Straßburg



Alles zum Ort "Straßburg"


  • Bombe gegen Bloggerin

    Sa., 21.09.2019

    Malta ordnet Untersuchung zum Mord an Journalistin an

    Am Fuß eines Denkmals vor dem Justizpalast in Valletta erinnert ein Foto an die ermordete Journalistin Daphne Caruana Galizia.

    Der Mord an einer regierungskritischen Bloggerin auf Malta hat ganz Europa geschockt. Zwei Jahre danach bewegt sich nun die Regierung. Doch die Angehörigen der Getöteten sind empört.

  • Rote Karte gegen Straßburg

    Fr., 20.09.2019

    Ex-Frankfurter Rebic von UEFA für fünf Spiele gesperrt

    Ante Rebic (M) ist für diese Aktion gegen Straßburgs Torwart Matz Sels für fünf Spiele gesperrt worden.

    Nyon/Mailand (dpa) - Der kroatische Vize-Weltmeister Ante Rebic ist nach seiner Roten Karte in Diensten von Eintracht Frankfurt in der Europa-League-Qualifikation für fünf Spiele gesperrt worden.

  • Offenbar laufen Verhandlungen

    Mi., 18.09.2019

    Chaos-Brexit? Juncker nennt das Risiko «sehr real»

    Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, während seiner Rede im Europäischen Parlament.

    Die Zeit wird knapp für Großbritannien und die EU: Wieder naht ein Austrittstermin, wieder kommen die Verhandlungen nicht vom Fleck. Aber jetzt nur nicht die Geduld verlieren, warnen EU-Politiker.

  • EU

    Mi., 18.09.2019

    Chaos-Brexit? Juncker nennt das Risiko «sehr real»

    Straßburg (dpa) - Das EU-Parlament plädiert für einen weiteren Aufschub des Brexits, um einen chaotischen Bruch Ende Oktober abzuwenden. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg mit großer Mehrheit dafür. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sprach erstmals offiziell von neuen «Verhandlungen» mit Großbritannien. Anzeichen für einen baldigen Kompromiss mit London gibt es aber nicht. «Das Risiko eines No-Deal bleibt sehr real», sagte Juncker.

  • EU

    Mi., 18.09.2019

    Juncker: Gefahr eines ungeordneten Brexits sehr real

    Straßburg (dpa) - Eine Einigung im Brexit-Streit mit Großbritannien ist aus Sicht von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sehr unsicher. «Das Risiko eines No-Deal bleibt sehr real», sagte Juncker im Europaparlament in Straßburg. Nach wie vor sei eine Vereinbarung mit London wünschenswert und auch möglich. «Ich bin nicht sicher, ob wir Erfolg haben werden, es bleibt wenig Zeit. Aber ich bin sicher, dass wir es versuchen müssen», sagte Juncker weiter. Juncker hatte sich am Montag mit dem britischen Premierminister Boris Johnson getroffen.

  • EU

    Mi., 18.09.2019

    EU-Parlament berät Auswege aus dem Brexit-Drama

    Straßburg (dpa) - Sechs Wochen vor dem Brexit-Datum Ende Oktober berät das Europaparlament heute, welche Chancen für ein glimpfliches Ende des Dramas noch bleiben. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker berichtet in Straßburg über sein Gespräche mit dem britischen Premierminister Boris Johnson Anfang der Woche. In einer Resolution wollen die Abgeordneten dann die Position der Europäischen Union bekräftigen. Johnson will Großbritannien unbedingt am 31. Oktober aus der EU herausführen. Da der bereits fertige Austrittsvertrag keinen Rückhalt im Unterhaus fand, fordert der Regierungschef Änderungen.

  • Umwelt

    Di., 17.09.2019

    EU-Politiker fordern Handeln Brasiliens gegen Feuer

    Straßburg (dpa) - EU-Politiker haben den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro zu mehr Einsatz im Kampf gegen die Brände im Amazonasgebiet aufgefordert. Der südamerikanische Staat habe zwar ein Recht auf Souveränität, sagte die finnische Europaministerin Tytti Tuppurainen im Europaparlament in Straßburg. Brasilien müsse aber auch seinen Verpflichtungen nachkommen, so Tuppurainen. Die EU sei bereit für eine breite Zusammenarbeit mit Bolsonaro. Die Brände im Amazonasgebiet seien mit Absicht gelegt worden und hätten sich in den vergangenen Tagen verschlimmert.

  • Abstimmung in Straßburg

    Di., 17.09.2019

    EU-Parlament stimmt für Lagarde als künftige EZB-Chefin

    Christine Lagarde wird neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank.

    Christine Lagarde soll Anfang November den bisherigen Amtsinhaber Mario Draghi an der Spitze der EZB ablösen. Auf die erste Frau auf dem Posten wartet aber kein entspannter Arbeitsanfang - ihr Vorgänger hinterlässt ihr ein dickes Maßnahmenpaket.

  • Qualifikation Europa League

    Do., 29.08.2019

    «Fantastische Nacht»: Eintracht in der Gruppenphase

    Frankfurts Torschütze Filip Kostic (l-r), Dejan Joveljic, Cheftrainer Adi Hütter und Co-Trainer Christian Peintinger jubeln nach dem Tor zum 2:0.

    Es war kein Spiel für schwachen Nerven. Doch Eintracht Frankfurt erreicht trotz einer Roten Karte für Rebic mit einem 3:0-Erfolg gegen Straßburg wie im Vorjahr die Europa-League-Gruppenphase. Und träumt wieder von einer langen Europa-Tour.

  • Fußball

    Do., 29.08.2019

    Hopp oder Topp: Eintracht gegen Straßburg unter Siegzwang

    Frankfurt/Main (dpa) - Mit Power und Köpfchen will Eintracht Frankfurt auch die letzte Hürde auf dem Weg nach Europa aus dem Weg räumen. Im Playoff-Rückspiel gegen den französischen Ligapokal-Gewinner Racing Straßburg müssen die Hessen heuet Abend die richtige Mischung aus Hurra-Fußball und taktischer Disziplin finden, um das 0:1 aus dem Hinspiel in der Vorwoche zu korrigieren und wie im Vorjahr die Gruppenphase der Europa League zu erreichen. «Das ist ein gefährliches Ergebnis», sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter.