Tansania



Alles zum Ort "Tansania"


  • Schwester Esther Buberwa ist in Telgte zu Gast

    Mi., 22.05.2019

    Hilfe ist weiter dringend notwendig

    Schwester Esther Buberwa, seit einiger Zeit Generaloberin der Theresienschwestern in Tansania, ist derzeit bei Angelika Kleinhans und ihrer Familie zu Gast, um mit den Mitgliedern der Tansania-Initiative-Gruppe, die zwei Projekte in dem afrikanischen Land unterstützt, zu sprechen.

    Schwester Esther Buberwa, die seit einiger Zeit Generaloberin der Theresienschwestern in Tansania ist, besucht derzeit die Tansania-Initiativ-Gruppe in Telgte. Mit der Initiativ-Gruppe, die Projekte in ihrer Heimat unterstützt, möchte sie neue Ideen und Schwerpunkte besprechen.

  • Umweltschutz

    Di., 21.05.2019

    Tansania verbietet Plastiktüten

    Tansania-Urlauber dürfen ab 1. Juni 2019 keine Plastiktüten mehr ein- oder ausführen. Ausgenommen sind kleine Plastikbeutel mit Zipp-Verschluss im Handgepäck.

    Plastikverschmutzung ist ein globales Problem. Einige afrikanische Länder sind beim Verbot von Plastiktüten Vorreiter. So sind diese in Ruanda schon seit Jahren nicht mehr erlaubt. Tansania zieht nun nach.

  • Baumberge-Schule

    Sa., 11.05.2019

    Grundschüler unterstützen Projekt der Tansania-Hilfe

    Beim Aktionstag zum Sponsorenlauf informierten Heinz Tigger (l.) und Eva-Maria Tigger (Mitte) die Grundschüler über die Projekte der Tansania-Hilfe. Schulleiterin Regina Sommer begrüßte die Gäste.

    „Wer die Ärmsten der Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug, zu helfen.“ Dieses Zitat von Albert Schweitzer stand am Freitag über dem Aktionstag der Baumberge-Schule zum Sponsorenlauf. Am kommenden Freitag (17. Mai) laufen die Grundschüler für die gute Sache.

  • Reise nach Bagamoyo

    So., 28.04.2019

    Bande noch enger knüpfen

    Mutter mit Zwillingen auf der Entbindungsstation am Distriktkrankenhaus in Bagamoyo. Die Frühgeborenenstation wurde mit Spenden aus Ahlen eingerichtet.

    Eine zweiwöchige Studienreise nach Bagamoyo (Tansania / Ostafrika) findet in den Herbstferien vom 12. bis 26. Oktober statt. Anmeldeschluss für diese Reise in die Kreisstadt am Indischen Ozean, die mit Ahlen in einer Städtefreundschaft verbunden ist, ist bereits der 1. Mai. Reiseleiter ist Rudolf Blauth, Vorsitzender des Freundeskreises Bagamoyo.

  • Trikotspende nach Tansania

    Mi., 10.04.2019

    Freude über BWO-Export nach Iringa

    Riesengroße Freude herrschte in Iringa über die Trikots aus Ottmarsbocholt

    Seit neun Monaten arbeitet Lara Bender in Tansania. Nun folgten ihr Trikots und Bälle für Schulkinder in Iringa. Der Absender: BW Ottmarsbocholt.

  • Freiwilligendienst in Tansania

    Do., 28.03.2019

    Eine perfekte Kombination

    Besonders viel Spaß macht Hannah Tertilt das Spielen mit den Kindern des Waisenheims St. Martin de Porres.

    Das ist eine Erfahrung, die man niemals vergisst: Ein ganzes Jahr lang leistet die Warendorferin Hannah Tertilt Freiwilligendienst in Tansania. Den Westfälischen Nachrichten erzählt sie, wie sehr sich ihr Leben dort vom bisher Gewohnten unterscheidet.

  • Informationsabend zum CAM-Projekt in Tansania

    Di., 26.03.2019

    Eindrucksvolle Bilder aus einem fernen Land

    Eine große Gruppe von freiwilligen deutschen Mitarbeitern war gekommen und berichtete über Erlebnisse und Eindrücke aus Tansania.

    Eine Reise in eine für sie unbekannte Welt unternehmen zahlreiche der Besucher im Haus Siekmann. Der Freundeskreis Bagamoyo stellte das CAM-Projekt in Tansania vor, in dem afrikanische Jugendliche unterstützt werden.

  • Aktionskreis João Pessoa

    So., 17.03.2019

    Hilfe für Tansania und Brasilien

    Das Bild zeigt Sr. Raphaela mit Kindern in Ndanda, Tansania, deren mittägliche Speisung zumindest teilweise aus Nottuln unterstützt wird.

    Insgesamt 7000 Euro Spendengelder hat der Aktionskreis João Pessoa für zwei Hilfsprojekte bewilligt. Es geht um Projekte von Schwester Raphaela Händler und von Schwester Werburga Schaffrath.

  • Infoabend über CAM-Projekt in Tansania

    Mi., 13.03.2019

    Eine „Oase der Hoffnung“

    Beim Aufbau der Farm in Mlandizi haben auch „Science Buddys“ aus Ahlen mitgeholfen.

    Unter der Überschrift „Das CAM-Projekt – Eine Oase der Hoffnung“ lädt der Freundeskreis Bagamoyo für Donnerstag, 21. März, um 19.30 Uhr zu einem Infoabend ins Haus Siekmann nach Sendenhorst ein.

  • „Kili24Stunden“

    Do., 21.02.2019

    Zur Schuleröffnung nach Tansania

    Im März 2018 starteten (v.l.) Michael Fehmer, Elineema Sadikiell und Joachim Wechner zu ihrem Spendenlauf auf den Gipfel des Kilimandscharo. Ein Jahr später kann die neue Schule (kl. Bild) im Massai-Gebiet am Ngorongoro-Krater eingeweiht werden.

    Am kommenden Montag (25. Februar) startet ihr Flieger vom Flughafen Frankfurt am Main via Äthiopien nach Moshi in Tansania. Dort heißt es umsteigen in einen Geländewagen, mit dem es nach Karatu und weiter ins Ngorongoro-Gebiet geht.