Schlesien



Alles zum Ort "Schlesien"


  • Hilfsgüter der Telgter Malteser können endlich nach Glatz gebracht werden

    Mo., 24.08.2020

    Polnische Spedition ist die Rettung

    Endlich können die Hilfsgüter nach Glatz gebracht werden. Eine polnische Spedition nimmt die von den Maltesern auf Paletten verladenen Waren mit nach Polen.

    Die Malteser aus Telgte dürfen selbst nicht mit einem Hilfstransport nach Polen fahren. Jetzt haben sie aber eine Möglichkeit gefunden, wie die dringend benötigten Waren nach Glatz transportiert werden können.

  • Vor 70 Jahren: „Charta der deutschen Heimatvertriebenen“ / Viele Spuren führen ins Münsterland

    Sa., 01.08.2020

    „Erinnern, lernen, Brücken bauen“

    Im Rathaus des Westfälischen Friedens in Münster ist die „Charta der deutschen Heimatvertriebenen“ zu sehen.

    Vor 70 Jahren, am 5. August 1950, wurde in Stuttgart die „Charta der deutschen Heimatvertriebenen“ veröffentlicht. Damit vollzogen Flüchtlinge und Vertriebene aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten von Ostpreußen bis Schlesien einen bedeutenden Schritt auf dem Weg zur Eingliederung in die junge Bundesrepublik Deutschland. Im Interview erläutert Harald Dierig, unter anderem Vorsitzender des Vereins „Denkmal Barackenlager Lette e.V.“, die Geschichte der Heimatvertriebenen insbesondere im Münsterland. Erstaunlich: Jeder vierte Einwohner des Münsterlandes hat familiäre Wurzeln östlich von Oder und Neiße.

  • Günter Glatzer hat in schwierigen Zeiten keine Arbeit gescheut

    Sa., 07.12.2019

    Neue Holzschuhe vom Pastor

    Eine historische Ansicht des Ortes Schroda in Posen, von dem aus Günter Glatzer zum Militärdienst eingezogen wurde.

    Über sechs Jahre hinweg war das Erzählcafé im Kirchsaal der evangelischen Kirche ein Treffpunkt für Menschen, die nach dem Zweiten Weltkrieg als Geflüchtete oder Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten nach Lienen kamen. Initiatorin Vera Neumann hat einige der Zeitzeugen-Berichte zu einer 40-seitigen Broschüre zusammengefasst. Die WN geben in einer Serie eine Auswahl der Berichte wieder. Darunter ist auch der des im Oktober verstorbenen Günter Glatzer:

  • Mecklenbecker machte sich um die Völkerverständigung verdient

    Fr., 18.10.2019

    Kulturpreis für „Manager“ Goebel

    Helmut Goebel restauriert in seiner einstigen niederschlesischen Heimat seit Jahrzehnten vom Verfall bedrohte Denkmäler. Spenden dafür sammelte er von Kunden und Nachbarn.

    Er greift zu Hammer und Meißel, um damit Freundschaft zu schaffen.

  • Malteser-Hilfsdienst Telgte

    Di., 08.10.2019

    Hilfsgüter für Bedürftige

    Die Telgter Malteser hatten wieder einen Berg von Hilfsgütern dabei. Überall wurden sie mit offenen Armen empfangen.

    Vielen Bedürftigen haben die Malteser wieder mit ihrem Schlesien-Hilfstransport eine Freude bereitet.

  • Wanderausstellung zum Thema Flucht im Driland-Kolleg

    So., 22.09.2019

    Weil der Mensch ein Mensch ist

    Studenten am Driland-Kolleg, die anlässlich der Ausstellungseröffnung anschaulich von ihrem Schicksal berichteten (v. l.): Nadin und Hamrin Allahib und Saeed Mogdaderi

    „Schau mich an – Gesicht einer Flucht“ heißt eine aktuelle Ausstellung im Driland-Kolleg. Sie vereint die Schicksale von aktuell vertriebenen oder geflüchteten Menschen, die nach Deutschland gekommen sind mit jenen der einst 14 Millionen Deutschen, die infolge des Zweiten Weltkriegs heimatlos wurden. So entsteht ganz selbstverständlich etwas Vereinendes.

  • Sonder-Hilfstransport aus Telgte nach Schlesien

    Fr., 09.08.2019

    Malteser haben schnell reagiert

    Heiner Cuvelier von den Telgter Maltesern bringt derzeit dringend benötigte Hilfsgüter, darunter ein Sauerstoffgerät, nach Schlesien.

    In Schlesien war Hilfe gefragt. Da reagierten die Telgter Malteser schnell.

  • Widerstand gegen Hitler

    Sa., 20.07.2019

    Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste

    Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.

    Heute vor 75 Jahren scheiterte das Attentat auf Hitler. Zu den wenigen Menschen, die in die Pläne von Claus Schenk Graf von Stauffenberg eingeweiht waren, gehörte auch ein Münsteraner: Paulus van Husen. Über den nahezu unbekannten Verschwörer ist jetzt ein neues Buch erschienen.

  • Hilfstransport der Telgter Malteser nach Schlesien

    Mo., 22.04.2019

    3565 Euro für Wiktoria

    Die Spendenübergabe an Wiktoria: (vorne v.l.) Geschäftsführerin Rita Hüser, Wiktoria und Telgtes Stadtbeauftragter Heinz Loddenkötter sowie (hinten v.l.) die Pflegemutter von Wiktoria und Horst Ulbrich, Vorsitzender der Deutsch-sozial-kulturellen Gesellschaft in Glatz.

    Vielen Menschen haben die Telgter Malteser in Schlesien wieder helfen können. Besonders groß war die Freude bei dem behinderten Mädchen Wiktoria.

  • Saatgut und Hilfsgüter an Bord

    Mo., 15.04.2019

    Malteser fahren nach Schlesien

    Saatgut und Hilfsgüter an Bord: Malteser fahren nach Schlesien

    Mit vier Tonnen Hilfsgüter sind die Telgter Malteser am Samstagmorgen nach Schlesien aufgebrochen.