St. Johanni



Alles zum Ort "St. Johanni"


  • St. Johanni Bruderschaft Bösensell

    So., 29.03.2020

    Entscheidungen auch in Krisenzeiten gemeinsam treffen

    St. Johanni Bruderschaft Bösensell: Entscheidungen auch in Krisenzeiten gemeinsam treffen

    Die St. Johanni-Bruderschaft Bösensell ist trotz Corona-Krise handlungsfähig. Eine Vorstandssitzung fand jetzt virtuell statt. An zentralen Veranstaltungen für dieses Jahr hält der Verein bisher fest.

  • Stephan Baumeister übernimmt Vorsitz von St. Johanni Bösensell/Neue Festfolge

    So., 02.02.2020

    Stehende Ovationen für Hubert Reher

    Hubert Reher vorne, (l.) legte sein bisheriges Amt als erster Vorsitzender der Schützenbruderschaft St. Johanni Bösensell in die Hände seines Nachfolgers Stephan Baumeister (vorne, r.). Rainer „Timo“ Timmerhinrich (2.v.r.) ist neuer Geschäftsführer.

    Aus persönlichen Erwägungen hat Hubert Reher sein Amt als erster Vorsitzender der Schützenbruderschaft St. Johanni Bösenseller zur Verfügung gestellt. Er hinterlässt große Fußstapfen, in die jetzt Stephan Baumeister tritt. Er wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig zu Rehers Nachfolger gewählt.

  • Schützenfest von St. Johanni Bösensell klingt mit Ehrungen und Frühschoppen aus

    Mo., 08.07.2019

    Tradition erlebt und Freundschaft gepflegt

    Zahleiche Ehrungen standen beim Frühschoppen der Schützenbruderschaft auf dem Programm. Der Vorsitzende Hubert Reher (l.) zeichnete verdiente Mitglieder sowie Jubiläumskönigspaare aus aus.

    Zum Abschluss des Schützenfeste ehrte die Schützenbruderschaft St. Johanni Bösensell im Rahmen eines Frühschoppens mit Programm zahlreiche verdiente Mitglieder und ehemalige Majestäten.

  • „Bollerwagen-Jungs“ bereichern Schützenfest seit 30 Jahren

    Mi., 03.07.2019

    Tradition feucht-fröhlich erfrischt

    Humorvolle Tradition: Seit nunmehr 30 Jahren sind die „Bollerwagen-Jungs“ mit ihrem „antiken“ Gefährt beim Antreten zum Schützenfest dabei.

    Am Anfang wurden sie vom Vorstand der Schützenbruderschaft St. Johanni Bösensell nicht gerade gerne gesehen. Doch mittlerweile sind die „Böllerwagen-Jungs“ eine feste Institution beim Schützenfest. Denn mit ihrem „antiken“ Gefährt begleiten sie seit 30 Jahren den Festumzug durchs Dorf.

  • Schützenbruderschaft St. Johanni

    Mo., 24.06.2019

    239 Schuss bis zur Königswürde

    In der Anlage „Habichtshöhe“ präsentierten sich das Königspaar Kerstin und Christian Möller (Mitte) mit weiteren Würdenträgern.

    Kerstin Möller ist neue Königin der Schützenbruderschaft St. Johanni. Am Sonntag feierten die Schützen aus dem Bereich St. Gottfried-Kirche/Düesbergweg in der Kleingartenanlage „Habichtshöhe“, das Schießen hatte dort schon Mitte Juni stattgefunden.

  • Frühschoppen von St. Johanni

    Mo., 24.06.2019

    Bruderschaft zeichnet verdiente Mitglieder aus

    Verdiente Mitglieder, die der Bruderschaft lange die Treue halten, wurden im Rahmen des Frühschoppens geehrt.

    Verdiente Mitglieder, die der St.-Johanni-Bruderschaft seit Jahrzehnten die Treue halten, wurden im Rahmen des Frühschoppens ausgezeichnet.

  • Thomas Strub und Andrea Peffermann regieren die St. Johanni-Bruderschaft

    So., 23.06.2019

    Garanten für gute Partylaune

    Am Anfang noch etwas erschrocken über den Absturz des Holzrestes, fand Thomas Strub mit Königin Andrea Peffermann schnell zurück zur Begeisterung.

    „Struppi“ und „Polly“ regieren die St. Johanni-Bruderschaft Senden. So stellte Oberts Mußenbrock das Königspaar vor, denn „unter ihrem richtigen Namen kennt sie niemand.“

  • Scheidender Oberst Georg Mußenbrock bleibt St. Johanni treu verbunden

    Fr., 21.06.2019

    „Weil es eine tolle Gemeinschaft ist“

    Alte Kameraden: In den Anfangsjahren stieg Georg Mußenbrock (2.l.) gemeinsam mit Dieter Schneider (l.), Ludger Grothues (2.v.r.) und Hubert Potthoff für St. Johanni Senden aufs Pferd.

    Mit dem diesjährigen Schützenfest neigt sich eine Ära in der Schützenbruderschaft St. Johanni Senden ihrem Ende zu: Nach 38 Jahren als berittener Offizier bekleidet Georg Mußenbrock zum letzten Mal das Amt des Oberst. Er möchte den „Sattel frei“ machen für einen geordneten Generationswechsel im Sendener Traditionsverein.

  • Oberst Georg Mußenbrock kündigt Rückzug an

    Do., 31.01.2019

    Bei St. Johanni „geht eine Ära zu Ende“

    Oberst Georg Mußenbrock (2.v.r.) übernimmt ein letztes Mal das Kommando.

    Bei der St. Johanni-Bruderschaft Senden steht eine Veränderung an: Oberst Georg Mußenbrock kündigte seinen Rückzug als Kommandant an.

  • Schützen zahlen 31 Euro pro Jahr

    Mo., 28.01.2019

    Mitgliedsbeitrag steigt um fast 50 Prozent an

    Um die Bruderschaft sicher aufzustellen und Schützenfesten im Zelt einen stabilen Finanzrahmen zu geben, schlug der Vorstand vor, die Beiträge mit einem großen Schritt deutlich anzuheben.

    Die St. Johanni-Bruderschaft Senden hat eine erhebliche Erhöhung der Beiträge beschlossen. Das Votum fiel ohne Diskussion und weitgehend einmütig.