Syke



Alles zum Ort "Syke"


  • Miled Abboud kehrt nach 14 Jahren in den Libanon zurück

    Sa., 14.11.2020

    Pfarrer für Arabisch-sprechende Christen

    Pfarrer Miled Abboud verlässt Deutschland nach 14 Jahren.

    Als Pfarrer Miled Abboud 2007 aus seiner Heimat, dem Libanon, nach Münster kam, kannte ihn niemand. Heute besuchen zu Nicht-Corona-Zeiten 70 Familien mit im Schnitt fünf Personen regelmäßig die Gottesdienste der Gemeinde der arabisch-sprechenden Christen in Münster, die der Geistliche vor zehn Jahren gründete. Pfarrer Abboud kennt alle mit Namen, weiß, wo und wie sie leben und er weiß um ihre Sorgen und Wünsche. Heute wird der 50-Jährige verabschiedet. Er kehrt zurück in den Libanon.

  • Mutmaßliche Brandstiftung

    Do., 13.02.2020

    Hakenkreuze an der Tür: Anschlag auf Lokal in Niedersachsen

    Feuerwehrleute löschen den Brand in dem Restaurant in Syke.

    In einem Restaurant im niedersächsischen Syke ist ein Brand ausgebrochen. Der Betreiber hat einen Migrationshintergrund - das ruft den Staatsschutz auf den Plan.

  • Ursache noch unklar

    So., 26.01.2020

    Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Bremen

    Rettungskräfte am Unfallort in Syke bei Bremen.

    Bei einem Autounfall in Syke kommen drei Männer ums Leben. Der 19-jährige Fahrer und zwei weitere Männer überleben schwer verletzt. Das Auto der Leiharbeiter war überfüllt.

  • Unfälle

    So., 26.01.2020

    Drei Tote bei Autounfall nahe Bremen

    Syke (dpa) - Bei einem Autounfall in Syke nahe Bremen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden bei dem Unfall am späten Abend schwer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Demnach war das Auto mit sechs Insassen auf einer Landstraße zwischen zwei Ortsteilen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Drei der Insassen starben durch den Aufprall noch an der Unfallstelle. Die Unfallursache war zunächst nicht bekannt, Glatteis könne jedoch ausgeschlossen werden, sagte der Sprecher. Ein anderes Auto sei nicht beteiligt gewesen, auch Zeugen gebe es keine.

  • Hospizbewegung St. Josef und der Kinderhospizstützpunkt Löwenherz in Lingen kooperieren

    Mo., 30.12.2019

    Wenn Kinder sterbenskrank sind

    Marita Wilken, Sabine Dirkes und Silvia Rickert-Ehrlichmann (v. l.) freuen sich auf die Kooperation zwischen der Hospizbewegung St. Josef und dem ambulanten Kinderhospizdienst-Stützpunkt Löwenherz in Lingen.

    Bislang betreut der Gronauer Hopsizverein mit seinem gut eingespielten Team an ehrenamtlichen Hospizbegleitern erwachsene Gronauer, die an einer unheilbaren Krankheit leiden oder schlicht in der letzten Phase ihres Lebens sind. Künftig sollen auch Kinder betreut werden – dazu wurde jetzt die Kooperation mit dem „Kinderhospiz-Stützpunkt Löwenherz“ in Lingen eingegangen.

  • Spende aus Westerkappeln fürs Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

    Do., 26.09.2019

    Ein bunter und berührender Ausflug nach Syke

    Die Besucher aus Westerkappeln überreichten einen Spendenscheck in Höhe von 2376,20 Euro an Vertreter des Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz

    Einen bunten und berührenden Ausflug hat jetzt eine Gruppe vom Firmprojekt 6. Klasse und die Kolpingsfamilie aus der katholischen Kirchengemeinde St. Margaretha Westerkappeln nach Syke gemacht. Dort überreichten sie eine stolze Spende ans Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz.

  • 20 Jahre Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

    Di., 25.09.2018

    Westerkappelner überbringen Scheck zum Geburtstag

    Mechtild Schulz (links) und einige Kinder vom Firmprojekt Klasse 6 aus der katholischen Kirchengemeinde St. Margaretha überreichten dem Trägerverein des Kinderhospizes

    Es war der Höhepunkt des Jubiläumsjahres des Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz in Syke bei Bremen: Am vergangenen Samstag wurde das 20-jährige Bestehen des Trägervereins gefeiert. Und aus Westerkappeln gab´s einen dicken Geburtstagsscheck.

  • Metelen

    Mi., 28.03.2018

    Metelen:

    Der Tag der offenen Tür der AGRi V-Raiffeisen beginnt am 8. April (Sonntag) um 11 Uhr mit einem Frühschoppen mit Blasmusik im Festzelt. Außerdem im Angebot: eine Tombola. Und deren Hauptgewinn hat es in sich. Neben vielen anderen Preisen haben die Veranstalter einen Rundflug mit einem Hubschrauber ausgelobt, der direkt vor Ort eingelöst werden kann. Der gesamte Erlös der Tombola wird dem Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke gespendet. Kinder dürfen sich an diesem Tag ebenfalls auf ein abwechslungsreiches Programm mit Tierschau, Hüpfburg und Schatzsuche im Spänebad freuen. Außerdem ist historische Landtechnik zu besichtigen. An verschiedenen Informationsständen werden die Besucher an diesem Tag mit Tierhaltung und Tiertransporten im Unternehmen vertraut gemacht. Zudem ist Kulinarisches im Angebot. Das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen. Titel

  • Westerkappelner Firmgruppe besucht Jugendhospiz Löwenherz in Syke

    Mo., 25.09.2017

    Stolze Spende für unheilbar kranke Kinder

    Bei der Spendenübergabe dabei waren Mechthild Schulz, Stephanie Nottebaum, Elina, Laura, Mitarbeiterin von Löwenherz, Ina, Eduard Root und Thilo.

    Gut gelaunt hat jetzt eine Gruppe vom Firmprojekt Klasse 6 aus der katholischen Kirchengemeinde St. Margaretha den Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen besucht. Die Kinder und ihre Begleiter hatten dieses Mal einen Scheck über den Betrag von 690 Euro dabei.

  • Kinder vom Firmprojekt Klasse 6 wieder ganz kreativ

    Di., 21.03.2017

    Über 100 farbenfrohe Kerzen für das Löwenherz

    Über 100 Kerzen haben Eltern und Kinder des Firmprojektes Klasse 6 gestaltet.

    Mehr als 100 individuelle und farbenfrohe Osterkerzen haben jetzt engagierte Eltern und Kinder des Firmprojektes Klasse 6 der Kirchengemeinde St. Margaretha gestaltet. Der Erlös aus dem Verlauf soll wieder ans Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke gehen.