Weeze



Alles zum Ort "Weeze"


  • Bischof-Heinrich-Tenhumberg-Preise für Krippenschaffen vergeben

    Mo., 27.01.2020

    Schokoladeneier waren heiß begehrt

    Nach der Preisverleihung stellten sich die Ausgezeichneten zusammen mit den Jurymitgliedern zum Gruppenbild auf.

    Im Rahmen einer Feierstunde wurden im Museum Religio die Krippenpreise vergeben.

  • Prozesse

    Fr., 22.11.2019

    Streit um totes Filmhuhn «Sieglinde» erneut vor Gericht

    Ute Milosevic streichelt auf ihrem Hof ein Seidenhuhn.

    Der Streit um das tote TV-Huhn «Sieglinde» geht in die zweite Runde. 4000 Euro Schadenersatz fordert die Besitzerin - schließlich war das Tier schon mal prominent im Fernsehen.

  • Luftverkehr

    Mi., 13.11.2019

    Finanzhilfen für Flughafen Weeze? Bürgermeister ist dafür

    Die Abflughalle am Flughafen Weeze (Nordrhein-Westfalen).

    Weeze (dpa/lnw) - In der Debatte um Finanzhilfen für den Flughafen Weeze plädiert der Gemeindebürgermeister Ulrich Francken (CDU) für eine Unterstützung. «Ich werde dafür werben, die Finanzhilfen zur Verfügung zu stellen», sagte Francken am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

  • Medizin

    Fr., 27.09.2019

    Tuberkulose-Patient hält sich nicht an Isolation: Einweisung

    Medizin: Tuberkulose-Patient hält sich nicht an Isolation: Einweisung

    Weeze (dpa/lnw) - Weil er nicht die Regeln zum Isolationsschutz befolgen wollte, ist ein Lungentuberkulose-Patient aus Weeze zwangseingewiesen worden. Der Mann habe sich im Krankenhaus mehrfach «an bestimmte Vorgaben nicht gehalten» und sei zum Beispiel einfach durch die Gegend gelaufen, sagte der Leiter des örtlichen Ordnungsamtes am Freitag. Er wurde daraufhin in eine geschlossene Spezialklinik nach Parsberg in Bayern gebracht. Dort bleibe der Patient, der zwischen 30 und 40 Jahre alt sein soll, bis voraussichtlich Ende Oktober. Zuvor hatte die «Rheinische Post» über den Vorfall im Kreis Kleve berichtet.

  • Unfälle

    Do., 26.09.2019

    Fußgänger wird von Außenspiegel getroffen und stirbt

    Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

    Weeze (dpa/lnw) - Nachdem ein Mann in Weeze (Kreis Kleve) am Kopf von einem Außenspiegel getroffen wurde, ist er in einem Krankenhaus gestorben. Der 52-Jährige sei am Mittwoch in der Unfallklinik in Duisburg seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Weezer hatte laut Polizei am Montagmorgen «plötzlich» die Bundesstraße 9 in Weeze betreten und wurde vom Außenspiegel eines vorbeifahrenden Kleintransporters getroffen. Anschließend war er mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in die Spezialklinik in Duisburg geflogen worden.

  • Musik

    Do., 18.07.2019

    Elektro-Musik und Show: «Parookaville»-Festival läuft an

    Besucher feiern auf dem Musikfestival Parookaville.

    Freunde der elektronischen Musik werden am Wochenende zu Tausenden an den Niederrhein strömen. Zum Elektro-Festival «Parookaville» werden täglich 70 000 Besucher in der Gemeinde Weeze erwartet.

  • Feuerwehr trainiert in Weeze

    Di., 19.03.2019

    Kameraden gewöhnen sich an Hitze

    Das richtige Verhalten bei verschiedenen Gefahrenlagen mit defekten Gasleitungen trainierten die Schöppinger.

    Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Sache. Nur wenige Meter stehen die Feuerwehrkameraden den lodernden Flammen gegenüber. Aber zum Glück nur auf dem Trainingsgelände in Weeze.

  • Verkehr

    Do., 21.02.2019

    Selbstständig fahrende Kleinbusse am Airport Weeze

    Ein autonom fahrender Shuttle fährt am Airport Weeze an der Abfertigungshalle vorbei.

    Wer demnächst vom Flughafen Weeze seine Urlaubsreise antritt, wird eine echte Neuheit erleben. Selbstfahrende Kleinbusse bringen die Passagiere künftig zum Terminal. Nach Angaben des Verkehrsministers ist das bislang in NRW einzigartig.

  • Unfälle

    Sa., 22.12.2018

    18-Jähriger baut Autounfall: Fünf Teenager schwer verletzt

    Notärzte, Feuerwehrleute und Polizisten stehen an einem Unfallwagen.

    Weeze (dpa) - Ein 18-Jähriger hat mit seinem Auto und fünf jungen Mitfahrern einen tödlichen Verkehrsunfall in Nordrhein-Westfalen gebaut. Dabei kam am Freitagabend ein gleichaltriger Mitfahrer ums Leben, die fünf anderen Teenager im Alter zwischen 17 und 18 Jahren wurden allesamt schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Demnach war das Auto nur für fünf Insassen ausgelegt, außerdem waren einige von ihnen nicht angeschnallt. Der Fahrer hatte den Angaben zufolge auf der Bundesstraße 9 zwischen Goch und Weeze (Kreis Kleve) bei Dunkelheit die Kontrolle über seinen Wagen verloren, der daraufhin gegen einen Baum prallte. Das Todesopfer starb noch am Unfallort, die fünf Schwerverletzten kamen in umliegende Krankenhäuser.

  • Ab November

    Di., 02.10.2018

    Ryanair zieht Flugzeuge aus Bremen und Weeze ab

    Im nordrhein-westfälischen Weeze werden künftig nur drei statt fünf geplanter Ryanair-Flugzeuge stationiert.

    Erst vor einigen Tagen haben Piloten und Flugbegleiter bei Ryanair gestreikt. Nun gibt das irische Unternehmen neue Einschnitte bekannt - Gewerkschafter sehen darin einen «Vergeltungsschlag».