Warendorf



Alles zum Ort "Warendorf"


  • Quittung für wilde Abfallbeseitigung

    Di., 18.12.2018

    Zu dumm: Adresse auf wildem Müll

    Der kommt weg: Der Containerstandort Niedinkstraße hat zu viele Durchreisende zum Entsorgen veranlasst. Auch zwei weitere Standorte lässt das Sachgebiet Umwelt und Geoinformation verlagern.

    Mal eben weg mit dem eigenen Abfall – das geht auf dem geregelten Weg oder ohne Gewissensbisse. 13 „wilde“ Entsorger waren aber nicht gründlich genug dabei und haben ihre eigenen Daten gleich drauf gelassen. Dann wird es teuer.

  • Prinz besucht „Hüpfer“

    Di., 18.12.2018

    Narrenkappe weicht Nikolausmütze

    Prinz Hanns-Jörg I. (Ahmerkamp) „mit Kawumm aus dem Holzimperium“ besuchte gemeinsam mit seiner Annemarie Christin Wowerus die Weihnachtsfeier der „Hüpfer“.

    Als eine seiner letzten Amtshandlungen hat Prinz Hanns-Jörg I. (Ahmerkamp) „mit Kawumm aus dem Holzimperium“ gemeinsam mit seiner Annemarie Christin Wowerus die Weihnachtsfeier der Hüpfer besucht.

  • Vor allem Außenbereiche betroffen

    Di., 18.12.2018

    Gelbe Säcke bleiben liegen

    In vielen Kommunen im Kreis werden derzeit die Gelben Säcke nicht abgefahren.

    In Oelde und Drensteinfurt bleiben schon seit Tagen viele Gelbe Säcke liegen. Der Grund: Dem Entsorgungsunternehmen Borchers fehlt Personal.

  • Interview am Dienstag

    Di., 18.12.2018

    Bastian Melchert: „Mal sehen, ob nach ganz oben noch was geht“

    Bastian Melchert

    Neue Trainer, neue Liga. Viel war vor der Saison neu für Warendorfs U17-Fußballerinnen. Nach dem Abstieg in die Westfalenliga wollte das neue Trainerteam oben mitspielen, derzeit steht die WSU auf Rang vier mit neun Punkten Rückstand zur Spitze. WN-Mitarbeiter Johannes Schräder unterhielt sich mit Bastian Melchert, einem der drei WSU-Trainer.

  • „Pinocchio“ im TaW

    Di., 18.12.2018

    Unterhaltsame Botschaft

    Faulheit, Lügen und Ungehorsam zahlen sich nicht aus. Neben dieser Botschaft vermittelte die „Pinocchio“-Aufführung aber auch Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau.

    Solch‘ eine liebevolle und gleichzeitig ganz hochwertige Inszenierung einer allseits bekannten Geschichte als Familienmusicals erlebt man nicht alle Tage. Beim „Pinocchio“ haben die Akteure der Kleinen Oper Bad Homburg Benedikt Fox als Pianist, der Sänger Wolfgang Vetter und die Sängerin Jana Degebrodt ihre ganzen Qualitäten einbringen können.

  • Mit Video

    Mo., 17.12.2018

    Handicap auf Probe: Profi-Reiter treten gegen Rollstuhl-Basketballer an

    Viel Dynamik und große Spielfreude: Warendorfs BBC-Sportler und Vertreter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung spielen in Warendorf gemeinsam Rollstuhl-Basketball. Ziel der Veranstaltung: den Rollstuhl-Basketballern mehr Aufmerksamkeit zu bescheren.

    Was für eine Gaudi! Basketball der anderen Art am Montagabend in Warendorf. Auf dem Spielfeld in der Sporthalle der Josef-Schule: Rollstuhl-Basketballer des BBC Warendorf und Vertreter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) – und damit Weltmeister, Olympiasieger, Europameister, ein mehrfacher Deutscher Meister, eine Paralympics-Siegerin, zwei Bundestrainer und Funktionäre.

  • Memorandum für bessere Kooperation

    Mo., 17.12.2018

    Neuer Wirtschaftsmotor entlang der Grenze

    Memorandum für bessere Kooperation: Neuer Wirtschaftsmotor entlang der Grenze

    Ein Memorandum der Kreise Warendorf, Coesfeld, Steinfurt und Borken, der Stadt Münster, der Bezirksregierung Münster, der niederländischen Provinzen Gelderland und Overijssel sowie der Regios Achterhoek und Twente soll die grenzüberschreitende Zusammenarbeit intensivieren. 

  • Schwimmen: Kreismeisterschaft in Warendorf

    Mo., 17.12.2018

    SG Sendenhorst holt 27 Titel

    Die Schwimmabteilung der SG Sendenhorst überzeugte bei den Kreismeisterschaften in der Bundeswehrsportschule in Warendorf. In insgesamt 90 Rennen gingen die SG-Athleten an den Start und gewannen dabei 27 Titel.

    Das Ergebnisprotokoll der Schwimmkreismeisterschaften liest sich, zumindest aus Sendenhorster Sicht, gut. Zufrieden blickt Petra Rehsöft mit ihrem Trainerstab auf die Wettkämpfe in der Schwimmarena der Warendorfer Bundeswehrsportschule zurück. Insgesamt gingen die SG-Schwimmer 90 Mal an den Start. In 86 Einzel- und vier Staffelrennen kämpften sie um Zeiten und Platzierungen.

  • Fußball: C-Junioren-Beziksliga

    Mo., 17.12.2018

    TuS Altenberge 1:1 in Warendorf

    Niklas Klapproth (li.) erzielte Altenberges Treffer zum 1:1-Ausgleich in Warendorf.

    Der TuS Altenberge blieb auch im letzten Pflichtspiel des Jahres bei der Warendorfer SU in der Spur. Dementsprechend zufrieden verabschiedeten sich die Nachwuchskicker in die Winterpause.

  • Premiere für Singspiel „Hänsel und Gretel“

    Mo., 17.12.2018

    Sogar die Hexe wird schwach

    Ein farbenprächtiges Bild boten die Mädchen und Jungen dem begeisterten Publikum. Samuel Rochol, stilecht im Cut, übernahm die Rolle des Komponisten Engelbert Humperdinck.

    Bei den Gebrüdern Grimm verschwindet die Hexe am Ende im Ofen, und sie ereilt das Schicksal, das sie für Hänsel vorgesehen hatte. Bei Veronika te Reh und Dr. Wolfgang König nimmt das Märchen eine gute Wendung, weil die Hexe ihren Zauberstab verliert und nicht länger böse sein will.