Telgteer Straße



Alles zum Ort "Telgteer Straße"


  • Umzug ins neue Ostbeverner Rathaus

    Di., 19.11.2019

    Endlich vereint „Am Rathaus 1“

    Der Arbeitsalltag von Klaus Hüttmann und allen anderen Verwaltungsmitarbeitern in der Rathausnebenstelle spielt sich aktuell zwischen Umzugskartons ab.

    Rund 1400 Kartons werden gepackt, bevor die Verwaltung ins neue Rathaus einziehen kann. Den Auftakt machen die Kollegen in der Rathausnebenstelle an der Erbdrostenstraße 2 in dieser Woche. Die Kollegen, die im Übergangsrathaus arbeiten, sind eine Woche später dran.

  • 1440 Ostbeverner Wahlberechtigte

    Do., 23.05.2019

    Wahlbüro am Freitag bis 18 Uhr geöffnet

    Auch wenn es Briefwahl heißt, die Wahlunterlagen können auch persönlich im Rathaus abgegeben werden.

    Wer per Briefwahl seine Stimme für die anstehenden Europawahl am Sonntag, 26. Mai, abgeben möchte, der kann dieses noch bis Freitag, 24. Mai, im Rathaus Ostbevern an der Telgter Straße beantragen. An diesem Tag ist das Wahlamt zusätzlich auch von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Der Kreisverkehr am Marktplatz wird nochmals komplett gesperrt

    Mo., 15.04.2019

    Baustelle geht in die letzte Runde

    Der Kreisverkehr im Wolbecker Ortskern ist fast fertig gestellt. In der kommenden Woche wird er jedoch noch einmal komplett gesperrt, da die Anschlussarme der vier einmündenden Straßen die letzte Asphaltdecke erhalten. Vom 28. April an soll die Baustelle der Vergangenheit angehören.

    Die Großbaustelle im Wolbecker Ortskern geht in die letzte Runde. Auch einige kleinere Maßnahmen im Umkreis werden in diesen Tagen in Angriff genommen, Straßensperrungen und Busumleitungen sind die Folge.

  • Radweg-Fortführung an Telgter Straße

    So., 02.12.2018

    Nadelöhr wird entschärft

    Mit einer Radwegeverlängerung vom Landjugend-Pättken ins Dorf hinein soll die bisherige Nahtstelle beseitigt werden. Nach Erarbeitung der Ausführungsplanung soll 2020 gebaut werden.

    Die Landjugendlichen von Alverskirchen waren seinerzeit die Pioniere. Sie ermöglichten mit ihrem „Landjugend-Pättken“ die gefahrlose Verbindung in die Bauerschaft Püning. Lediglich am Ortseingang waren Fahrradfahrer dann etwas verloren, wenn das Pättken auf die nicht selten auch in dem Bereich zu schnell befahrene L811 führte. Das soll aber nun bald überwunden sein.

  • Mitglieder wollen auf alternativen Standort aufmerksam machen

    Do., 22.02.2018

    Bürgerinitiative gegen JVA in Wolbeck

    Unterstützer der Bürgerinitiative  vor einer Baumallee, die für die neue JVA in Wolbeck gefällt werden müsste.

    In Wolbeck hat sich eine Bürgerinitiative gegen den geplanten JVA-Standort in Wolbeck formiert – bis zum Mittwochnachmittag hatten über 120 Personen aus Everswinkel, Telgte, Münster und Wolbeck die Petition im Internet unterschrieben.

  • JVA in Wolbeck

    Mi., 21.02.2018

    Bürgerinitiative will alternativen JVA-Standort

    Unterstützer der Bürgerinitiative  vor einer Baumallee, die für die neue JVA in Wolbeck gefällt werden müsste.

    In Wolbeck hat sich eine Bürgerinitiative gegen den geplanten JVA-Standort in Wolbeck formiert – bis zum Mittwochnachmittag hatten über 120 Personen aus Everswinkel, Telgte, Münster und Wolbeck die Petition im Internet unterschrieben.

  • Informationsveranstaltung zum Gefängnis-Neubau

    Fr., 09.02.2018

    Neue JVA bei Wolbeck: „Das Ding ist durch“

    Im Schulzentrum Wolbeck erläutern Niederlassungsleiter Markus Vieth (M.) und JVA-Planer Klaus Siniawa (l.), warum der Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB den Standort an der Telgter Straße für „bestmöglich“ hält.

    Ende Januar hatte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB verkündet, wo bis 2024 die neue Justizvollzugsanstalt Münster entstehen soll: Außerhalb Wolbecks, an der Telgter Straße. Bei der ersten öffentlichen Informationsveranstaltung wurden nun viele kritische Stimmen laut.

  • JVA-Neubau

    Mi., 24.01.2018

    Die neue Gefängnis-Adresse lautet „Telgter Straße“

    Auf diesem Acker östlich der Telgter Straße und südlich eines kleinen Wäldchens soll die neue Justizvollzugsanstalt Münster am äußersten Stadtrand entstehen.

    24. Januar 2018: Die neue Gefängnis-Adresse lautet „Telgter Straße“

    Nach Jahren der Spekulation endlich Gewissheit: Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW lüftete das Geheimnis um den geplanten Standort für den Neubau der Justizvollzugsanstalt (JVA). Das Gefängnis soll an der Telgter Straße entstehen, genau genommen im nordöstlichen Kreuzungsbereich von Telgter Straße und Freckenhorster Straße. Unsere Zeitung sammelte Stimmen zu der Neuigkeit.

  • JVA-Neubau

    Mi., 24.01.2018

    Die neue Gefängnis-Adresse lautet „Telgter Straße“

    Auf diesem Acker östlich der Telgter Straße und südlich eines kleinen Wäldchens soll die neue Justizvollzugsanstalt Münster am äußersten Stadtrand entstehen.

    Nach Jahren der Spekulation endlich Gewissheit: Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW lüftete das Geheimnis um den geplanten Standort für den Neubau der Justizvollzugsanstalt (JVA). Das Gefängnis soll an der Telgter Straße entstehen, genau genommen im nordöstlichen Kreuzungsbereich von Telgter Straße und Freckenhorster Straße. Unsere Zeitung sammelte Stimmen zu der Neuigkeit.

  • Gefängnisneubau in Münster

    Di., 23.01.2018

    Neuer JVA-Standort steht fest

    Gefängnisneubau in Münster: Neuer JVA-Standort steht fest

    23. Januar 2018: Neuer JVA-Standort steht fest

    Jetzt ist es offiziell: Die neue Justizvollzugsanstalt Münster wird im Südosten der Stadt gebaut, ungefähr drei Kilometer nordöstlich von Wolbeck: Das gab die münsterische Niederlassung des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB) NRW am Dienstag bekannt.