Tinge



Alles zum Ort "Tinge"


  • Ehepaar Busch baut historische Scheune aus Tinge wieder auf

    Di., 24.07.2018

    Hof wird zusammengepuzzelt

    Ein Zeugnis der frühen Indus­trialisierung der Landwirtschaft: die aus der Zeit von 1875 bis 1880 stammende Scheune des Hofs Ahlmann in der Schöppinger Bauerschaft Tinge.

    Hof Grube wächst: Auf der großen Freifläche zwischen dem denkmalgeschützten Haupthaus aus dem Jahr 1517 und dem einstigen Schweinestall vis a vis wollen Karin und Johannes Busch eine Scheune bauen. Wer die beiden kennt, weiß, dass das nicht einfach eine gewöhnliche Scheune, wie es sie auf allen Bauernhöfen im Münsterland gibt, sein wird, sondern eine mit langer Geschichte. Schließlich ist der Hof in der Lüdinghauser Bauerschaft Tetekum Sitz des 2017 gegründeten Vereins „Zen­trum für historische ländliche Baukultur im Münsterland“ und erst vor einigen Monaten im Rahmen des rheinisch-westfälischen Staatspreises für Denkmalpflege ausgezeichnet worden.

  • „Land unter“ in Tinge

    Do., 31.05.2018

    Wassermassen überfluten Hofstelle

    Sturzbachartige Fluten setzten die Kreisstraße und eine Hofstelle in Tinge unter Wasser.

    Es war zunächst nur ein leichtes Grummeln am Himmel am frühen Nachmittag über Schöppingen. Ein paar dunkle Wolken, einige wenige Tropfen. Kaum sichtbar, kaum spürbar. „Das zieht wieder an uns vorbei. Wie schon die letzten Tage“, waren sich einige Radfahrer auf dem Weg zum Schützenfest nach Eggerode sicher. „Wir kommen trocken hin – und trocken wieder zurück. Garantiert.“

  • Marihuana-Plantage

    Sa., 24.03.2018

    Haftstrafe für den Versorger

    Geständig zeigte sich der Angeklagte (r.) vor dem Landgericht Münster, links sein Verteidiger.

    Zu drei Jahren und sechs Monaten Gefängnis hat das Landgericht Münster am Freitag jenen Mann verurteilt, der in Eggerode monatelang im Auftrag mutmaßlicher Drogenhändler eine Hanfplantage pflegte (WN berichteten). In dem Haus in Tinge hatte die Polizei am 27. Oktober 2017 nach einem anonymen Hinweis die Marihuana-Zucht mit über 1400 Pflanzen entdeckt und den Mann verhaftet.

  • Verhandlung am Landgericht

    Fr., 09.03.2018

    Plantage in Tinge: 1500 Marihuana-Pflanzen gepflegt

    Verhandlung am Landgericht: Plantage in Tinge: 1500 Marihuana-Pflanzen gepflegt

    Ein 42 Jahre alter Mann soll über mehrere Monate in einem Haus in Eggerode beim Betrieb einer großen Marihuana-Plantage geholfen haben. Der Fall wird seit Freitag am Landgericht verhandelt. Ermittler vermuten im Hintergrund eine Gruppe oder ein Netzwerk von Vietnamesen.

  • Lichter aus

    Mo., 15.01.2018

    Stromausfall in Tinge und Eggerode: Bei Tiefbauarbeiten Leitung gekappt

    Kurzfristig hatte ein Bagger gestern in Tinge ‚den Stecker gezogen‘ und die Leitung gekappt.

    Da hatte der Bagger, mit dem im Außenbereich momentan die Gräben für die Glasfaserleitungen ausgehoben werden, wohl etwas zu tief angesetzt: Gegen kurz vor elf Uhr gingen am Montagvormittag in Tinge wie auch teilweise im Ortsteil Eggerode die Lichter aus.

  • Polizei findet 1500 Cannabispflanzen

    Mo., 30.10.2017

    Polizei entdeckt Hanfplantage in Tinge

    Eine Hanfplantage mit rund 1500 Pflanzen entdeckte die Polizei in der Bauerschaft Tinge.

    Die Polizei hat eine Hanfplantage in Schöppingen entdeckt. Wie die Polizei am Montagmittag mitteilte, erhielten die Beamten einen anonymen Hinweis. Darauf durchsuchte die Polizei ein Einfamilienhaus in der Bauerschaft Tinge.

  • Erst die Arbeit, dann das Feiern

    Mo., 12.06.2017

    Schützenfest im Dreiländereck

    Die Mitglieder des Schützenvereins Schagern-Rockel fiebern ihrem Schützenfest entgegen.

    Auf ihr nahendes Schützenfest freuen sich die Schützen Schagern-Rockel, die am Feiertag Fronleichnam (15. Juni) ihr neues Königspaar ermitteln. Zuvor gibt es für die Mitglieder allerdings noch einiges zu tun.

  • Maximilian Zuholt ist jüngster Imker

    Di., 07.02.2017

    Honig mit persönlicher Note

    Sieben Bienenvölker hat Maximilian Zurholt derzeit im Unterstand auf dem elterlichen Hof untergebracht. Die fertigen Honiggläser stehen in den Regalen des Verkaufraums.

    Nicht nur die Bienen ruhen derzeit, auch Jungimker Maximilian Zur-holt hat die meiste Arbeit in diesem Winter erledigt. Lediglich rund 80 Kilo Honig muss der 17-Jährige noch in Gläser umfüllen.

  • Tag der offenen Tür bei Landwirt Bernd Schulze König

    Fr., 03.02.2017

    Spielzeug für die Schweine

    Noch ist erst ein Kunstschwein im Stall. Am Donnerstag öffnete Bernd Schulze König (M.) seinen neuen Schweinestall zunächst für interessierte Gäste, bevor bald die Tiere kommen.

    Normalerweise ist die Frage „Wo geht’s hier zum Schweinestall?“ leicht beantwortet: Immer der Nase nach! Das galt beim Tag der offenen Tür am Donnerstag im neuen Maststall in Tinge allerdings dieses Mal nicht: Vom Geruch oder Grunzen des rosigen Borstenviechs war weit und breit keine Spur. Dafür hatten sich mehrere Hundert Landwirte und Firmenvertreter dort versammelt, um sich die neuste Technik nicht nur anzuschauen, sondern auch ausgiebig darüber zu fachsimpeln.

  • Kostenlose Datenbank

    Mi., 04.01.2017

    Fundhund ist gechippt, aber nicht registriert

    Ordnungsamtsmitarbeiter Dietrich Jansen kontrolliert den Chip des Hundes. Das Tier ist jedoch nicht registriert.

    „Wuff“. Der Vierbeiner, der am Neujahrstag vor dem Hoftor in Tinge stand, gehörte eindeutig nicht zum tierischen Inventar des Hauses. Abwechselnd bellend und wimmernd war relativ schnell klar: Hier war vermutlich jemand nachts in Panik vor den Böllerschüssen ausgebüxt und auf unbekanntem Terrain gelandet.