Teutoburger Wald



Alles zum Ort "Teutoburger Wald"


  • Böckstiegel-Museum zählt im ersten Jahr 30 000 Besucher

    Mi., 14.08.2019

    Das Haus in Werther macht sich

    Blick auf das neue Museum im Vordergrund. Im Hintergrund das Elternhaus des westfälischen Malers.

    Vor einem Jahr wurde das Museum Peter August Böckstiegel in Werther am Teutoburger Wald eröffnet. Nach einem Jahr zählt das Haus bereits 30 000 Besucher. Eine Erfolgsgeschichte.

  • Radrennen: Münsterland-Giro

    Di., 13.08.2019

    Test-Etappe startet in Lengerich

    In Lengerich startet am Samstag ein Streckentest für den Münsterland Giro.

    Am 3. Oktober steigt wieder der Münsterland-Giro. Der führt dann unter anderem durch das Tecklenburg Land. Um sich mit den Strecken vertraut zu machen, lädt der Veranstalter zu einer Testfahrt. Am Samstag startet dafür eine Etappe in Lengerich.

  • Borkenkäferplage im Teutoburger Wald

    Mi., 07.08.2019

    „Die Bäume sind dem Tod geweiht“

    Die Revierförster Mechthild Gretzmann (Mitte, Forstbetriebsbezirk Lengerich und Lienen) und Dr. Georg Berkemeier (rechts, Forstbetriebsbezirk Ibbenbüren und Tecklenburg) sowie Gottfried Steinigeweg, Vorsitzender der Forstbetriebsgemeinschaft Lengerich (FBG), inspizieren einen vom Borkenkäfer befallenen Baum.

    Die Borkenkäferplage hat auch die heimischen Wälder fest im Griff. Im Teutoburger Wald ist dadurch der gesamte Fichtenbestand gefährdet. „Die Bäume sind dem Tod geweiht“, sagt Revierförsterin Mechthild Gretzmann. Die Experten sind sich einig: Der Klimawandel ist im Münsterland angekommen.

  • Wanderfreunde des TV Friesen Telgte

    Di., 14.05.2019

    Faszinierende Ausblicke

    Auf einer Teutoschleife und dem Hermannsweg im nördlichen Teutoburger Wald waren die Wanderfreunde des TV Friesen unterwegs. Sie genossen den Tag.

    Auf der Teutoschleife „Waldauenweg“ und dem Hermannsweg im nördlichen Teutoburger Wald waren die Wanderfreunde des TV Friesen unterwegs.

  • Fund in Bielefeld

    Do., 09.05.2019

    LWL-Archäologie entdeckt 2000 Jahre altes Marschlager

    Eine Mitarbeiterin der Archäologie zeichnet sorgfältig die Umrisse des freigelegten römischen Wallgrabens ab. Der sieht hier allerdings mehr rund als spitz aus, versetzt aber die ansehnliche Journalistenschar dennoch in helle Aufregung.

    Als die Römer vor 2000 Jahren am Teutoburger Wald campierten, gab es Bielefeld noch nicht. Doch die Bielefelder heute dürfen sich darüber freuen. Denn die archäologisch bedeutsame Entdeckung des Marschlagers setzt einen neuen Mosaikstein in die provinzialrömische Forschung. Wieder und weiterhin darf darüber gerätselt werden, wie es damals, zur Zeit von Augustus und Varus, zwischen Römern und Germanen zwischen Rhein und Weser zuging.

  • Morgenwanderung

    Do., 02.05.2019

    Vögel am Gesang erkennen

    Das Rotkehlchen ist eine vertraute Vogelart. Aufgrund seiner Neugierde und der dadurch geringen Fluchtdistanz ist diese Art wohl den meisten Menschen bekannt. Der Gesang des Männchens ist das ganze Jahr am Teuto zu hören.

    Mit dem Ohr einen Überblick über den Artenreichtum der heimischen Singvogel-Welt erhalten – dazu lädt die Interessengemeinschaft Teutoburger Wald am 4. Mai ein.

  • Reitsport

    Di., 30.04.2019

    Jan André Schulze Niehues löst Ticket für Aachen

    Ehrenrunde des Siegers nach einer tollen Vorstellung in Hagen am Teutoburger Wald: Der Freckenhorster Jan Andre Schulze Niehues und Fitch.

    Die Qualifikation zum Finale des U 25-Springpokals in Aachen gewann in Hagen am Teutoburger Wald der Warendorfer Jan André Schulze Niehues mit dem Oldenburger Wallach Fitch. Die beiden lieferten die einzige Nullrunde im dreiköpfigen Stechen.

  • Wanderfreunde des TV Friesen Telgte

    Di., 30.04.2019

    Viele Infos über die Hagener Kirschen

    Eine kleine Rast legten die TV-Friesen-Wanderer an der Dallmühle am Goldbach ein.

    Die Wanderfreunde des TV Friesen Telgte waren auf den Kirschwanderwegen in Hagen am Teutoburger Wald unterwegs.

  • Eigentümerin kündigt Pachtvertrag

    Di., 16.04.2019

    Golfclub Teutoburger Wald vor unsicherer Zukunft

    Die Neun-Loch-Anlage des Golfclubs Teutoburger Wald befindet sich auf einem 32 Hektar großen Areal, auf dem auch das Clubhaus steht. Ob dort auch in zehn Jahren noch Golf gespielt werden kann, steht derzeit in den Sternen. Die Eigentümerin hat den Pachtvertrag gekündigt.

    Die Zukunft des Golfclubs Teutoburger Wald steht auf wackeligen Beinen. Wie der Vorstandsvorsitzende Arie Möhlmann auf Nachfrage bestätigt, hat die Eigentümerin des Areals den Pachtvertrag mit dem Verein zum 31. März 2029 gekündigt. Der Kündigung vorausgegangen sind Querelen, bei denen es unter anderem um die Absicht des Clubs geht, in eine eigene Heizung zu investieren.

  • Rad: Sparkassen-Münsterland-Giro

    Mi., 10.04.2019

    Profirennen startet am 3. Oktober in Emsdetten

    Keine Einbahnstraße, der 14. Giro baut auf ein großes Team (v.l.): Rolf Hustert (Team Rose), Fabian Wegmann (Sportlicher Leiter), Sven Schüler (LBS), Kerstin Dewaldt (Giro-Projektleiterin), Heino Hausfeld (Verbundsparkasse Emsdetten-Ochtrup), Dr. Klaus Effing (Landrat Kreis Steinfurt) Markus Bischoff-Witrock (Vorstand Kreissparkasse Steinfurt), Georg Mönnekes (Bürgermeister Emsdetten), Dr. Olaf Gericke (Landrat Kreis Warendorf), Markus Lewe (Oberbürgermeister Münster), Markus Schabel (Vorstand Sparkasse Münsterland Ost), Rainer Bergmann (Rennorganisator), Dr. Thomas Niemöller (Vorstand Provinzial), Ralf Buchheister (Aschendorff Medien), Matthias Schöpfer-Droop (Team Rose)

    Der Sparkassen-Münsterland-Giro geht am 3. Oktober schon zum 14. Mal über die Bühne und führt in diesem Jahr durch den Kreis Steinfurt. Jetzt steht auch fest, wo das Profirennen startet. Den Zuschlag erhielt am Mittwoch Emsdetten.