Ungarn



Alles zum Ort "Ungarn"


  • Frankreich begrüßt Ideen

    Do., 24.09.2020

    Asylpaket entzweit EU - Heftige Kritik aus Prag und Budapest

    Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban steht vor einem Treffen der Visegrad-Staaten im EU-Hauptquartier in Brüssel.

    Es sollte ein Neuanfang sein: Am Mittwoch hat die EU-Kommission Vorschläge für eine neue Asyl- und Migrationspolitik vorgelegt. Sie sollten einen jahrelangen Streit beenden. Doch die nächsten Konflikte bahnen sich schon an.

  • Neue Vorschläge

    Mi., 23.09.2020

    Asylreform: EU-Kommission setzt auf rigorose Abschiebungen

    Der Streit um die EU-Asylreform dauert nun schon Jahre an. Die Bereitschaft zum Kompromiss ist in vielen Länder nicht besonders ausgeprägt. Nun hat die EU-Kommission um Präsidentin von der Leyen neue Vorschläge vorgelegt.

    Seit Jahren streiten die EU-Staaten über eine Reform der europäischen Asyl- und Migrationspolitik. Die Risse wurden dabei immer tiefer. Nun legt die EU-Kommission einen neuen Reformvorschlag vor. Gelingt der Neustart?

  • Gegen Sevilla vor 20.000 Fans

    Mi., 23.09.2020

    Bayerns irrwitzige Supercup-Mission in Budapest

    Die Spieler des FC Bayern München beim Abschlusstraining in der Puskás Arena.

    Das Kopfschütteln über die UEFA ist groß - auch bei Hansi Flick. Ausgerechnet im Corona-Risikogebiet erleben die Triple-Bayern ihr Comeback vor Publikum. Der sportliche Plan lautet: «Quadruple».

  • Kampf um Autonomie

    Mi., 09.09.2020

    Ungarns Theaterstudenten zeigen viel Kreativität

    Studenten der Universität für Theater- und Filmkunst (SZFE) demonstrieren in Budapest für den Erhalt der Universitätsautonomie.

    Sie besetzen ihre Uni und erhalten viel Solidarität. Die Regierung von Ministerpräsident Orban droht ihnen, lässt sie in ihren Medien diffamieren. Schaffen die Studenten der Budapester Theater-Uni, was selten jemand schafft: die Orban-Regierung von ihren Plänen abzubringen?

  • Weltmeisterschaft 2021

    So., 06.09.2020

    «Schöne Gruppe»: WM-Glückslos für deutsche Handballer

    Bundestrainer Alfred Gislason trifft mit der DHB-Auswahl in der Vorrunde der WM 2021 in Ägypten auf Ungarn, Uruguay und Kap Verde.

    Die deutschen Handballer erwartet bei der WM 2021 in Ägypten ein leichter Aufgalopp. Das gibt dem EM-Fünften die Chance, sich für die heiße Turnierphase im Kampf um die angestrebte Medaille einzuspielen.

  • Aus Protest:

    Sa., 05.09.2020

    Berliner Ensemble sagt Gastspiel in Ungarn ab

    Die Schauspieler Cynthia Micas und Oliver Kraushaar stehen bei der Fotoprobe von «Gott ist nicht schüchtern» im Berliner Ensemble auf der Bühne.

    Zum Beginn der Theatersaison zeigt das Berliner Ensemble «Gott ist nicht schüchtern». Die Vorlage bietet Olga Grjasnowas Roman über den Syrienkonflikt. Am Rande der Uraufführung verkündet das Haus zudem eine Absage - mit politischer Begründung.

  • Grenzkontrollen

    Di., 01.09.2020

    Brüssel will Chaos bei Corona-Reisebeschränkungen beenden

    Die Grenzkontrollen durch die Corona-Krise - hier in Bayern - sollen in der EU vereinheitlicht werden.

    Wer darf wo einreisen? Gibt es Quarantäneregeln oder reicht ein negativer Corona-Test? Die Einreisebeschränkungen sind während der Corona-Krise chaotisch. Bringt ein neuer Verstoß aus Brüssel nun Erleichterungen?

  • Rüstungsgeschäft brummt

    Di., 18.08.2020

    Rheinmetall soll für Ungarn Schützenpanzer bauen

    Gute Geschäfte in der Rüstungssparte helfen dem Rheinmetall-Konzern durch die Corona-Krise.

    Während das eine Standbein von Rheinmetall schwächelt, ist das andere robuster denn je: Etliche Länder heben ihre Rüstungsausgaben an. Nun soll der Düsseldorfer Konzern Schützenpanzer für Ungarn bauen.

  • Rüstungsindustrie

    Di., 18.08.2020

    Rheinmetall: Milliardenschwerer Auftrag aus Ungarn

    Das Logo von Rheinmetall steht auf dem Gebäude der Zentrale des Unternehmens.

    Düsseldorf/Budapest (dpa) - Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat sich im Militärgeschäft einen milliardenschweren Auftrag aus Ungarn gesichert. Demnach gründet der MDax-Konzern zusammen mit den ungarischen Streitkräften ein Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von Lynx-Schützenpanzern in dem EU-Mitgliedsstaat, wie Rheinmetall am Dienstag in Düsseldorf mitteilte.

  • Gesellschaft

    So., 09.08.2020

    Fünf Jahre nach dem Flüchtlingssommer: Asylpolitik trennt

    Flüchtlinge im Oktober 2015 an der deutsch-österreichischen Grenze.

    Das Elend in den Krisenregionen der Welt kennen die meisten Deutschen nur vom Bildschirm. Vor fünf Jahren standen Hunderttausende Geflüchtete mit einem Mal vor der Tür. Die Sympathie war anfangs groß. Und heute?