Stubengasse



Alles zum Ort "Stubengasse"


  • Aktion auf dem Stubengassenplatz

    Di., 10.09.2019

    Reue und Bereitschaft zur Wiedergutmachung

    Eine Plane als Bodenzeitung: Die Fachstelle für den Täter-Opfer-Ausgleich, im Bild die Mediatoren Katja Grünewald und Hans Ackerstaff, informiert auf dem Stubengassenplatz über ihre Arbeit.

    Noch bis einschließlich Mittwochnachmittag informiert die Fachstelle für den Täter-Opfer-Ausgleich auf der Stubengasse über ihre Arbeit der außergerichtlichen Streitschlichtung und Wiedergutmachung.

  • Stadtfest 2019

    Mi., 14.08.2019

    „Münster mittendrin“: Aufbau hat begonnen

    Der Aufbau des Stadtfestes hat begonnen. Am Dienstag wurde auf der Stubengasse das „Toyota Mobility Loft“ aufgebaut.

    Der Aufbau für das Stadtfest „Münster mittendrin“ hat begonnen. Auf der Stubengasse entsteht seit Dienstag ein High-Tech-Loft. Eine der Attraktionen musste allerdings aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.

  • „Fat Facts“ auf der Stubengasse

    So., 23.06.2019

    Raffiniertes Schauspiel über Zucker-süßes Leben

    Ambivalente Süße: Ása Ástardóttir badet in Zucker und beklagt mangelnden Respekt für mollige Menschen. Ob die Kinder wissen, welche Folgen das süße „Gift“ für ihr Leben hat?

    Aktueller kann eine Arbeit kaum sein. Erst kürzlich stellt sich Deutschlands Landwirtschafsministerin mit einem Nestlé-Manager vor die Kamera, um den Konzern dafür zu loben, dass das Unternehmen freiwillig unter anderem Zucker in seinen Lebensmitteln reduziert. Eine gesetzliche Regulierung lehnt die CDU-Politikerin ab. Das rief einen Shitstorm hervor, Verbraucherschützer laufen Sturm. Foodwatch-Geschäftsführer Martin Rücker in der ARD: „Nestlé hat gerade im Bereich Kinderlebensmittel ein völlig unausgewogenes überzuckertes Sortiment.“ Und diese Kinder stehen staunend um das „Flurstücke“-Projekt „Fat Facts“ auf der Stubengasse herum.

  • Auftakt des Kunstfestivals

    Fr., 21.06.2019

    Staunen und Wundern bei den „Flurstücken 019“

    Die „Creatures“ des Theater Titanick erkundeten am Donnerstag erstmalig die Stadt – so wie die Kulturfreunde das Festival „Flurstücke“.

    Seltsame Typen gibt es immer in der Stadt. Aber solche? Komische Sachen kommen immer mal vor. Aber solche? Die Flurstücke rocken die Stadt.

  • Infobox zum Thema Hygiene auf der Stubengasse

    So., 16.06.2019

    Keime kein Grund zur Hysterie

    Groß, rosa, ungefährlich: Vom überdimensionierten Keim, der am Samstag auf dem Stubengassenplatz zu sehen war, geht keine Gefahr aus. Von den echten, kleinen Keimen manchmal schon.

    Keime sind normal und wichtig: Solche Einsichten, aber auch jede Menge weiterer Informationen rund um das Thema Hygiene brachten Dr. Carolin Dame, Chirurgin am Clemenshospital, und ihr Team am Samstag an einer Infobox auf der Stubengasse unters Volk. Vieles hatte Alltagsbezug, einige Passanten interessierte allerdings auch die Situation in Krankenhäusern.

  • Gebäudekomplex an der Stubengasse

    Sa., 01.06.2019

    Bayern kaufen Hanse-Carré

    Das Hanse-Carré wurde verkauft.

    Das Hanse-Carré zwischen Stubengassenplatz und Harsewinkelplatz entstand vor zehn Jahren. Jetzt haben die beiden Eigentümer Rainer M. Kresing und Andreas Deilmann die Immobilie verkauft – und zwar nach Bayern.

  • Aktionstag auf der Stubengasse

    Sa., 25.05.2019

    „Leezenliebe“ wirbt für die Radhauptstadt

    Aktionstag auf der Stubengasse: „Leezenliebe“ wirbt für die Radhauptstadt

    Egal, ob auf der Promenade unter schattigen Platanen um die Innenstadt, auf den Pättkes durch Wald und Feld in die Stadtteile oder schnurgerade in der Sonne entlang des Kanals: Wer Münster hautnah erleben will, steigt aufs Rad. Deshalb ist es eigentlich nicht notwendig, noch Werbung für das wohl umweltfreundlichste Nahverkehrsmittel in der Westfalenmetropole zu machen.

  • Samstag von 11 bis 17 Uhr auf der Stubengasse

    Do., 23.05.2019

    Münster feiert „Leezen-Liebe“

    Markus Lewe und Robin Denstorff freuen sich mit Martin Becker (Ausrichter des Lastenrad-Parcours), Meike Janssen und Phillip Oeinck (Organisationsteam der Stadt) auf die „Leezen-Liebe“.  

    Münster versteht sich als Fahrradstadt. Und die Begeisterung für die Leeze gilt es zu pflegen – am Samstag (25. Mai) auch wieder bei der „Leezen-Liebe“ auf der Stubengasse. Neben praktischen Tipps gibt es wie immer ein buntes Mitmach-Programm und spektakuläre Darbietungen.

  • Straßentheaterfestival „Flurstücke 019“

    Do., 16.05.2019

    Die Stadt wird süß und stürmisch

    Die Kuratoren (v.l.) Clair Howells und Uwe Köhler (Theater Titanick), Winfried Bettmer (Filmwerkstatt), Ludger Schnieder (Pumpenhaus) sowie Merle Radtke (Kunsthalle) bescheren Münster einige Turbulenzen.

    Es wird zuckersüß auf der Stubengasse, es wird romantisch im Preußenstadion, und münsterische Zungenbrecher-Sprecher sprechen unzählige Zungenbrecher in den Sprachen dieser Stadt. Die „Flurstücke“ sind zurück.

  • Unicef-Aktion „Theater der 10.000“

    Sa., 11.05.2019

    Mehr als 100 Münsteraner werden auf der Stubengasse zu Schauspielern

    Unicef-Aktion „Theater der 10.000“: Mehr als 100 Münsteraner werden auf der Stubengasse zu Schauspielern

    [Mit Video] Und plötzlich wird der Stubengassenplatz zur Bühne: Mehr als 100 Menschen haben am Samstag um 12.19 Uhr ein Theaterstück gespielt, bei dem sie die Anweisungen für die einzelnen Szenen per Handy auf den Kopfhörer bekommen haben. Die münsterischen Laien-Darsteller waren damit ein Mosaikstein einer deutschlandweiten Aktion.