St. Bernhard



Alles zum Ort "St. Bernhard"


  • Kirchen St. Nikolaus und St. Bernhard

    Mi., 07.10.2020

    Punktesystem soll Orientierung bieten

    Manche Bänke zeigen an, hier können Familien sitzen.

    Wie nutzt man in Corona-Zeiten korrekt die Bänke in den Pfarrkirchen der Gemeinde St. Nikolaus Münster? Diese Fragen stellen sich mitunter Familien oder Hausgemeinschaften, die gemeinsam den Gottesdienst besuchen.

    Für Gottesdienste scheiden zurzeit St. Agatha und St. Ida aus. St. Agatha, weil das Gotteshaus zu klein ist, und in St. Ida befindet sich weiterhin eine Baustelle, da in einem Teil des Gebäudes die Bücherei errichtet wird.

  • Gemeinde St. Nikolaus Münster bietet zahlreiche Gottesdienste an – Ortsbüros sind teilweise wieder geöffnet

    Fr., 18.09.2020

    „Wir machen alles, was möglich ist“

    Pfarrer Jörg Hagemann lädt zum Gottesdienst ein. In St. Nikolaus (Foto oben), wie auch in St. Bernhard gibt es gesonderte Ein- und Ausgänge.
  • Der Künstler und Pfarrer Thomas B. Schulz stellt seine Bilder im Pfarrzentrum St. Bernhard aus

    Mo., 03.02.2020

    Nicht nur „Frommes“ im Fokus

    Pfarrer Thomas B. Schulz
  • Neujahrsbegegnung der Gemeinde St. Nikolaus Münster im Pfarrzentrum St. Bernhard

    So., 05.01.2020

    Rückblick auf ein aufregendes Jahr

    Aus dem Pfarreirat teilte Mechthild Vieweg-Altefrohne (l.) mit, der neue Pastoralplan sei so weit, dass er nur noch gedruckt werden müsse.

    Viele Begegnungen sowie zahlreiche neue Informationen gab es bei der „Neujahrsbegegnung“ im Pfarrzentrum von St. Bernhard.

  • Die Aktiven Senioren feiern ihr 25. Jubiläum

    Di., 10.12.2019

    „Unentbehrlich für den Stadtteil“

    Drei Aktive und ein Gründer: Johannes Braun (v.l.), Helmut Mennewisch, Klemens Heitkötter und Manfred Fiener.

    Ihr 25. Jubiläum feierten die „Aktiven Senioren“. Das Treffen nach einer Messe in der St.-Bernhard-Kirche war zugleich Beispiel ihres Wirkens und ihre Würdigung.

  • Theatergruppe kfd St. Bernhard: Ein Hauch Ohnesorg-Theater in Angelmodde

    So., 10.11.2019

    Rentnergang auf Verbrecherjagd

    Die Akteurinnen des kfd-Theaters St. Bernhard sind ein Garant für gute, humorvolle Unterhaltung. Am Freitagabend erlebten die Zuschauer die Premiere von „Die Rentnergang“.

    Die Theatergruppe St. Bernhard ist ein Garant für gute Unterhaltung. Am Freitagabend erlebten die Zuschauer die Premiere von „Die Rentnergang“. Schon bevor sich der Vorhang hob, gab es die ersten herzhaften Lacher.

  • Vertonte Gedichte in St. Bernhard

    Mo., 04.11.2019

    Musik im Dienst der Lyrik

    Bestritten auf verschiedene Weise zu einem musikalisch wie textlich anregenden Konzert bei: Arne Tigges, Martina Pahl, Hanna Yun, Sandra Batkowski und Angelika Sarrazin.

    Mit einem ungewöhnlichem „Terzett“ begann das Konzert in der St.-Bernhard-Kirche. Drei Instrumentalisten klangen zusammen – noch dazu allerdings auch zwei Poetinnen und eine Sängerin.

  • Alltagsleben der Rentner wird aufs Korn genommen

    Fr., 25.10.2019

    „Die Rentnergang“ im Endspurt

    Intensiv proben die Akteurinnen des kfd-Theaters St. Bernhard für das Stück „Die Rentnergang“, das im November aufgeführt wird.

    Letzter Endspurt für das neue Theaterstück „Die Rentnergang“, das am 8. November Premiere hat. Bis dahin proben die altbewährten Akteurinnen des kfd-Theaters St. Bernhard mit vermehrtem Einsatz.

  • Erstes gemeinsames Pfarrfest der Kirchorte St. Ida und St. Bernhard

    Mo., 02.09.2019

    Premiere wurde erfolgreich gemeistert

    Ein Karussell steuerte der Kirchort St. Ida bei. Insgesamt gab es eine ganze Reihe von Ständen und Aktionen. Die Verkaufserlöse sollen der Gemeindearbeit zugute kommen.

    Premiere feierten die Gemeindemitglieder der Kirchorte St. Bernhard und St. Ida am Wochenende mit einem gemeinsamen Patronatsfest zu Ehren der Heiligen Ida von Herzfeld und des Heiligen Bernhard von Clairvaux.

  • „Gremmelmodde“ auf dem Kirchplatz St. Bernhard

    So., 12.05.2019

    Mehr als ein Stadtteilfest

    Organisatoren des „Gremmelmodder“ Stadtteilfests sammelten Ideen für die beiden Stadtteile und wie sich Bürger einbringen können.

    Auf dem Stadtteilfest „Gremmelmodde“ an der St.-Bernhard-Kirche waren mehr als 30 Einrichtungen und Initiativen aus Gremmendorf und Angelmodde vertreten. Eine gute Gelegenheit, um sich zu vernetzen und auszutauschen.