ÖVP



Alles zur Organisation "ÖVP"


  • Fahndung nach Frau

    Fr., 27.11.2020

    Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

    Auf offener Straße wurde der Rabbiner mit antisemitischen Parolen beschimpft, attackiert und mit einem Messer bedroht.

    Eine Frau beschimpft und bedroht in Wien einen Rabbiner. Und attackiert ihn mit einem Messer. Nun ermittelt das österreichische Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

  • Leak vor Polizeiaktion

    Mo., 09.11.2020

    Österreich geht gegen Muslimbruderschaft vor

    Zwei uniformierte Polizisten stehen in einer Einfahrt an einem Einsatzort der Operation «Luxor» in Graz.

    Der Schlag gegen den politischen Islam war seit über einem Jahr in Arbeit. Eine direkte Verbindung zum Terroranschlag soll es nicht geben. Am Rande geht es aber wieder auch um Probleme in den Behörden.

  • Ermittlungen in Wien

    Do., 05.11.2020

    Seehofer mahnt zur Besonnenheit nach Anschlägen

    Horst Seehofer (CSU), Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, hält im Bundestags seine Rede. Thema der Aktuellen Stunde ist die Bekämpfung des islamistischen Terrors.

    Nach der Bluttat eines jungen IS-Anhängers in Wien häufen sich Fragen, ob es Pannen bei Österreichs Sicherheitsbehörden gab. Der deutsche Verfassungsschutz sieht hierzulande eine Gefahr durch Nachahmer.

  • Terrornetzwerk vermutet

    Do., 05.11.2020

    Anschlag von Wien: Gab «Klare Hinweise auf Gefahr»

    Bürger und Journalisten nehmen an der Gedenkveranstaltung der Jüdischen HochschülerInnenschaft der ÖH Uni Wien und der Muslimischen Jugend Österreichs (MJÖ) für die Opfer des Anschlags in der Wiener Innenstadt teil.

    Versuchter Munitionskauf, radikale Einstellungen: Nach dem Blutbad eines jungen IS-Anhängers in Wien häufen sich Fragen, ob es Pannen bei den Sicherheitsbehörden gab. Kontakte hatte der Täter wohl weit über Wien hinaus.

  • Extreme Gläubigkeit

    Do., 05.11.2020

    Attentäter von Wien galt für Betreuer weiterhin als radikal

    Trauer um die Todesopfer nach dem Anschlag: Kerzen brennen am Tatort in der Wiener Innenstadt.

    Versuchter Munitionskauf, radikale Einstellungen: Drei Tage nach dem Blutbad eines jungen IS-Anhängers in einem Wiener Ausgehviertel häufen sich Fragen, ob es Pannen bei den Sicherheitsbehörden gab.

  • Aufklärung gefordert

    Mi., 04.11.2020

    Wiener Terroranschlag: Behörden hatten wichtige Hinweise

    Polizisten sichern nach dem Terroranschlag in Wien das Gebiet in der Nähe des Tatorts ab.

    Die Vorgeschichte des Anschlags von Wien gewinnt an Brisanz. Die Behörden in der Slowakei hatten den österreichischen Fahndern einen wichtigen Tipp gegeben. Die Opposition fordert Aufklärung.

  • Eine Deutsche unter den Opfern

    Di., 03.11.2020

    Islamistischer Anschlag erschüttert Wien

    Bewaffnete Polizisten im Zentrum der österreichischen Hauptstadt.

    Von islamistischen Anschlägen, die Frankreich, Deutschland und andere europäische Länder immer wieder erschüttern, ist Österreich lange verschont geblieben. Das ist nun vorbei: Ein junger IS-Sympathisant schießt in Wien um sich.

  • Kriminalität

    Di., 03.11.2020

    Wiener Anschlag: Täter mit Pass aus Österreich und Nordmazedonien

    Wien (dpa) - Der Attentäter, der nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt von der Polizei erschossen worden ist, war 20 Jahre alt, hatte nordmazedonische Wurzeln und war einschlägig wegen Mitgliedschaft in einer terroristischer Vereinigung vorbestraft. Das teilte Österreichs Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) der Nachrichtenagentur APA am Dienstag mit.

  • Abends «Besuchsverbot»

    So., 01.11.2020

    Österreich ab Dienstag im Teil-Lockdown

    «Ab Dienstag, dem 3. November 0 Uhr, bis Ende November wird es zu einem zweiten Lockdown in Österreich kommen», sagt Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Ein weiterer Lockdown wie im Frühjahr sei unvorstellbar, hieß es bis vor Kurzem aus Österreichs Regierung. Vor einer drohenden Überlastung des Gesundheitssystems zieht Wien nun doch die Reißleine.

  • Corona-Krise in Europa

    Sa., 31.10.2020

    Teil-Lockdown in Österreich mit abendlichem «Besuchsverbot»

    Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz plant wohl eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen.

    Ein weiterer Lockdown wie im Frühjahr sei unvorstellbar, hieß es bis vor Kurzem aus Österreichs Regierung. Vor einer drohenden Überlastung des Gesundheitssystems zieht Wien nun doch die Reißleine.