Wadersloh



Alles zum Ort "Wadersloh"


  • Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY"

    Do., 14.11.2019

    Mordversuch aus dem Hinterhalt: Neue Hinweise durch TV-Beitrag

    Ein 28 Kilo schwerer Bakenfuß zerschmetterte die Auto-Frontscheibe.

    Der 55-jährige Fahrer eines Kleinwagen ahnte nichts, als plötzlich ein Betonfuß auf sein Auto krachte. Zum Glück ging die Geschichte am 10. Oktober 2018 vom Schaden her vergleichsweise glimpflich aus. Für die Polizei war dies kein „Dumme-Jungen-Streich“. Sie setzte eine Mordkommission ein. Knapp ein Jahr später wurde der Fall am vergangenen Mittwoch (13. November 2019) in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY-ungelöst“ vorgestellt.

  • Fall aus Wadersloh

    Fr., 08.11.2019

    Brücken-Attacke bei „Aktenzeichen XY“: Polizei setzt auf Hilfe der TV-Zuschauer

    Fall aus Wadersloh: Brücken-Attacke bei „Aktenzeichen XY“: Polizei setzt auf Hilfe der TV-Zuschauer

    Vor gut einem Jahr warfen Unbekannte einen 28 Kilo schweren Betonfuß einer Warnbake von einer Brücke über die B58 in Wadersloh. Nachdem die Ermittlungen der Polizei ins Leere liefen, sind jetzt die Zuschauer der Fernsehsendung Aktenzeichen XY . .. ungelöst“ gefragt.

  • Anschuldigung wegen sexuellen Missbrauchs

    Fr., 08.11.2019

    Wut in Wadersloh - Bistum räumt Fehler ein

    Stellten sich den Fragen im Bad Waldliesborner Pfarrheim „Die Brücke“: (v. l.) Dominik Potthast (Präventionsfachkraft Pfarrei St. Margareta Wadersloh), Martin Klüsener (leitender Pfarrer St. Margareta), Moderatorin Jutta Loke und der Interventionsbeauftragte des Bistums Münster, Peter Frings.

    Als am Wochenende in Kevelaer der Brief einer Frau verlesen wurde, die in den 80er Jahren als Kind Opfer sexuellen Missbrauchs während der Beichte geworden sein soll, war die Betroffenheit auch in Wadersloh groß. Denn der beschuldigte Geistliche war zuletzt in der Pfarrei in Wadersloh und in der Gemeinde in Bad Waldliesborn tätig. bei einem Gesprächsabend im Pfarrheim räumten die Vertreter des Bistums Versäumnisse ein.

  • Kriminalität

    Fr., 08.11.2019

    Klotz von Brücke geworfen: Ermittler setzen auf TV-Sendung

    Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F.

    Wadersloh (dpa/lnw) - Nach dem Wurf eines 28 Kilogramm schweren Klotzes von einer Brücke bei Wadersloh im Münsterland wird der Fall bei «Aktenzeichen XY... ungelöst» vorgestellt. Die Mordkommission versucht so mit Hilfe der Zuschauer der ZDF-Sendung, die Tat vor über einem Jahr doch noch aufzuklären. Die Sendung werde am kommenden Mittwoch (13. November) ausgestrahlt, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

  • Fußball: B-Junioren

    Mo., 04.11.2019

    Ahlener SG marschiert weiter

    Die B-Junioren der Ahlener SG behielten auch gegen die JSG Wadersloh-Liesborn-Diestedde mit 3:0 die Oberhand. Künftig aber warten andere Kaliber.

    Auch von einem der besseren Teams der B-Jugend-Kreisliga ließ sich die Ahlener SG nicht aufhalten. Mit der JSG Wadersloh-Liesborn-Diestedde traf sie zum ersten Mal auf eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte. Die Ahlener lösten die Aufgabe souverän.

  • Fußball: Kreisliga A Beckum

    So., 03.11.2019

    Eigene Medizin geschluckt – Vorwärts Ahlen unterliegt Tabellenführer SuS Ennigerloh

    Die Vorwärts-Fußballer Alexander Klockenbusch (Nr. 9) und Henrik Wiesmann (Nr. 13) hatten gegen Ennigerloh nicht viel zu lachen. Der Spitzenreiter schenkte den Ahlenern schon vor der Pause drei Tore ein.

    Mit hohen Halbzeitführungen kennen sie sich aus. Wie ein hoher Halbzeitrückstand schmeckt mussten die Vorwärts-Fußballer nun gegen SuS Ennigerloh erfahren. Der Tabellenführer machte schon vor der Pause alles klar.

  • Museum Abtei Liesborn plant Ausstellung parallel zum Umbau

    Do., 24.10.2019

    Nach Liebermann Carl Spitzweg

    Das bekannteste Bild Carl Spritzwegs „Der arme Poet“ wird in der geplanten Schau im Museum Abtei Liesborn nicht zu sehen sein, denn es befindet sich in Besitz der Neuen Pinakothek in München. .

    „Der arme Poet“ von Carl Spitzweg wird sich nicht unter den Gemälden befinden, die Dr. Jutta Desel für eine Ausstellung im kommenden Jahr im Museum Abtei Liesborn ausleihen möchte. Deshalb macht sich die stellvertretende Museumsleiterin in dieser Woche auf den Weg nach Süddeutschland, um mit der Sammlerfamilie die Konditionen für einen Leihvertrag auszuhandeln.

  • NRW-Verdienstorden

    Fr., 27.09.2019

    Große Ehre für Herbert Gövert

    Herbert Gövert (l.), ehemaliger Gemeindedirektor von Altenberge, erhielt aus den Händen von Ministerpräsident Armin Laschet den Verdienstorden des Landes NRW.

    Große Auszeichnung für den gebürtigen Nottulner Herbert Gövert. Ministerpräsident Armin Laschet hat ihn und weitere Bürger mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet.

  • Unfälle

    Do., 19.09.2019

    Autofahrer bei Wildunfall schwer verletzt

    Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Rettungswagens.

    Wadersloh (dpa/lnw) - Ein Autofahrer ist bei einem Unfall mit einem Reh in der Nähe von Wadersloh schwer verletzt worden. Der 58-Jährige habe das Tier angefahren, sei von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Holzstapel gefahren, teilte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen mit. Das Reh starb an der Unfallstelle. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

  • Fußball: Kreisliga A Beckum

    So., 15.09.2019

    Auftritt von Fortuna Walstedde gegen TuS Waderloh entsetzt Chart

    Bereits in der Halbzeitpause ließen v.l. Alessandro Nieddu, Marcel Brillowski und Fabian Beckmann die Köpfe hängen.

    Zu verlieren ist eine Sache. Das widerfuhr Fortuna Walstedde gegen TuS Wadersloh. Doch es war vor allem die Art und Weise, die Fortuna-Coach Edde Chart wurmte.