahre nach seinem Kettensägen-Angriff in Schaffhausen ist ein Schweizer in die Psychiatrie eingewiesen worden. Den Tatbestand der mehrfach versuchten vorsätzlichen Tötung sah das Kantonsgericht Schaffhausen erfüllt. Weil der heute 53-Jährige aber an einer besonders schweren Form der Schizophrenie leidet, wurde er in eine Klinik eingewiesen. Der Mann war im Juli 2017 in einem Versicherungsbüro auf zwei Angestellte losgegangen und hatte sie mit einer Kettensäge verletzt.

  • Ehemaliger Bundestrainer

    Mo., 18.12.2017

    Arno Ehret wieder Trainer in der Schweiz

    Arno Ehret war von 1993 bis 1997 deutscher Handball-Bundestrainer und DHB-Sportdirektor bis 1999. Foto (1999): Roland Scheidemann

    Schaffhausen (dpa) - Weltmeister Arno Ehret kehrt auf die Handball-Bühne zurück. Eine Woche nach seinem 64. Geburtstag wurde der frühere Bundesliga-Torschützenkönig vom Schweizer Spitzenclub Kadetten Schaffhausen als Interimstrainer verpflichtet.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    So., 08.10.2017

    USC Münster glückt Generalprobe

    Mit zwei Siegen kehrte der USC mit Mareike Hindriksen (l.) und Juliane Langgemach, hier in einem Test gegen einen Männer-Drittligisten aus Hamburg, aus Jestetten zurück.

    Die Volleyballerinnen des USC Münster scheinen gerüstet für den Start in die neue Saison. Beim Turnier des VC Kanti Schaffhausen in Jestetten gab es zwei Siege und eine Niederlage für die Schützlinge von Trainer Teun Buijs.

  • Reise

    Mo., 07.08.2017

    Fahrradstrecken am Rhein

    Reise : Fahrradstrecken am Rhein

    Mit rund 1300 km ist der Rheinradweg einer der längsten Radwege Europas. Die Strecke ist Herausforderung und Erholung zugleich. Das eine Ende liegt in den Schweizer Alpen, wo der Rhein seit über 15.000 Jahren entspringt. Das andere Ende befindet sich an der holländischen Küste, wo der Fluss in die Nordsee mündet. Dazwischen wartet eine abwechslungsreiche Landschaft mit Wäldern und Wiesen. Es geht vorbei an geschichtsträchtigen Bauwerken modernen Städten und verträumten Orten. Für die Bewältigung der gesamten Strecke braucht es rund zwei Wochen. Die Zeit für Besichtigungen ist dabei nicht berücksichtigt. Mehr Erholung verspricht eine Radtour auf Etappen. Dazu ist der Rheinradweg in fünf Abschnitte eingeteilt.

  • Tatwaffe fehlt

    Mi., 26.07.2017

    Kettensägen-Angreifer hatte bei Festnahme Armbrüste bei sich

    Absperrband am Tatort in Schaffhausen. Der Angreifer mit der Kettensäge ist im Kanton Zürich gefasst worden.

    Einen Tag nach dem Kettensägen-Angriff mit zwei Verletzten im schweizerischen Schaffhausen nahm die Polizei den Tatverdächtigen fest - diesmal war er anders bewaffnet.

  • Kriminalität

    Di., 25.07.2017

    Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen gefasst

    Schaffhausen (dpa) - Einen Tag nach der Kettensägen-Attacke in Schaffhausen hat die Polizei den Täter gefasst. Der Mann sei in Thalwil im Kanton Zürich festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstagabend mit.

  • Kriminalität

    Di., 25.07.2017

    Fahndung nach Kettensägen-Angreifer mit Spürhunden

    Schaffhausen (dpa) - Nach der Kettensägen-Attacke in Schaffhausen fahndet die Schweizer Polizei mit Spürhunden nach dem Täter. Franz W. sei international zur Fahndung ausgeschrieben worden, berichtete die Polizei. Der 50-Jährige ohne Wohnsitz hielt sich nach den Erkenntnissen der Polizei vor der Tat überwiegend in Wäldern im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet auf. Die Polizei bezeichnete ihn als gefährlich. Er könne bewaffnet sein. Der 50-jährige Schweizer war gestern in Schaffhausen in das Büro einer Krankenkasse eingedrungen und hatte zwei Mitarbeiter mit einer Kettensäge verletzt.

  • Kriminalität

    Di., 25.07.2017

    Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen noch nicht gefasst

    Schaffhausen (dpa) - Die Polizei in Schaffhausen fahndet weiter nach dem Kettensägen-Angreifer. Über Nacht sei nichts Gravierendes passiert, hieß es vor der neuesten Lagebesprechung in der Einsatzzentrale. Die Polizei werde um 10.00 Uhr in einer Pressemitteilung über den Stand der Ermittlungen berichten, sagte Sprecherin Cindy Beer. Die Polizei hält den Täter weiter für gefährlich. Ein Sprecher des Freiburger Polizeipräsidiums sagte am Dienstagmorgen, dass man auch auf deutscher Seite möglichen Hinweisen aus der Bevölkerung nachgehe.