Venezuela



Alles zum Ort "Venezuela"


  • Regierung

    Do., 16.05.2019

    Guaidó: Norwegische Vermittlung im Venezuela-Konflikt

    Caracas (dpa) - Im seit Monaten andauernden Machtkampf in Venezuela versucht Norwegen zu vermitteln. Der selbst ernannte venezolanische Interimspräsident Juan Guaidó bestätigte, dass Vertreter der Opposition zu Gesprächen nach Oslo gereist waren. Es sei allerdings nicht zu direkten Verhandlungen mit Unterhändlern der Regierung von Staatschef Nicolás Maduro gekommen. In den vergangenen Jahren hatte es immer mal wieder Verhandlungsanläufe zwischen der Regierung und der Opposition gegeben, die allerdings stets ohne konkrete Ergebnisse beendet wurden.

  • Pompeo in Russland

    Di., 14.05.2019

    Iran und Venezuela: Russland und USA wollen keinen Krieg

    Mike Pompeo (l), Außenminister der USA, und Wladimir Putin, Präsident von Russland, vor ihren Gesprächen.

    Die USA und Russland stehen sich in vielen internationalen Konflikten feindlich gegenüber. Das Misstrauen sitzt tief. Kremlchef Putin ist jedoch optimistisch. Wird es eine Annäherung geben?

  • Regierung

    Sa., 11.05.2019

    Venezuela: Guaidó sucht Kontakt zum US-Militär

    Caracas (dpa) - Im seit Monaten andauernden Machtkampf in Venezuela sucht der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó den direkten Kontakt zum US-Militär. Er habe seinen Gesandten in Washington angewiesen, Verbindungen zu dem für Lateinamerika zuständigen Südkommando der US-Streitkräfte aufzunehmen, sagte Guaidó bei einer Kundgebung in Caracas. Er suche auch weiterhin das Gespräch mit den venezolanischen Streitkräften. Laut Verfassung kann das von der Opposition kontrollierte Parlament einen Einsatz ausländischer Truppen in dem südamerikanischen Land billigen.

  • Venezuela in der Krise

    Sa., 11.05.2019

    Maduro: Geschasster Geheimdienstchef arbeitete für CIA

    Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro in Caracas.

    Der schneidige Militär führte den gefürchteten Geheimdienst Sebin, bis er mit der Regierung brach und den Oppositionsführer López aus dem Hausarrest freiließ. Die USA empfehlen seine Entscheidung zur Nachahmung: Wer Maduro den Rücken kehrt, wird von Sanktionen befreit.

  • Regierung

    Fr., 10.05.2019

    Drohbotschaften an Häusern von Oppositionellen in Venezuela

    Caracas (dpa) - Nach dem gescheiterten Umsturzversuch in Venezuela haben mutmaßliche Regierungsanhänger Drohbotschaften an die Häuser mehrerer oppositioneller Abgeordneter gesprüht. «Wir kommen dich holen. Hochachtungsvoll. Die «Colectivos», war an den Fassaden zu lesen. Die «Colectivos» sind Schlägerbanden, die in Venezuela ganze Stadtviertel beherrschen. Oppositionsführer Juan Guaidó hatte vergangene Woche vergeblich versucht, die Streitkräfte auf seine Seite zu ziehen und Präsident Nicolás Maduro aus dem Amt zu drängen.

  • Viele Worte, wenig Strategie

    Fr., 10.05.2019

    Trumps Außenpolitik auf dem Prüfstand

    Donald Trump hat sich in seiner Amtszeit in eine Reihe gefährlicher Konflikte hineinziehen lassen. Eine Strategie ist schwer erkennbar.

    Donald Trump hat sich nach zwei Jahren Amtszeit in eine Reihe gefährlicher Konflikte hineinziehen lassen - Iran, Nordkorea, Venezuela. Eine Strategie, diese zu lösen, ist schwer erkennbar. In seinem Stab übernimmt ein Hardliner mehr und mehr das Kommando.

  • Treffen des Arktischen Rates

    Mo., 06.05.2019

    Russland und USA uneins über Situation in Venezuela

    Demonstrant mit venezolanischer Flagge auf der Straßen von Caracas. Die USA und Russland suchen das Gespräch bezüglich Venezuela.

    US-Außenminister Pompeo und Russlands Chefdiplomat Lawrow treffen in Kürze in Finnland aufeinander. Venezuela wird eines der wichtigsten Gesprächsthemen sein. Beide Seiten liegen nicht sehr nah beieinander.

  • Unfälle

    Sa., 04.05.2019

    Sieben Tote bei Absturz von Militärhubschrauber in Venezuela

    Caracas (dpa) - Alle sieben Militärs, darunter auch die Piloten, sind bei dem Absturz eines venezolanischen Hubschraubers ums Leben gekommen. Der Helikopter zerschellte aus unbekannter Ursache bei El Hatillo, 15 Kilometer südöstlich von Caracas, am Boden, wie der Bürgermeister der Ortschaft Elías Sayegh auf Twitter schrieb. Es habe keine Überlebenden gegeben. Nach Angaben des kolumbianischen Fernsehsenders NTN24 handelte es sich um eine Maschine, die den Flug von Präsident Nicolás Maduro zu einer Militärgarnison begleitete.

  • Konflikte

    Sa., 04.05.2019

    Lawrow will mit Venezuelas Außenminister sprechen

    Moskau (dpa) - Russlands Außenminister Sergej Lawrow plant mit seinem venezolanischen Kollegen Jorge Arreaza ein Gespräch über die Zukunft des lateinamerikanischen Krisenlandes. Bei dem morgigen Treffen in Moskau werde man über mögliche Lösungen des Machtkampfes im Rahmen der venezolanischen Verfassung sprechen, teilte das russische Außenministerium mit. Es solle auch um die wirtschaftliche Lage nach den US-Sanktionen gegen die Führungsriege um Staatschef Nicolás Maduro gehen, hieß es. Russland und die USA beschuldigen sich gegenseitig, die Krise in Venezuela zu verschärfen.

  • Machtkampf in Venezuela

    Sa., 04.05.2019

    Guaidó: Hohe Militärs in Venezuela zu Seitenwechsel bereit

    Juan Guaido erwartet nach eigenen Angaben, dass sich zahlreiche hochrangige Militärs im Machtkampf mit Staatschef Maduro auf seine Seite schlagen werden.

    Caracas (dpa) - Der selbsternannte venezolanische Interimspräsident Juan Guaidó erwartet nach eigenen Angaben, dass sich zahlreiche hochrangige Militärs im Machtkampf mit Staatschef Nicholás Maduro auf seine Seite schlagen werden.