St. Anton



Alles zum Ort "St. Anton"


  • Taxi statt Seilbahn

    Di., 11.02.2020

    Der Sinn und Unsinn großer Skigebiete

    Ein Ausblick zum Genießen: Wer ein Riesenskigebiet an einem Tag hin und zurück durchfahren will, dem bleibt kaum Zeit für solche Momente des Innehaltens.

    Panik im Skigebiet: Wenn Wintersportler nicht aufpassen, gehen sie in manchem Riesenresort glatt verloren. Trotzdem zieht es diesen Winter wieder viele nach Ischgl, Arlberg und Co. - warum eigentlich?

  • Verwallgebirge bei St. Anton

    Di., 31.12.2019

    58-Jähriger Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol

    Schnee liegt an einem Hang im Verwallgebirge. Bei dem Lawinenabgang in Tirol in Österreich ist ein Mann aus Deutschland gestorben.

    Zu viert schaffte es eine Familie aus Deutschland in Österreich auf einen Gipfel bei St. Anton. Doch bei der Abfahrt wurde der 58 Jahre alte Vater von einer Lawine mitgerissen - und tödlich verletzt.

  • Reisewelt-News

    Mi., 03.07.2019

    Yoga am Arlberg oder Paddeln an der Enns

    Reisewelt-News: Yoga am Arlberg oder Paddeln an der Enns

    Auch in der Hauptreisezeit hat die Reisewelt Neues zu bieten. Wie wäre es mit Yoga vor grandioser Bergkulisse, Wandern auf dem längsten Ultra Trail Österreichs oder einer Flusswander-Tour?

  • Mit Vonn-Comeback

    Do., 10.01.2019

    Cortina übernimmt Abfahrt von St. Anton

    Lindsey Vonn geht in Cortina d'Ampezzo an den Start.

    Cortina d'Ampezzo (dpa) - US-Skistar Lindsey Vonn wird ihr Comeback im Weltcup mit einem Dreierpack im Olympia-Bewerberort Cortina d'Ampezzo geben. Wie der Skiweltverband FIS mitteilte, übernimmt der Wintersportort in Italien die Abfahrt von St. Anton.

  • Unfälle

    Do., 10.01.2019

    Österreich: Lawine reißt Deutsch-Australier in den Tod

    St. Anton (dpa) - Vor den Augen seiner Eltern und seines Bruders ist ein 16-Jähriger Deutsch-Australier beim Skifahren in Österreich von einer Lawine verschüttet worden und ums Leben gekommen. Die Familie war in St. Anton am Arlberg abseits der Pisten unterwegs und kam dann nicht weiter. Der 16-Jährige setzte einen Notruf ab und wurde dann von einer Lawine erfasst, bevor die Retter eintrafen. Im Skigebiet Wildkogel waren gestern sechs Schüler aus Sachsen-Anhalt von einer Lawine erfasst und teils verschüttet worden, konnten sich aber alle retten. Wegen massiver Schneefälle gilt in Teilen Österreichs die höchste Lawinenwarnstufe.

  • Nach Verletzungspause

    Mo., 07.01.2019

    Ski-Star Vonn plant Weltcup-Comeback in St. Anton

    Plant in St. Anton ihr Comeback: Lindsey Vonn.

    St. Anton (dpa) - Nach ihrer jüngsten Verletzungspause will Lindsey Vonn am Wochenende das Comeback im alpinen Ski-Weltcup geben. Die 34 Jahre alte Amerikanerin kündigte an, bei den Speed-Rennen in St. Anton zu starten.

  • Mehr Wintersport

    Do., 04.10.2018

    Wintersportler Riesen-Skiarenen und XXL-Saisonkarten

    Riesige Auswahl haben Wintersportler in Portes du Soleil, müssen dafür aber auch mal Shuttlebusse besteigen. Das französisch-schweizerische Skigebiet hängt nicht komplett über Seilbahnen und Lifte zusammen.

    Skigebiete schließen sich durch Lifte zu riesigen Arenen zusammen. Saisonkarten bieten Zugang zu Pisten rund um den Globus. In der Welt des Wintersports gilt: Größer ist besser! Woher kommt der XXL-Trend? Und was haben Skifahrer und Snowboarder davon?

  • E-Bike-Fest bis Handwerk

    Mi., 16.05.2018

    Veranstaltungstipps im Elsass, in Vilnius und am Arlberg

    Für E-Bike-Fahrer findet in St. Anton am Arlberg ein Fest statt.

    Regionales Handwerk entdecken, zeitgenössische Kunst bestaunen, E-Bike-Touren absolvieren: Das ist im Juni möglich. Hier erfahren Urlauber mehr Details darüber.

  • Zermatt per Zug erreichbar

    Mi., 24.01.2018

    Lawinengefahr in den Alpen gesunken

    Nach heftigem Schneefall geht eine Lawine bei Gurtnellen im Kanton Uri ab.

    Vier Tage hat es gedauert, jetzt ist Zermatt wieder erreichbar. Das Gedränge am Bahnhof ist groß, aber auch in anderer Richtung: Obwohl der Ort nun schon zweimal wegen Lawinengefahr von der Außenwelt abgeschnitten war, drängen Wintergäste in den Skiurlaub.

  • Gefahr noch nicht gebannt

    Di., 23.01.2018

    Viele Lawinenabgänge in den Alpen

    Eine Lawine ist bei Gurtnellen im Kanton Uri über eine Galerie der Autobahn gerutscht.

    In Südtirol erreichen Lawinenausläufer fast ein Touristenhotel. In der Schweiz verschüttet eine Lawine ein Autobahnstück. Die Gefahr geht zurück - sie ist aber längst noch nicht gebannt.