Zentralasien



Alles zum Ort "Zentralasien"


  • Konflikte

    Mi., 06.11.2019

    17 Tote bei Angriff auf Grenzposten in Zentralasien

    Duschanbe (dpa) – Bei einem Angriff auf einen Grenzposten in Tadschikistan in Zentralasien sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Der Vorfall ereignete sich etwa 50 Kilometer von der Hauptstadt Duschanbe entfernt, wie die Behörden der Ex-Sowjetrepublik mitteilten. Demnach griffen 20 maskierte Männer die Wache an der Grenze zu Usbekistan aus noch unbekannten Gründen an. Es sei zu einem Schusswechsel gekommen. Die Gruppe sei schließlich umstellt worden. 15 der Angreifer wurden den Angaben nach getötet, fünf festgenommen. Zudem starben zwei Sicherheitskräfte.

  • Neue Tiere im Allwetterzoo

    Fr., 05.04.2019

    Zwei Yak-Kühe ziehen ein

    Neue Tiere im Allwetterzoo: Zwei Yak-Kühe ziehen ein

    Neulinge im Allwetterzoo: Zwei Yak-Kühe sind im März in den münsterischen Zoo gezogen. Ein Tier hat den wohl schönsten Namen, den ein Yak haben kann.

  • Zahlen der WHO

    Di., 18.09.2018

    Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids

    Tuberkulose-Patient im indischen Varanasi: 1,6 Millionen Menschen starben 2017 nach WHO-Angaben an Tuberkulose.

    In Ländern wie Deutschland und anderswo in Europa scheint Tuberkulose ein Schrecken aus vergangenen Zeiten. Doch strukturschwache Regionen in Afrika und Zentralasien kämpfen bis heute mit TBC. Die tödliche Krankheit rafft jedes Jahr Hunderttausende dahin.

  • 22. Welt-Aids-Konferenz

    Mo., 23.07.2018

    HIV breitet sich in Osteuropa aus

    In Amsterdam beginnt die Welt-Aids-Konferenz.

    Der Kampf gegen Aids und HIV ist noch lange nicht vorbei. Zu Beginn der Welt-Aids-Konferenz liegt der Fokus gar nicht so sehr auf Afrika. Sondern auf Osteuropa und Zentralasien.

  • Artenschutz

    Fr., 08.09.2017

    Tiger soll wieder in Kasachstan heimisch werden

    70 Jahre nach seiner Ausrottung in Zentralasien soll der Tiger dort wieder heimisch werden.

    Der Tiger ist in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht, Tierschützer kämpfen für den Erhalt der Art. Ein neues Projekt in Kasachstan soll helfen, verlorenen Lebensraum für die Raubkatze zurückzugewinnen.

  • Neuer Winterkatalog

    Mi., 19.07.2017

    Mehr Fernreisen bei Studiosus: Ausbau in Asien und Afrika

    Studiosus hat 170 neue Rundreisen in das Angebot aufgenommen. Diese sollen auch in China stattfinden.

    Nepal, Sudan oder Uganda: Immer mehr Menschen interessieren sich für ferne Länder. Darauf reagiert der Veranstalter Studiosus. Er baut sein Angebot im Winter aus. Davon profitieren nicht nur die Liebhaber von Rundreisen.

  • Jungsteinzeit-DNA analysiert

    Di., 18.07.2017

    Übergang vom Wolf zum Hund lief nur in einer Weltregion ab

    Jungsteinzeit-DNA analysiert : Übergang vom Wolf zum Hund lief nur in einer Weltregion ab

    Der Hund stammt vom Wolf ab. Doch wo genau haben Menschen den Wolf gezähmt? Geschah das an mehreren Orten unabhängig voneinander? Forscher erteilen dieser These nun eine Absage.

  • Fußball

    Mi., 14.06.2017

    Human Rights Watch kritisiert FIFA

    Der Confederations Cup wird in Russland ausgespielt.

    St. Petersburg (dpa) - Kurz vor dem Anpfiff zum Confederations Cup hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch den Fußball-Weltverband FIFA wegen der Arbeitsbedingungen auf Stadionbaustellen in Russland scharf kritisiert.

  • Energie

    Sa., 27.05.2017

    Deutschland wirbt bei Expo in Kasachstan für Energiewende

    Astana (dpa) - Deutschland will bei der Expo 2017 in Kasachstans Hauptstadt Astana für die Energiewende werben und damit auch den Export deutscher Technologien ankurbeln. Das öl- und gasreiche Land in Zentralasien, neuntgrößter Staat der Erde, veranstaltet als erste Ex-Sowjetrepublik eine derartige Ausstellung. Hauptthema ist die Energie der Zukunft. Die Organisatoren hoffen, dass etwa fünf Millionen Menschen die Schau vom 10. Juni bis 10. September besuchen. Der deutsche Beitrag beschäftigt sich mit Erzeugung, Verteilung und Verbrauch von erneuerbaren Energien.

  • Dr. Heinz Olbers am AHG in Ahaus

    Di., 23.05.2017

    Politik durch Kreditvergabe

    Dr. Heinz Olbers bei seinem Vortrag am Alexander-Hegius-Gymnasium.

    Von Amman nach Ahaus – Dr. Heinz Olbers ist viel unterwegs. Der Direktor der Europäischen Investitionsbank reiste am Montag quasi direkt aus Jordanien an.