Weeze



Alles zum Ort "Weeze"


  • Musik

    Sa., 14.11.2020

    Festival-Organisatoren hoffen auf Parookaville 2021

    Besucher des Elektro-Festivals Parookaville stehen vor der Mainstage.

    Weeze (dpa/lnw) - Die Parookaville-Organisatoren hoffen darauf, das große Elektro-Festival im niederrheinischen Weeze im kommenden Sommer wieder veranstalten zu können. «Wir planen aktuell weiter mit einer Umsetzung von Parookaville 2021, sind allerdings sehr vorsichtig, wenn es darum geht, Kosten zu produzieren oder Verträge abzuschließen», sagte Mitorganisator Bernd Dicks der «Rheinischen Post». Dies könne aber nicht «ewig so bleiben». In der Regel würde acht bis fünf Monate vor dem Festival geplant und beauftragt. «Aber aktuell ist die Unsicherheit einfach noch zu hoch und wir warten hier auf eine klare Planungssicherheit seitens der Politik», sagte Dicks.

  • Energie

    Do., 01.10.2020

    Sonnenstrom vom Wasser: Schwimmendes Kraftwerk in Betrieb

    Die rund 150 Meter mal 50 Meter große Solaranlage des Kiesproduzenten Hülskens schwimmt auf einem Baggersee.

    Die Suche nach Standorten für große Solaranlagen ist oft schwierig. Platz für schwimmende Sonnenkraftwerke wäre auf Baggerseen und den gefluteten Braunkohletagebauen. Noch steckt diese Technik in Deutschland aber in den Kinderschuhen.

  • 20 Einsatzkräfte des Löschzugs Heek nehmen an Trainingseinheit in Weeze teil

    So., 20.09.2020

    Sicherheit für den Ernstfall

    In Europas größtem BOS-Übungszentrum trainierten jetzt Einsatzkräfte des Löschzugs Heek.

    Feuer in einer Autowerkstatt. Der Löschzug Heek rast mit einem Einsatzfahrzeug zum Brandort. Als die zehn Wehrkameraden aus dem Auto springen, dringt bereits schwarzer Rauch aus dem Gebäude.

  • Luftverkehr

    So., 09.08.2020

    Flughafen Weeze bekommt neuen Geschäftsführer

    Abfertigungsgebaeude des Flughafen Weeze.

    Weeze (dpa) - Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler Sebastian Papst wird neuer Geschäftsführer des Flughafens Weeze am Niederrhein. Papst folge Mitte September Ludger van Bebber nach, der seit 2004 Geschäftsführer des Regionalflughafens war, teilte der Airport am Sonntag mit. Der 43-jährige Papst war von 2005 bis 2009 bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers AG (PWC) in Düsseldorf und danach in mehreren mittelständischen Unternehmen tätig. Papsts Vorgänger Bebber tritt am 1. Oktober als Geschäftsführer der Flughafen Dortmund GmbH an.

  • Kriminalität

    Mo., 03.08.2020

    Mitfahrt verweigert: Busfahrer mit Steinen beworfen

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Weeze (dpa/lnw) - Weil ein Busfahrer in Weeze zwei Männer ohne gültigen Fahrschein nicht mitnehmen wollte, sollen die beiden ihn mit Steinen beworfen haben. Der 53-Jährige sei zwar nicht getroffen worden, aber beim Wegrennen gestürzt und dabei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die beiden Männer entkamen nach dem Vorfall vom Freitagnachmittag. Gegen sie wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

  • Ryanair und Piloten einig

    Di., 28.07.2020

    Doch noch Chancen für Flugstandorte Hahn und Weeze

    Flugzeuge von Ryanair stehen auf dem Flughafen Weeze am Niederrhein.

    Die Chancen, dass weiterhin Flugzeuge von Ryanair an den Standorten Hahn, Weeze und Berlin stationiert bleiben.

  • Luftverkehr

    Di., 28.07.2020

    Ryanair und Piloten einig: Noch Chancen für Hahn und Weeze

    Maschinen des irischen Billigfliegers Ryanair stehen vor dem Passagierterminal des Flughafens Hahn.

    Dublin/Frankfurt (dpa) - Der Billigflieger Ryanair und seine deutschen Piloten haben sich weitgehend auf die vom Unternehmen verlangten Lohnkürzungen geeinigt. Das bestätigten am Dienstag das Unternehmen in Dublin und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit in Frankfurt. Damit steigen die Chancen, dass auch über den Winter hinweg Flugzeuge der irischen Fluglinie an den Standorten Hahn, Weeze und Berlin stationiert bleiben.

  • Bürgerinitiative optimistisch

    Mi., 22.07.2020

    Aus für Hahn und Weeze? Ryanair-Rückzug sorgt für Kritik

    Eine Maschine des irischen Billigfliegers Ryanair steht vor dem Passagierterminal des Flughafens Hahn im Hunsrück.

    Die in der Corona-Pandemie kriselnde Airline Ryanair will mehrere Standorte in Deutschland dicht machen. Mancher Politiker sieht Tausende Jobs auf dem Spiel. Doch Gewerkschaftsvertreter meinen, dass die Ankündigung ein Schachzug im Tarifstreit ist.

  • Luftverkehr

    Mi., 22.07.2020

    Ryanair-Plänen: Flughafen Weeze in unsicherem Fahrwasser

    Ein Hinweisschild der irischen Airline Ryanair stehen im Gebäude des Flughafens Weeze.

    Weeze (dpa) - Nach Ankündigungen über die mögliche Schließung mehrerer Flugzeug-Basen der irischen Billigairline Ryanair sieht sich der Flughafen Weeze einer unsicheren Zukunft gegenüber. Man beobachte die laufenden Verhandlungen und müsse das Ergebnis abwarten, sagte der Geschäftsführer des Flughafens, Ludger van Bebber, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. «In diesen Zeiten Einschätzungen zu treffen, ist kaum möglich.» Die Corona-Pandemie hat weltweit die Fluggesellschaften hart getroffen und teils zu massiven Stellenkürzungen geführt.

  • CoronaVille-Festival geht dieses Wochenende über die Bühne

    Fr., 17.07.2020

    Statt Weeze eben Ochtrup

    Katharina Struck, Vera Hundeloh, Janina Friedrichs, Nadine Schneiders, Jonas Tillmann und Matthias Hundeloh (v.l.) trauern nicht, dass das Parookaville-Festival in Weeze in diesem Jahr ausfallen muss. Sie haben das CoronaVille-Festival in Ochtrup auf die Beine gestellt mit Hygienekonzept und allem Pipapo. Den Freitag über zogen sie durch die Töpferstadt. Am Abend startete das Festival an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße

    Das Gehupe war unüberhörbar – fröhlich und zustimmend hörte es sich an. Die Autofahrer hätten wohl am liebsten mitgefeiert: Den ganzen Tag über zogen am Freitag sechs junge Leute durch Ochtrup – und genossen dann ab abends das CoronaVille-Festival. Eigentlich hätten sie in Weeze sein wollen.