Siegburg



Alles zum Ort "Siegburg"


  • Kriminalität

    Do., 26.11.2020

    Polizist ist nach Faustschlag ins Gesicht dienstunfähig

    Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen.

    Siegburg (dpa/lnw) - Ein Polizist ist in Siegburg (Rhein-Sieg-Kreis) bei einem Einsatz von einem Mann dienstunfähig geschlagen worden. Die Streife sei gerufen worden, weil der Rettungsdienst Probleme mit einem aggressiven Mann hatte, teilte die Polizei am Donnerstag über den Einsatz vom Vortag mit. Der verwirrt Wirkende lief auf einer Straße herum. Die Polizisten stellten zum Schutz ihren Streifenwagen quer. Der 34-Jährige ging zwar von der Fahrbahn, schlug dann aber plötzlich auf einen Polizisten ein. Der 23-Jährige wurde von einem Faustschlag im Gesicht getroffen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Er ist einige Tage dienstunfähig. Der Angreifer wurde auf Drogen und Alkohol getestet.

  • Unfälle

    Mi., 25.11.2020

    Von gefälltem Baum am Kopf getroffen: Arbeiter stirbt

    Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Siegburg (dpa/lnw) - Bei Baumfällarbeiten ist am Mittwoch in Siegburg ein 65-jähriger Arbeiter tödlich verletzt worden. Der Mann sei bei dem Arbeitsunfall von einem gefälltem Baum am Kopf getroffen worden und später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Ungeklärt sei derzeit, wie es zu dem Unfall kam. Die Polizei begann mit Ermittlungen, der Arbeitsschutz wurde hinzugezogen.

  • Kriminalität

    Mi., 11.11.2020

    Zivile Polizisten stoppen illegales Autorennen auf der A3

    Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz.

    Neustadt/Siegburg (dpa) - Zwei Autofahrer haben sich unter Drogeneinfluss am Mittwochvormittag ein Rennen auf der Autobahn 3 bei Neustadt im Landkreis Neuwied geliefert. Sie seien teils mit bis zu 250 Stundenkilometern durch eine 130er-Zone in Richtung Köln gerast, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zivile Polizisten filmten die beiden Männer in ihren hochmotorisierten Wagen. Zuvor hatten Zeugen die Autos gemeldet.

  • Gesundheit

    Do., 08.10.2020

    Viele Corona-Infektionen: Siegburg schließt seine Schulen

    Siegburg (dpa) - Die Stadt Siegburg bei Bonn hat wegen hoher Corona-Infektionszahlen alle Schüler vorzeitig in die Ferien geschickt. Die Schulen blieben an diesem Freitag geschlossen, schrieb die Verwaltung am Donnerstag auf ihrer Homepage. Für die Schülerinnen und Schüler beginnen die Herbstferien damit einen Tag früher. Auch für die Kita-Betreuung gelten Einschränkungen. Zudem empfahl die Verwaltung den Bürgern, im gesamten Stadtgebiet auch draußen eine Maske zu tragen.

  • Kriminalität

    Mi., 07.10.2020

    Bewaffnete rauben Internet-Uhrenhändler aus

    Siegburg (dpa/lnw) - Bewaffnete Täter haben in Siegburg bei Bonn einen Internet-Uhrenhändler brutal überfallen. Drei Männer und eine Frau schlugen den Geschäftsmann am Dienstagvormittag im Eingangsbereich seiner Büroräume nieder, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie fesselten ihn an Händen und Füßen und bedrohten ihn mit einer Pistole. Ein Täter war den Angaben zufolge möglicherweise sogar mit einer Maschinenpistole bewaffnet. Nach Schlägen öffnete der Händler demnach den Tresor. Sie raubten Schmuck und Luxusuhren, deren Wert sich nach einer ersten Schätzung auf einen mittleren sechsstelligen Betrag summiert. Nach der Flucht der Bande habe sich der leicht verletzte Händler von seinen Fesseln befreien und die Polizei rufen können.

  • Notfälle

    Di., 06.10.2020

    Frau bleibt mit Hand in Gullydeckel stecken: Rettungseinsatz

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Siegburg (dpa/lnw) - Eine mit der Hand in einem Gullydeckel steckengebliebene Frau hat in Siegburg bei Bonn einen Rettungseinsatz ausgelöst. Die Frau hatte versucht, ihren hineingefallenen Schlüssel aus dem Schacht zu fischen. Polizei und Feuerwehr rückten an und befreiten sie mit Schmiermittel. Wie die Polizei am Dienstag erklärte, war der Einsatz am Montagabend nach wenigen Minuten beendet. Laut Bonner «General-Anzeiger» hatten zwei Freunde der jungen Frau die Rettungskräfte gerufen. Verletzt wurde sie nicht.

  • Kriminalität

    Mo., 06.07.2020

    Mann kommt einen Tag nach Entlassung erneut in Haft

    Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten.

    Siegburg (dpa/lnw) - Einen Tag nach seiner Entlassung ist ein polizeibekannter Mann bei einem Nothalt am Bahnhof Siegburg/Bonn festgenommen worden und erneut in Haft gekommen. Der 20-Jährige soll zuvor in einem ICE von Frankfurt nach Köln bei der Ticketkontrolle versucht haben, eine Zugbegleiterin zu schlagen. Vier Bundeswehrsoldaten schritten ein und hielten den offenbar Betrunkenen fest, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

  • Verkehr

    Mo., 08.06.2020

    A3 sackt nach Regenfällen ab: Teilsperrung bei Siegburg

    Siegburg/Bonn (dpa/lnw) - Nach den Regenfällen der vergangenen Tage ist die Autobahn 3 bei Siegburg stellenweise abgesackt und in Richtung Frankfurt teilweise gesperrt worden. Die Autobahn war am Montag zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Kreuz Siegburg/Bonn wegen der nötigen Reparatur zeitweise nur auf einer Spur befahrbar, wie der Landesbetrieb Straßen.NRW mitteilte. Lastwagen wurden umgeleitet. Am Nachmittag sollte eine zweite Spur geöffnet werden, am Abend dann die dritte. Der Landesbetrieb rechnete mit Staus.

  • Gesundheit

    Do., 09.04.2020

    Siegburg wappnet sich mit Kühlcontainer für Corona-Tote

    Siegburg (dpa/lnw) - Die Stadt Siegburg wappnet sich mit einem Kühlcontainer für mögliche Corona-Tote. In dem Container auf dem Nordfriedhof könnten bis zu 23 Leichen bis zu ihrer Bestattung aufbewahrt werden, sagte ein Stadt-Sprecher am Donnerstag. Damit würden die Kapazitäten der Leichenhalle am Friedhof, in der elf Tote Platz fänden, deutlich erhöht. «Es geht um eine Präventivmaßnahme für den Fall, der hoffentlich nicht eintritt.» Bislang sei in Siegburg noch kein Corona-Infizierter gestorben. Zuvor hatten Medien berichtet.

  • Kriminalität

    Mo., 24.02.2020

    Tankstelle auf A3-Raststätte mit Pistole überfallen

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

    Siegburg (dpa/lnw) - Ein Unbekannter hat am frühen Montagmorgen eine Tankstelle an der Autobahn 3 bei Siegburg überfallen. Der Mann habe den Kassierer mit einer schwarzen Pistole bedroht, eine schwarze Gesichtsmaske getragen und Geld gefordert, berichtete die Polizei. Der Tankstellen-Mitarbeiter gab dem Räuber einen unbekannten Betrag, mit dem dieser flüchtete. Die Fahndung blieb zunächst erfolglos.