Weimar



Alles zum Ort "Weimar"


  • «Lordsiegelbewahrerin»

    Di., 25.06.2019

    Neue Biografie über Nietzsches Schwester

    «Die Macht des Willens - Elisabeth Förster-Nietzsche und ihre Welt» von Ulrich Sieg.

    War Elisabeth Förster-Nietzsche, die Schwester des Philosophen und Autors des «Zarathustra», eine skrupellose Fälscherin oder auch die Retterin und verdienstvolle Bewahrerin des Nietzsche-Nachlasses? Wahrscheinlich wohl beides, wie eine neue Biografie dokumentiert.

  • Weimar weiblich

    Do., 20.06.2019

    Ausstellung blickt auf frühe Filmemacherinnen

    Pola Negri war ein großer Stummfilm-Star.

    Das Kino kam in den 1920ern richtig in Schwung. Eine Ausstellung in Berlin zeigt, wie Leute die Posen ihrer Stars imitierten, frühe Filmplakate aussahen - und wie hinter der Kamera auch Frauen arbeiteten.

  • In der Goethe-Stadt

    Mi., 19.06.2019

    Goethe-Institut bietet Festival-Rundumschlag

    Der Generalsekretär des Goethe-Instituts, Johannes Ebert.

    Zum zweiten Mal lädt das Goethe-Institut zu einem Kultur-Symposium nach Weimar ein. Gemeinsam mit internationalen Denkern und Künstlern nimmt sich die Einrichtung Fragen an, die Menschen weltweit beschäftigen - gerne auch via Tanz und Algorithmen.

  • Auszeichnungen

    So., 16.06.2019

    Literaturpreis für Schriftstellerin Husch Josten

    Der Schriftzug «Konrad-Adenauer-Stiftung» am Eingang zu dem Gebäude in Berlin.

    Weimar (dpa/th) - Der diesjährige Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ist an die Schriftstellerin Husch Josten gegangen. Die Auszeichnung wurde der gebürtigen Kölnerin am Sonntag in der Klassikerstadt Weimar vom Vorsitzenden der Stiftung, Norbert Lammert, überreicht. Sie ist in diesem Jahr mit 20 000 Euro dotiert nach 15 000 Euro in den vergangenen Jahren.

  • Triathlon: 2. Bundesliga

    Do., 13.06.2019

    Im „Weimar des Nordens“ glänzen – Tri Finish Münster II wieder unterwegs

    In der Vorwoche mit der dritten Mannschaft in Bonn am Start, jetzt berufen ins Zweitligateam: Matthias Arnold

    In Eutin gastiert die 2. Bundesliga an diesem Sonntag. Ihre Zelte im Osten Schleswig Holsteins aufschlagen wird auch die zweite Mannschaft von Tri Finish Münster.

  • Keine Ratschläge, aber Impulse

    Do., 13.06.2019

    Goethe-Gesellschaft in Weimar zum «Divan»

    «Der Divan findet sich gerade in jüngerer Zeit immer wieder im Diskurs», sagte Jochen Golz, Präsident der Goethe-Gesellschaft.

    Sie wurde 1885 gegründet und zählt etwa 2600 Mitglieder weltweit: Die Goethe-Gesellschaft in Weimar.

  • Unionsfraktionschefs beraten

    Mo., 03.06.2019

    Brandenburgs CDU-Chef zweifelt an Fortführung der GroKo

    Der Brandenburger CDU-Landeschef Ingo Senftleben zweifelt am Fortbestand der großen Koalition.

    Die Fraktionschefs von CDU und CSU wollen sich in Weimar mit Bundeskanzlerin Angela Merkel unter anderem zum Thema Klimapolitik austauschen. Doch der Rückzug von SPD-Chefin Andrea Nahles bringt die Tagesordnung durcheinander,.

  • Eine europäische Familie

    Fr., 24.05.2019

    Die Musik überwindet Grenzen

    Anna Tyksinska-Hidjova und Plamen Hidjov sind in Polen beziehungsweise Bulgarien geboren, zu Hause fühlen sie sich heute aber auch in Deutschland.

    Sie ist in Polen geboren, er stammt aus Bulgarien. Kennengelernt haben sich Anna Tyksinska-Hidjova und Plamen Hidjov vor mehr als 40 Jahren in Deutschland. Heute leben sie in Nordwalde. Fragt man Plamen Hidjov, wo er sich zugehörig fühlt, sagt er: „Ich fühle mich als Europäer.“

  • Oper über Likes und Posts

    So., 05.05.2019

    Viel Applaus für Dave Eggers' «The Circle» in Weimar

    Solisten und der Chor in einer Szene der Oper «The Circle».

    Vor einigen Jahren wurde «The Circle» zu einem Bestseller. Inzwischen überholte die Realität die düstere Zukunftsvision aus Autorensicht. Das Deutsche Nationaltheater Weimar packt den Stoff um Likes und Lifestyle in ein Medium, das deutlich älter als Facebook ist.

  • «Poetische Perlen»

    Do., 18.04.2019

    Jubiläum: Goethes «West-östlicher Divan» wird 200

    Goethes Übungen in arabischer Schrift.

    Er war ein Universalgelehrter von unbändiger Neugier getrieben. Auch mit dem Orient hat Goethe sich beschäftigt und in einem fulminanten Spätwerk verarbeitet.