Weisweiler



Alles zum Ort "Weisweiler"


  • Energie

    Mo., 19.11.2018

    Wandel im rheinischen Revier hat begonnen: Viele neue Jobs

    Hinter einem Braunkohlebagger am Rande des Hambacher Forstes, steigt Dampf aus dem RWE Kratfwerk Weisweiler.

    Eschweiler (dpa) - Während die Kohlekommission noch an einem Konzept für den Kohleausstieg arbeitet, stellt das Rheinische Braunkohlerevier bereits die Weichen zum Strukturwandel: Ein halbes Jahr nach dem ersten Spatenstich wird ein Gewerbegebiet am Kohlekraftwerk Weisweiler erweitert, teilte RWE-Power am Montag mit. Das Gewerbegebiet liegt in der Nähe des Braunkohletagebaus Inden, der 2030 schließt.

  • Schulwesen

    Mi., 18.07.2018

    Vorfreude auf Neubau ist groß

    Ferienzeit: Die Fahrradständer der Schüler sind leer, aber Schulleiter Harald Holtwick und Konrektorin Julia Weisweiler haben in der Schule noch einiges zu tun.

    Die Schüler in NRW haben Sommerferien. Aber in den Schulen selbst ist noch nicht ganz Urlaubsstimmung. Zahlreiche Hausmeister werkeln und auch Lehrer und Schulleiter haben noch einiges zu tun. Wir sprachen mit dem Leitungsteam der Grundschule am Kinderbach.

  • Nachfolger auf Frank Wormuth

    Mo., 18.06.2018

    Neuer DFB-Chefausbilder: «Müssen jeden Stein umdrehen»

    Daniel Niedzkowski ist neuer Chefausbilder im deutschen Fußball.

    Daniel Niedzkowski ist neuer Chefausbilder im deutschen Fußball. Für den Nachfolger von Frank Wormuth beginnt die erste Fußball-Lehrer-Ausbildung. Und er mahnt gleich Entwicklungen an.

  • Fußball

    Mi., 13.12.2017

    Früherer Gladbacher Publikumsliebling Simonsen wird 65

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Sein Spürnase für Talente war legendär, und wenn Hennes Weisweiler so ein Gefühl hatte, lag er immer richtig. So auch bei Allan Simonsen. Den kleinen, wendigen Stürmer aus Dänemark hatte der Coach beim olympischen Fußballturnier in München 1972 in sein Herz geschlossen und ihm einen Wechsel in die Bundesliga schmackhaft gemacht. Mit 19 Jahren kam er zu Borussia Mönchengladbach, für die er in 178 Bundesligaspielen 76 Treffer erzielen sollte. Am Freitag feiert Simonsen seinen 65. Geburtstag.

  • Kurzinterview | Peter Wynhoff zum Spiel der Weisweiler-Elf in Epe

    So., 17.09.2017

    „Ein tolles Erlebnis“

    Peter Wynhoff (li.)

    Dreimal traf Peter Wynhoff für die Weisweiler-Elf gegen die Altherren des FC Epe. Wie er den Ausflug in die Bülten empfunden hat und wohin es die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach demnächst verschlägt, verrät er im Kurzinterview mit unserer Zeitung.

  • Fußball | FC Epe: Altherren unterliegen Weisweiler-Elf

    So., 17.09.2017

    Wie in alten Zeiten

    Spritzig, dynamisch, beidfüßig und vor allem ballsicher – so präsentierten sich am Samstag die Spieler der Weisweiler-Elf, die zum 105-jährigen Bestehen des FC Epe ein Gastspiel gegen die Altherren bestritten. Neun Tore standen am Ende auf der Anzeigetafel.

  • Fußball | FC Epe: Altherren unterliegen Weisweiler-Elf

    So., 17.09.2017

    Wie in alten Zeiten

    Reichlich Prominenz: Zusammen mit den Borussia-Oldies stellten sich die FC-Kicker zum Erinnerungsfoto auf.

    Spritzig, dynamisch, beidfüßig und vor allem ballsicher – so präsentierten sich am Samstag die Spieler der Weisweiler-Elf, die zum 105-jährigen Bestehen des FC Epe ein Gastspiel gegen die Altherren bestritten. Neun Tore standen am Ende auf der Anzeigetafel.

  • Fußball

    Fr., 15.09.2017

    FC Epe dreht die Uhr zurück

    Vor genau fünf Jahren spielten Peter Wynhoff und die Weisweiler-Elf aus Mönchengladbach schon einmal in den Eper Bülten vor.

    Was vor genau fünf Jahren prima gelaufen ist, wird am morgigen Samstag wiederholt. Der FC Epe veranstaltet einen Familientag und hat als Schmankerl die Weisweiler-Elf, also die Traditionsmannschaft des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, zu Gast.

  • 1. Bundesliga

    Do., 27.07.2017

    Borussia Mönchengladbach

    Das Logo des Fußball-Erstligisten Borussia Mönchengladbach.

    Das Aufgebot:

  • Altherren-Fußballer des BSV Roxel

    Mi., 19.07.2017

    5506 Euro für die Jugendabteilung

    S ymbolische Scheckübergabe: Jugendobmann Dirk Glanemann (2.v.r.) und Spieler der U 11-Mannschaft des BSV Roxel freuen sich über die Spende, die sie von den Vertretern der Alt-Senioren entgegennahmen.

    Über eine stattliche Spende kann sich der Roxeler Fußballnachwuchs freuen. Die Altherren-Kicker stellen ihm den Erlös ihres Spiels gegen die Weisweiler-Elf zur Verfügung.