Werne



Alles zum Ort "Werne"


  • Basketball: 2. Regionalliga

    Di., 20.10.2020

    SG Telgte-Wolbeck braucht Geduld: Saisonstart wird verschoben

    Wann die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck um Leon Schmidt (r.) in die Saison starten, ist offen – auf jeden Fall nicht, wie geplant, am 31. Oktober.

    Wegen steigender Infektionszahlen hat der Westdeutsche Basketball-Verband entschieden, dass die Saison aller Seniorenmannschaften unterhalb der 2. Regionalliga und aller Jugendteams nicht vor Januar beginnt. Die Vereine der 2. Regionalliga, darunter die SG Telgte-Wolbeck, werden vom Verband befragt, ob sie früher starten können.

  • Basketball: 2. Regionalliga

    Di., 20.10.2020

    SG Telgte-Wolbeck braucht Geduld: Saisonstart wird verschoben

    Wegen steigender Infektionszahlen hat der Westdeutsche Basketball-Verband entschieden, dass die Saison aller Seniorenmannschaften unterhalb der 2. Regionalliga und aller Jugendteams nicht vor Januar beginnt. Die Vereine der 2. Regionalliga, darunter die SG Telgte-Wolbeck, werden vom Verband befragt, ob sie früher starten können.

  • Streiks

    Di., 13.10.2020

    Zweitägiger Warnstreik bei Amazon

    «Warnstreik!» steht auf einem Schild.

    Seit langem streiten Verdi und Amazon. Die Gewerkschafter wollen, dass die Firma endlich einen Tarifvertrag im Einzelhandel abschließt und die Belegschaft insgesamt mehr Geld bekommt. Nun trommeln die Gewerkschafter mal wieder besonders laut.

  • Musikschüler geben Konzert

    So., 11.10.2020

    Heitere Klänge treffen ernste Töne

    Darauf haben alle lange gewartet:

    Darauf haben sie alle lange gewartet: Nach der Corona-bedingten Pause fand jetzt im Saal des alten Rathauses wieder ein Konzert der Musikschule Werne mit Schülern des Musikschulkreises Lüdinghausen statt. Dabei gab‘s sowohl heitere Klänge als auch ernste Töne auf die Ohren.

  • Kriminalität

    Di., 06.10.2020

    Busfahrer rief zu Maskenverzicht auf: Vorerst freigestellt

    Ein Mann bringt eine Hinweistafel zur Maskenpflicht an.

    Düsseldorf/Werne (dpa/lnw) - Ein Busfahrer hat vergangene Woche auf der Fahrt von Werne nach Lünen die Fahrgäste aufgefordert, ihre Mund-Nasen-Bedeckungen abzulegen. Das bestätigte eine Sprecherin von Keolis Deutschland am Dienstag. Der Bus war als Schienenersatzverkehr der Eurobahn zwischen Münster und Lünen unterwegs. Die Motive des Mannes seien völlig unklar, sagte die Sprecherin. Jedenfalls sei sein Verhalten absolut inakzeptabel. Er werde aktuell nicht mehr eingesetzt.

  • Fußball: Kreispokal Münster

    Do., 01.10.2020

    SV Herbern wirft Werner SC aus dem Wettbewerb

    Der SV Herbern steht in der dritten Runde. Die Elf von Benjamin Siegert gewann beim Landesligakonkurrenten Werner SC mit 1:0.

  • Fußball: Kreispokal

    Mi., 30.09.2020

    Wie Preußen an der Bremer Brücke: SV Herbern beim Werner SC

    SVH-Coach Benjamin Siegert

    Der SV Herbern gastiert in Runde zwei am Donnerstag (1. Oktober), 19 Uhr, beim Werner SC. Für die Spieler des SVH ist es ein Highlight, für den Trainer eine Partie wie jede andere auch.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 18.09.2020

    17 Jahre, Ruhepuls 30 – Lukas Gottwald ganz schön abgeklärt

    Scheut auch vor harten Zweikämpfen nicht zurück: VfL-Youngster Lukas Gottwald (r.), hier im Duell mit WSC-Kapitän Chris Thannheiser.

    Bei seinem Pflichtspieldebüt vor 14 Tagen gegen den Werner SC (1:1) zählte Lukas Gottwald, mit 17 der Jüngste im Team, zu den Besten beim VfL Senden. Nur eine Sache mussten ihm die beiden Trainer, Rabah Abed und Thomas Morzonek, erst austreiben.

  • Treckerkalender ist erschienen

    Fr., 18.09.2020

    Sie knattern ins Jahr 2021

    Hubert Schmölzl und seine Frau Ellen stellten mit Uta Hansen den neuen Treckerkalender vor

    Jetzt war es wieder so weit – Treckeralarm auf der Sandstraße in Ascheberg. Hubert und Ellen Schmölzl aus Werne knatterten auf einem Fordon Dexta, Baujahr 1958, direkt bis vor das Schaufenster der Buchhandlung Schwalbe.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 06.09.2020

    VfL Senden macht fast alles richtig

    War an fast allen gefährlichen Torannäherungen des VfL beteiligt: Youngster Niklas Castelle (r.).

    Keinen Sieger fand die Auftaktpartie zwischen dem VfL Senden und dem Werner SC, 1:1 (1:1) hieß es nach aufregenden 93 Minuten. Ein Spieler der Hausherren war an fast allen gefährlichen VfL-Aktionen beteiligt, für zwei WSC-Akteure war es ein gebrauchter Tag.