Ärztekammer



Alles zur Organisation "Ärztekammer"


  • Gesundheit

    Mi., 21.10.2020

    Rund 850 Freiwillige im NRW-Register für Corona-Notfälle

    Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt in einem mobilen Corona-Zentrum bei einem Autofahrer einen Abstrich.

    Die Ausbreitung des Coronavirus bringt viele Gesundheitsämter an ihre Grenzen. Für akute Notfälle hatte NRW im Sommer ein Register für Freiwillige aus Medizin-Berufen aufgesetzt. Hunderte haben sich gemeldet, zuletzt stieg die Zahl aber nicht mehr nennenswert.

  • Gesundheit

    Di., 06.10.2020

    Laumann hofft auf hohe Grippe-Impfquote in den Herbstmonaten

    Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

    In Zeiten von Corona rückt die Grippe-Impfqoute noch mehr in den Fokus als sonst. NRW-Gesundheitsminister Laumann hofft auf eine sehr hohe Impfzahl, damit die Grippe möglichst wenig grassiert.

  • Gesundheit

    Di., 06.10.2020

    Minister und Kammern informieren über Grippeschutzimpfung

    Eine Patientin lässt sich in einer Polyklinik gegen Grippe impfen.

    Es gilt Doppelinfektionen zu vermeiden sowie einen enormen Zulauf in den Arztpraxen und Krankenhäusern. Die Grippeschutzimpfung bekommt in der Corona-Pandemie besondere Beachtung. In den vergangenen Jahren war das Interesse an dieser Immunisierung allerdings eher gering.

  • Ärzte

    So., 27.09.2020

    Falsche Maskenpflicht-Atteste: Sieben Ärzte im Visier

    Medizinische Mundschutzmasken liegt in einer Apotheke.

    Debattenthema Maskenpflicht: Wer keine tragen mag, wendet sich manchmal an einen Arzt, der ein Attest für eine Befreiung schreibt. Auch wenn man gar keine entsprechende Krankheit hat. In NRW geht die Ärztekammer in sieben Fällen dem Verdacht gegen Mediziner nach.

  • Umgang mit Corona

    Mi., 16.09.2020

    Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe kritisiert Mediziner und Medien

    Umgang mit Corona: Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe kritisiert Mediziner und Medien

    Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Hans-Albert Gehle, hat bei den Medien mehr Sachlichkeit zum Thema Corona angemahnt. Neben unseriöser Kommunikation kritisiert er aber auch einige Mediziner.

  • Gesundheit

    Di., 28.07.2020

    Schon über 300 Helfer im Corona-Freiwilligenregister

    NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU, M) besucht ein Corona-Testzentrum.

    Im Corona-Notfall wollen Hunderte Fachleute aus Gesundheitsberufen in NRW helfen - und hinterlegen dafür jetzt schon ihre Daten. Noch viel mehr Ärzte haben allerdings längst zugepackt ohne auf eine Extra-Einladung zu warten.

  • Gesundheit

    Mo., 13.07.2020

    Freiwilligenregister für Corona-Notlage startet in NRW

    Gesundheit: Freiwilligenregister für Corona-Notlage startet in NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein Freiwilligenregister soll in einer Corona-Notlage viele Helfer aus Gesundheitsberufen in Nordrhein-Westfalen mobilisieren. Auf einem neuen Internetportal könnten sich Fachkräfte nun registrieren und Unterstützung für einen Corona-Versorgungsengpass anbieten, teilte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Montag in Düsseldorf mit. Der Appell richte sich etwa an Ärzte, Pfleger, medizinische Fachangestellte, aber auch an Verwaltungskräfte aus der Branche.

  • Kriminalität

    So., 21.06.2020

    Ärztekammer fordert Landes-Kinderschutzbeauftragten

    Münster (dpa/lnw) - Die Kammerversammlung der Ärztekammer Westfalen-Lippe fordert die Einrichtung eines Kinderschutzbeauftragten auf Landesebene. Dies teilte sie am Samstag nach einer Sitzung mit. Der NRW-Kinderbeauftragte soll auf institutioneller Ebene alle Möglichkeiten der Prävention und Sensibilisierung für das Thema sexueller Missbrauch von Kindern und Kinderpornografie nutzen und die neben dem Jugendamt bestehenden Hilfsangebote stärker miteinander vernetzen. Es müsse in Nordrhein-Westfalen eine unabhängige Stelle geben, an die sich jeder Bürger auch anonym bei einem Verdacht auf sexuellen Missbrauch wenden kann, fordert die neben der Ärztekammer Nordrhein zweite Landesärztekammer NRWs.

  • „Gefahr für die Patientensicherheit“

    Do., 11.06.2020

    Ärzte kritisieren Impfung in der Apotheke

    Kleiner Pieks, große Debatte: Ärzteverbände kritisieren, dass künftig Apotheker impfen dürfen sollen.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn möchte die Ärzte entlasten, indem Impfungen künftig auch von Apothekern durchgeführt werden dürfen. Prompt gibt es heftige Kritik von den Ärzten: Die Ärztekammer Westfalen-Lippe und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe sehen eine „Gefahr für die Patientensicherheit“.

  • Gesundheit

    Fr., 22.05.2020

    Ärzte-Statistik: Ein Arzt für 207 Menschen in NRW

    An einer Tür einer Hausarztpraxis ist der Schriftzug «Sprechzimmer 1» zu lesen.

    Berlin/Köln (dpa/lnw) - Auf 207 Einwohner in Nordrhein-Westfalen kommt statistisch gesehen ein Arzt. Wie die Bundesärztekammer am Freitag in Berlin mitteilte, stieg die Zahl der berufstätigen Mediziner im Bereich der Ärztekammer Nordrhein 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Prozent auf rund 50 400. Mehr als die Hälfte von ihnen - fast 27 000 - arbeiteten im Krankenhaus. Rund 20 000 Ärzte waren ambulant, also beispielsweise in Arztpraxen tätig.