Türkei



Alles zum Ort "Türkei"


  • Fragen & Antworten

    Di., 25.09.2018

    EM-Vergabe: Deutschland als Favorit mit Restzweifeln

    Die Bewerbungsunterlagen des DFB für die EM 2024.

    Deutschland will erstmals seit 1988 wieder eine Fußball-EM ausrichten. Die Chancen auf einen Zuschlag stehen gut. Die technischen Voraussetzungen haben die UEFA-Prüfer überzeugt. Doch der Konkurrent Türkei darf im Schlussspurt nicht unterschätzt werden.

  • Gewinner der EM-Kampagne

    Di., 25.09.2018

    Philipp Lahm: Noch Kaiserchen, bald Präsident?

    EM-Botschafter für 2034: Philipp Lahm.

    Philipp Lahm ist das prominente Gesicht der deutschen EM-Bewerbung. Der Ehrenspielführer hat in kurzer Zeit den Grundstein für eine wohl steile Karriere beim DFB gelegt. Sogar eine Wahlniederlage würde ihm im Gegensatz zu Verbandschef Grindel wahrscheinlich nicht schaden.

  • Vor EM-Wahl

    Di., 25.09.2018

    Der größte Fan heißt Erdogan - Türkische Fußball-Krise

    Recep Tayyip Erdogan bei der Eröffnung des Stadions von Besiktas Istanbul.

    Der türkische Fußball hat zum Leidwesen der Fans den Anschluss an Europas Spitze verloren. Die großen Vereine sind schon seit längerem praktisch pleite - und von der Gunst der Regierung abhängig. Dennoch soll Deutschland als Konkurrent um die EM 2024 geschlagen werden.

  • Hoffnung auf Entspannung

    Di., 25.09.2018

    Türkische Gemeinde will keine «Kuschelzeremonie» mit Erdogan

    Erdogan kommt auf Einladung von Bundespräsident Steinmeier zu einem Staatsbesuch nach Deutschland.

    Zwischen Annäherung und kritischer Distanz: Die Türkische Gemeinde in Deutschland erhofft sich von Erdogans Berlin-Besuch eine Fortsetzung der Entspannung. Aber nicht um jeden Preis.

  • International

    Di., 25.09.2018

    Türkische Gemeinde will keine «Kuschelzeremonie» mit Erdogan

    Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Gökay Sofuoglu, steht auf einer Brücke.

    Berlin (dpa) - Die Türkische Gemeinde in Deutschland hofft, dass der Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland eine Phase der Entspannung einläuten wird. «Ich finde es gut, dass unser Staatspräsident Frank-Walter Steinmeier ein Staatsbankett zu seinen Ehren veranstaltet, weil es zeigt, dass Deutschland ein großes Interesse an einer Entspannung in den Beziehungen zur Türkei hat», sagte der Bundesvorsitzende des Migrantenverbandes, Gökay Sofuoglu, der Deutschen Presse-Agentur. Die aus der Türkei stammenden Zuwanderer und ihre Nachkommen hätten unter den zahlreichen Konflikten zwischen Berlin und Ankara in den vergangenen drei Jahren sehr stark gelitten.

  • Merkel verzichtet auf Bankett

    Mo., 24.09.2018

    «Keinerlei Illusionen» vor Erdogans Berlin-Besuch

    Bundeskanzlerin Merkel begrüßt den türkischen Präsidenten Erdogan beim G20-Gipfel.

    Der Besuch von Präsident Erdogan wirft seine Schatten voraus. Nicht nur die Polizei steht vor einem Stresstest. Hoffnungen auf eine echte Verbesserung der deutsch-türkischen Beziehungen werden aber gedämpft. Und die Kanzlerin hat keine Zeit für das Staatsbankett.

  • DFB-Präsident unter Druck

    Mo., 24.09.2018

    Leuchtturmprojekt EM 2024 als Schicksalsfrage für Grindel

    Unter Druck: DFB-Präsident Reinhard Grindel. 

    Mit Beginn seiner Amtszeit erklärte DFB-Chef Reinhard Grindel die EM-Bewerbung zum «Leuchtturmprojekt». Die Frage des Zuschlags dürfte nun auch seine persönliche Zukunft beeinflussen. Der Generalsekretär des Verbands befürchtet eine Personaldebatte.

  • Bundestrainer

    So., 23.09.2018

    Löw zur EM-Vergabe: «Gehen mit leichtem Vorsprung rein»

    Joachim Löw ist zuversichtlich, dass die EM 2024 nach Deutschland kommt.

    Mainz (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw sieht gute Chancen für die Vergabe der Fußball-Europameisterschaft 2024 an Deutschland. «Ich glaube, wir gehen mit einem leichten Vorsprung in die nächste Woche», sagte Löw in einem ZDF-Beitrag mit Bezug auf den Ausrichter-Zweikampf mit der Türkei.

  • Bewerbung um EM 2024

    So., 23.09.2018

    Kein Feuer in Grindels Leuchtturm - EM lässt Fans noch kalt

    DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte die EM-Bewerbung vor eineinhalb Jahren als sein Leuchtturm-Projekt bezeichnet.

    Reizfigur Dietmar Hopp, Dauerthema Videobeweis und die Bayern als gefühlter Meister zur Wiesn-Zeit. Die Bundesliga bietet viel Diskussionsstoff. Nur die bevorstehende EM-Vergabe elektrisiert noch nicht. Dabei hätte der DFB so gerne positive Werbebilder verschickt.

  • Konflikte

    So., 23.09.2018

    In Türkei inhaftierte deutsche Sängerin appelliert an Merkel

    Istanbul (dpa)- Vor dem Deutschlandbesuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan hat eine in der Türkei inhaftierte deutsche Sängerin Bundeskanzlerin Angela Merkel um Hilfe gebeten. Merkel möge sich im Gespräch mit Erdogan für sie einsetzen, schreibt die Sängerin mit dem Künstlernamen Hozan Cane in einem an die Kanzlerin adressierten und auf Türkisch verfassten Brief, der der dpa vorliegt. Die kurdischstämmige Sängerin war Ende Juni im westtürkischen Edirne verhaftet worden. Ihr wird Mitgliedschaft in der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK vorgeworfen.