Winz



Alles zum Ort "Winz"


  • Uraufführung des Musicals „Argula von Grumbach“

    Do., 24.08.2017

    Die Mutter Courage der Reformation

    Die Musical-Macherinnen (v.l.): Pamela Wiefhoff, Marion Lohoff-Börger und Brigitte Stumpf-Gieselmann

    Die Münsteranerin Marion Lohoff-Börger hat zum Luther­jahr ein Musical geschrieben: „Argula von Grumbach – Mutter Courage der Reformation“.

  • Mehr als 50 Jahre kreativ

    Fr., 09.06.2017

    Der Kreativität freien Lauf gelassen

    Noch bis zum 30. Juni ist die Ausstellung der Werke von Paul Winz im Rasthaus zu sehen. Bei der Ausstellung „Mehr als 50 Jahre kreativ“ von Paul Winz im Rathaus zeigten sich die Gäste bei der Eröffnung angetan von der Vielfalt der Kunstwerke.

    Ich habe das gemacht, wozu es mich gedrängt hat“, erzählte Paul Winz bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste. Am Donnerstag eröffnete er die Ausstellung „Mehr als 50 Jahre kreativ“ im Rathaus.

  • Ausstellung im Rathaus

    Sa., 03.06.2017

    Er passt in keine Schublade

    Paul Winz in seiner Werkstatt mit von ihm geschaffenen Skulpturen.

    „Mehr als 50 Jahre kreativ“ – so lautet der Titel einer Ausstellung von Paul Winz, die am 8. Juni im Rathaus eröffnet wird.

  • „Argula von Grumbach – Mutter Courage der Reformation“

    Mo., 15.05.2017

    Weiße Westen statt Animal Print

    Nähen die Kostüme für das Argula-Musical: v. l. Pamela Wiefhoff, Iris Osthues, Christine Winz-Völkert, Silke Zitlau, Gisela Günnewig, Renate Brune, Heddi Stegmann-Liesel und Marlis Jung.

    Anlässlich des Reformationsjahres studiert der zum Projektchor erweiterte Paulus­chor der evangelischen Kirchengemeinde Everswinkel-Freckenhorst das von Marion Lohoff-Börger geschriebene und von Brigitte Stumpf-Gieselmann vertonte Musical ein: „Argula von Grumbach – Mutter Courage der Reformation“

  • Malta im Aufschwung

    Mi., 12.04.2017

    Mini-Manhattan im Mittelmeer

    Steigende Besucherzahlen sorgen für einen Bauboom auf Malta.

    Es ist Ostern, die Saison hat begonnen: Hunderttausende werden sich wieder ins Flugzeug nach Malta setzen. Touristenrekorde lassen die Wirtschaft des Winz-Staates boomen. Auf der Insel wird gebaut und gebaut - so manch einer ist entsetzt.

  • Versammlung der Grünen

    So., 12.02.2017

    Karl Reinke ist neuer Sprecher

    Besuch in Altenberge: Winni Nachtwei (r.) beglückwünschte den neuen Vorsitzenden Karl Reinke (Mitte).

    Das CDU-Verkehrskonzept sei ein „hilfloses Chaos“, sagte Werner Schneider, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat. Neben einem Einblick in die Kommunalpolitik erhielten die Mitglieder auch Informationen über die Friedens- und Sicherheitspolitik der Grünen durch Winnie Nachtwei.

  • Neue Künstlerinnengruppe „Textilgewirk“ präsentiert sich in der Orangerie

    Di., 21.07.2015

    Fäden formen sich zu Kunst

    Irmgard Wissing formt aus weichen Weidenstöcken Figuren von poetischer Leichtigkeit, die gelegentlich auch Hosen aus Rinde tragen wie der „Himmelsstürmer“.

    Filz, Fäden, Weidenrinde – Materialien, die eher der Welt des Nutzens denn der Kunst zugeschrieben werden. Wie falsch das ist, demonstriert eine neue Künstlerinnengruppe in der Orangerie des Botanischen Gartens: „Kunstgewirk“ heißt sie, und die fünf Frauen aus Münster und dem Münsterland stellen nicht nur eine Breite Palette an Ausdrucksformen, sondern auch an Stoffen, Filz, Fäden, Papier, Haaren und Rinde vor.

  • Internet

    Mo., 09.03.2015

    Kunstwerke im Miniaturformat

    Internet : Kunstwerke im Miniaturformat

    Die Sternennacht von Van Gogh passt locker auf einen Kürbiskern: Das beweist ein russicher Künstler, der sich auf Kunstwerke im Miniaturformat spezialisiert hat. Er malt nicht nur Winzbilder, sondern schnitzt auch Figuren in Bleistiftspitzen.

  • Ausstellung

    Do., 19.06.2014

    Buntes Rathaus

    Gespannt verfolgten die Gäste im Rathaus den „Wortweberinnen“, die die Ausstellungseröffnung des Dienstagsateliers bereicherten. Bis zum 4. Juli sind zahlreiche Arbeiten in der Gemeindeverwaltung zu sehen.

    Bereits die vierte Ausstellung in kurzer Zeit: Mitglieder des Dienstagsateliers der Kulturwerkstatt zeigen bis zum 4. Juli einige ihrer Arbeiten im Rathaus.

  • Hellblaues Winz-Wunderauto mit hünenhaftem Fahrer

    Do., 12.06.2014

    Kultiger Kabinenroller

    Mitte der Fünfziger Jahre brachte ein süddeutscher Landmaschinen-Unternehmer mit dem Goggomobil ein gewagtes Minimalauto-Konzept auf den Markt. Es wurde für rund ein Jahrzehnt der erfolgreichste Kleinstwagen der Geschichte. Heute gibt es davon nur noch wenige. Der Bösenseller Heinz-Josef Winkelsett besitzt ein Goggo-Modell von 1968. Und mit dem liegt der hünenhafte Jeansjackenträger nicht nur zwischen seinem Wohnort Bösensell und seinem Arbeitsplatz in Münster ausgesprochen niedrig über dem Straßenasphalt. Und auch 2014 fährt der Goggo wie ein Döppken ...