St. Nikolaus



Alles zum Ort "St. Nikolaus"


  • Kfd St. Gertrudis trifft sich zur besinnlichen Adventsfeier im Borchorster Hof

    Di., 10.12.2019

    Freude schenken ist so schön

    Diese Bezirksfrauen der Kfd St. Gertrudis wurden während der Adventsfeier durch Pfarrdechant Johannes Büll verabschiedet und oder neu begrüßt. Maria Börger und Petra Boll inszenierten einen Dialog zwischen dem Bischof von Myra und dem Weihnachtsmann (rechtes Bild).

    St. Nikolaus, Bischof von Myra, stand an seinem Jahrestag dem 6. Dezember, im Mittelpunkt der Betrachtungen auf der Adventsfeier der Kfd St. Gertrudis Horstmar. Bezirksfrauen und ehrenamtliche Helferinnen waren in den große n Saal des Borchorster Hof eingeladen, wo Pfarrdechant Johannes Büll zunächst eine Messe mit ihnen feierte.

  • Kfd St. Gertrudis trifft sich zur besinnlichen Adventsfeier im Borchorster Hof

    Mo., 09.12.2019

    Freude schenken ist so schön

    St. Nikolaus, Bischof von Myra, stand an seinem Jahrestag dem 6. Dezember, im Mittelpunkt der Betrachtungen auf der Adventsfeier der KFD St. Gertrudis Horstmar. Bezirksfrauen und ehrenamtliche Helferinnen waren in den Borchorster Hof eingeladen, wo Pfarrdechant Johannes Büll zunächst eine Messe feierte. Kirchenmusiker Rafael D. Marihart begleitete die Feier am Klavier und spielte zu Anfang „Wir sagen euch an den lieben Advent“, eines der wohl bekanntesten Lieder in der Vorweihnachtszeit. Jeder sang mit bevor Dechant Büll näher auf St. Nikolaus einging. „Er hat Kinder vor dem Hungertod und Frauen vor der Prostitution bewahrt“, so der Geistliche. Der Bischof von Myra war stets auf Seiten der Schwachen und Bedrängten.

  • „Missa Sancti Nicolai“ des Organisten Felix Bräuer

    Mo., 09.12.2019

    Welt-Uraufführung zum Patronatsfest

    Der Kirchenchor von St. Nikolaus bereitet sich auf seinen Auftritt vor: Er brachte zum ersten Mal die „Missa Sancti Nicolai“ zu Gehör.

    Einen musikalisch und menschlich besonders lebendigen Familiengottesdienst erlebten die Besucher der St.-Nikolaus-Kirche an ihrem Patronatsfest.

  • Gronau

    Fr., 06.12.2019

    St. Nikolaus kam mit dem Zug nach Epe

    Gronau: St. Nikolaus kam mit dem Zug nach Epe

    Ein Verkehrschaos verursachte am späten Donnerstagnachmittag in Epe ein Herr mit weißem Bart, der sich – hoch zu Ross sitzend und begleitet von schwarzen Gestalten – den Weg vom Eper Bahnhof über die Gronauer Straße in Richtung Amtsweg bahnte. Begleitet wurde St. Nikolaus von Bürgermeister Rainer Doetkotte sowie vielen jungen Eperanern, die zuvor mit ihren Eltern und hell leuchtenden Laternen seine Ankunft mit dem Zug am Eper Bahnhof erwartet hatten. Unterstützt von vielen helfenden Händen des Nikolausvereins Epe wurden traditionell 2000 Tüten nach einer Ansprache des Nikolaus an die Jüngsten verteilt, die sie stolz nach Hause trugen.

  • Kinderumzug mit Puppenspiel und viel Musik

    Fr., 06.12.2019

    Ein Ständchen für den Nikolaus

    Der Nikolausumzug wurde in diesem Jahr etwas anders gestaltet. Treffpunkt war die Wiese hinter dem Pfarrheim St. Nikolaus. Dort wurde gesungen und ein Puppenspiel aufgeführt.

    Regen Zuspruch bei Jung und Alt findet am vergangenen Donnerstagabend der Nikolausumzug in Wolbeck.

  • Am Sonntag (8. Dezember) rund um das Achatius-Haus

    Do., 05.12.2019

    Nikolausmarkt: Von Wolbeckern für Wolbecker

    Thomas Deipenbrock vom Organisationsteam (r.) freut sich schon auf den Nikolausmarkt am Sonntag (8. Dezember), bei dem viele adventliche Dekorationen zu haben sind. Bernhard Sandbothe (2.v.r.) leitet das Achatius-Haus, in dem der Markt stattfindet – unten zwei Aufnahmen von der Premiere im vergangenen Jahr.

    Klein, aber fein: Am Sonntag (8. Dezember) findet zum zweiten Mal der stimmungsvolle Nikolausmarkt im und am Achatius-Haus statt. „Jetzt steht auch das komplette Programm“, freut sich Thomas Deipenbrock vom Organisationsteam.

  • Mitmachkonzert der Gemeinde St. Nikolaus Münster

    Mo., 02.12.2019

    Applaus von allen für alle

    Beim Mitmachkonzert der St.-Nikolaus-Gemeinde war das Publikum selbst aktiv.

    Die Besucher der St.-Ida-Kirche gingen am Sonntagnachmittag nach knapp zwei Stunden beschwingt und ein wenig glücklicher heim. Über 50 Musikfreunde waren zum Mitmachkonzert der Gemeinde St. Nikolaus Münster am ersten Advent gekommen.

  • Viel los im Postamt

    So., 01.12.2019

    Wunsch an den Nikolaus: «Schnee und weiße Weihnachten!»

    Der Nikolaus im Nikolauspostamt.

    Ob es dieses Jahr klappt? Manche Kinder haben noch nie Schnee an Weihnachten erlebt...

  • Vereine schlagen Bach-Renaturierung, Sinnesgarten und Bürgerpark vor

    Di., 19.11.2019

    Ein Spaziergang mit Folgen

    Mitglieder von Wolbecker Vereinen treffen sich am Summstein, der Mittelpunkt eines anzulegenden „Sinnesgartens“ werden könnte. Aber auch viele andere konkrete Ideen wurden bei einem gemeinsamen „Zukunftsspaziergang“ geboren.

    Die Initiative ging von Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Historisches Wolbeck“ im Bürgerforum aus: Willi Schriek, Alfons Gernholt, Dr. Manfred Wienzek und Dr. Reinhard Sappok hatten angeregt, sich an den münsterischen „Zukunftsspaziergängen“ zu beteiligen und nach neuen Gestaltungsideen für den Stadtteil zu suchen. Zwar wurde Wolbeck nicht in den Kreis der offiziellen Projektteilnehmer der Münster-Marketing-Aktion hineingewählt. Aber die engagierten Wolbecker schafften es, einen eigenen Zukunftsspaziergang auf die Beine zu stellen. Und dafür fanden sie zahlreiche Mitstreiter.

  • Jeder bringt sein eigenes Instrument mit

    Fr., 15.11.2019

    Einfach kommen und mitmachen

    Freuen sich auf das Mitspielkonzert: die Organisatoren Gerlinde Kersting vom Kirchort St. Ida und Musikschulleiter Knud Krautwig

    Die Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster und die Musikschule Wolbeck laden am 1. Dezember (Sonntag) zum bereits zur Tradition gewordenen Mitspielkonzert in die St.-Ida-Kirche ein.